th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Bunte Blumenvielfalt lässt Valentinsherzen höher schlagen

Der heimische Blumengroßhandel bietet zum Valentinstag 2017 eine große Auswahl an Blumen und Pflanzen in den Farbtrends der Saison.

Wenn weltweit am 14. Februar der Valentinstag gefeiert wird, stehen die Liebe und die großen Gefühle im Mittelpunkt. Wohl der schönste Weg, seine Zuneigung zum Ausdruck zu bringen, ist durch die Sprache der Blumen und Pflanzen: Mit ihrer hohen Symbolkraft sind sie einzigartige Liebesboten. "Der österreichische Blumengroßhandel bietet den Floristikfachgeschäften besonders zum bevorstehenden Valentin eine große Auswahl an frühlingshaften Schnitt- und Topfpflanzen in Topqualität, mit besonderem Farben- und Variantenreichtum", sagt Michael Schludermann, Blumengroßhandelsvertreter im Bundesgremium allgemeiner Handel, Versand und Internethandel in der Wirtschaftskammer Österreich und Kärnten.
Zarte pastellige Frühlingstöne mit Vintage-Elementen stehen zum Valentinstag 2017 stark im Trend. Gerne werden in diesem Jahr verwaschene Pastelltöne mit weißem Hintergrund kombiniert.
© WKK Zarte pastellige Frühlingstöne mit Vintage-Elementen stehen zum Valentinstag 2017 stark im Trend. Gerne werden in diesem Jahr verwaschene Pastelltöne mit weißem Hintergrund kombiniert.
Die Farbtrends zum Valentinstag 2017
Zarte pastellige Frühlingstöne mit Vintage-Elementen stehen zum Valentinstag 2017 stark im Trend. Gerne werden in diesem Jahr verwaschene Pastelltöne mit weißem Hintergrund kombiniert. Sehr beliebt sind heuer auch bunte und kräftige Farben, ebenso wie frühlingshafte Tulpen oder Narzissen, dazu helle Grüntöne, kombiniert mit frischen Akzenten in Gelb und Creme.

Neu 2017: Langstielige Tulpen mit Frühlingszweigen

Als Valentinstag-Klassiker gilt seit jeher die rote Rose, ebenso wie schöne Kombination in Rot, Rosa und Violett mit graugrünen Akzenten und lieblichen Accessoires. Auch ausgewählte Einzelblumen – im Trend liegen langstielige Tulpen – sind stark im Kommen, die, in Kombination mit angetriebenen Zweigen, vornehme Eleganz zeigen.

Saisonstart für heimische Gartenbaubetriebe

Für die heimischen Gärtnereibetriebe bedeutet der Valentinstag traditionell den Saisonauftakt: Rund 90 Prozent aller Blumen zum Valentinstag kommen aus Europa, z. B. Amaryllis und diverse exotische Blüten, der österreichische Blumengroßhandel bietet ein traumhaftes Blumen- und Pflanzensortiment. Heimische Tulpen, fröhliche Narzissenvariationen oder Anemonen, Freesien und Ranunkeln, bunte Primeln und Hyazinthen bringen erste Frühlingsgefühle in die vier Wände.

Faire Blumen und Pflanzen – mit gutem Gewissen schenken

Der österreichische Blumengroßhandel stellt seit vielen Jahren ein umfangreiches Sortiment an fair angebauten Blumen und Pflanzen bereit, die mit dem weltweiten Gütesiegel "Fair Flowers Fair Plants" (FFP) ausgezeichnet sind. Auf der internationalen Webseite www.fairflowersfairplants.com findet sich eine Übersicht aller österreichischen Blumengroßhändler, die nachhaltige Produkte anbieten und bereits an diesem weltweiten Gütesiegelprogramm teilnehmen. "Das Zertifikat garantiert dem heimischen Blumenfachhandel und in weiterer Folge dem Konsumenten, dass die angebotenen Blumen und Pflanzen sozial verträglich, aber auch umweltfreundlich produziert sind", so Michael Schludermann.

Ergänzend zum Thema: Valentinstag am 14. Februar hat eine lange Geschichte

Zahlreiche Legenden ranken sich um die Entstehung des Valentinstages. Für viele hat seine Geschichte bereits im 3. Jahrhundert nach Christus begonnen. Damals beschenkte Bischof Valentin von Terni alle Frischvermählten mit Blumen und sie sollen sich über besonderes Eheglück gefreut haben. Ab dem 15. Jahrhundert wurde der Valentinstag, von Großbritannien ausgehend, durch britische Auswanderer in den USA etabliert. Seit dem Zweiten Weltkrieg wird der Valentinstag auch in Österreich gefeiert, als Besatzungssoldaten den Brauch hierzulande einführten, der seither als Fest der Liebe seinen festen Platz im Jahresablauf einnimmt.

Das könnte Sie auch interessieren

  • WK-News
Newsportal Kärntner Firmen sind Sieger aus Leidenschaft

Kärntner Firmen sind Sieger aus Leidenschaft

Überaus erfolgreich und mit absoluten Höchstleistungen haben gleich drei Firmen aus Kärnten auf österreichischer Ebene für Aufsehen gesorgt.  ASTRON Electronic, Ortner Reinraumtechnik und Terra Möbel stehen bei ECONOVIUS und TRIGOS ganz oben auf dem Treppchen und zeigen eindrucksvoll, welche unternehmerische Kraft im Kärntner Gewerbe und Handwerk steckt. mehr

  • WK-News
Newsportal Moerisch: Privatisierung der  Kärnten Werbung umsetzen!

Moerisch: Privatisierung der Kärnten Werbung umsetzen!

Der Wandel der Kärntner Tourismusorganisation ist erfolgreich und beinahe abgeschlossen. Jetzt fehlt nur mehr der Transfer der Landesanteile an die Tourismusverbände, verlangt Hotellerie-Sprecher Moerisch. mehr

  • WK-Zeitung
Newsportal Alte Bräuche beleben zu Ostern auch die Wirtschaft

Alte Bräuche beleben zu Ostern auch die Wirtschaft

Ob traditionelle Reindlingformen, gefärbte Eier oder Schinken: In der Osterzeit wird das Brauchtum gepflegt und noch mehr als sonst auf Heimisches geachtet. mehr