th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Umfassendes Unterstützungspaket für die österreichische Wirtschaft

Die Bundesregierung hat einen Krisenbewältigungsfonds in Höhe von vier Milliarden Euro für die Abfederung für betroffene Unternehmen und deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Verfügung gestellt. 

Krisenbewältigungsfonds: vier Milliarden Euro für Österreichs Unternehmen
© WKÖ/WKK

Nach den raschen Überbrückungshilfen für die heimischen Betriebe über das Austria Wirtschaftsservice, die Österreichische Hotel- und Tourismusbank (ÖHT) und die Sozialversicherungsanstalt der Selbständigen (SVS) hat die Bundesregierung heute Vormittag ein umfassendes Unterstützungspaket für die österreichische Wirtschaft präsentiert. Diese Maßnahmen schützen die Unternehmen aller Betriebsgrößen, Rechtsformen und Branchen vor den unvermeidbaren Folgen des gemeinsamen Vorgehens gegen die Verbreitung des Coronavirus.

Die Bundesregierung stellt einen Krisenbewältigungsfonds im Ausmaß von vier Milliarden Euro zur Abfederung für betroffene Betriebe sowie ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zur Verfügung.

Die drei Schwerpunkte dieses Sicherheitsnetzes für die Wirtschaft sind

  • die Sicherung der Zahlungsfähigkeit durch Kreditgarantien (für KMU ebenso wie für große Unternehmen; jedes Unternehmen, das Kredit von seiner Hausbank bekommt, soll auch die Kreditgarantie des Staates bekommen), Überbrückungskredite, Steuerstundungen (ohne Mahnzinsen) und eine erleichterte Herabsetzung der Steuervorauszahlung;
     
  • die Sicherung der Beschäftigung durch ein von den Sozialpartnern ausgearbeitetes neues Modell der Kurzarbeit, das ab Montag innerhalb von 48 Stunden beantragt werden kann und eine Nettoersatzrate zwischen 80 % und 90 % durch das AMS ermöglicht und
  • die Sicherung von Härtefällen besonders bei Ein-Personen-Unternehmen und Familienbetrieben durch einen eigenen Fonds.

Sämtliche Informationen finden Sie sofort nach Vorliegen auf unserer zentralen WKÖ-Infopoint-Seite wko.at/coronavirus, die laufend aktualisiert wird und rund um die Uhr zur Verfügung steht - auch mit wichtigen Einzelheiten Zu Ihrer Branche .

Sicherung der Zahlungsfähigkeit
© WKÖ
Sicherung der Beschäftigung
© WKÖ
Sicherung von Härtefällen
© WKÖ


Mandl: „Dieses Maßnahmenpaket für die heimischen Unternehmen ist sowohl in seinem Umfang als auch in der Schnelligkeit seines Entstehens beispiellos in der österreichischen Wirtschaftsgeschichte. Vor allem gewährleistet die rasche Einigung von Sozialpartnern und Bundesregierung, dass die Betriebe Kündigungen weitgehend vermeiden können.“

Noch an diesem Wochenende würden im Nationalrat und im Bundesrat die notwendigen Gesetzbeschlüsse vorgenommen, damit das rot-weiß-rote Sicherheitsnetz für die Betriebe ab Montag seine wichtige Funktion erfüllen könne.


Wir haben konkretere Informationen zu den Betriebskontrollungen ab Montag. 

Kriterien: 

geschlossene Räumlichkeit als Geschäftslokal, Kundenverkehr im Geschäftslokal zur Beschäftigung der Sicherheit zur Sicherstellung von Leben und Gesundheit. 

Diese Betriebe können offenhalten bzw. müssen schließen.

 


Das könnte Sie auch interessieren

•	WK-Obmann Manuel Kapeller-Hopfgartner

Generationswechsel in der Fachgruppe Seilbahnen der Wirtschaftskammer Kärnten

Manuel Kapeller-Hopfgartner (31), Prokurist der Bergbahnen Gerlitzen Alpe, übernimmt als Fachgruppenobmann der Kärntner Seilbahnen von Klaus Herzog (57). mehr

Landesinnungsmeister Kurt Glantschnig

Freude schenken in der Adventzeit

Ein Adventkranz als Weihnachtsgeschenk für Geschäftspartner: Die Kärntner Floristen setzen im Advent verstärkt auf Business-Kunden. mehr