th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Unser langfristiges Ziel

Kärnten muss in Zukunft besser als der Österreich-Durchschnitt sein

  • Steigerung des regionalen BIP je Einwohner über den Österreichschnitt (2013: Kärnten EUR 31.800, Österreich EUR 38.100)
  • Kontinuierliche Senkung der Arbeitslosenquote unter den Österreichschnitt (2014: Kärnten 10,8 %, Österreich 8,4 %)
  • Steigerung der Erwerbsquote über den Österreichschnitt (2014: Kärnten 75,3 %, Österreich 75,9 %)
  • Keine Nettoneuverschuldung (inkl. außerbudgetäre Neuverschuldung)
  • Reduktion der Anzahl der Landesbediensteten auf Österreichschnitt (Kärnten: 14,1 %, Österreich: 12,5 %)
  • Eindämmung der prognostizierten negativen demografischen Entwicklung
  • Steigerung der zukunftsorientierten Ausgaben im Landesbudget (Forschun und Entwicklung, Bildung und Wissenschaften, Jugend und Familie) bis 2020, auf ein Niveau unter den Top 3 der Bundesländer
  • Beschränkung des jährlichen Ausgabenwachstums in den großen Budgetbereiche Gesundheit, Personal/Pensionen und Soziales auf das regionale BIP

Das könnte Sie auch interessieren

  • Diverse
Rückblick auf das Jahr 2017: Was war los in der Wirtschaftskammer Kärnten?

Geschäftsbericht 2017

Arbeitsschwerpunkte und Marketingaktivitäten, Mission und wirtschaftlich relevante Zahlen: Wir blicken auf das letzte Jahr und gleichzeitig auf zukunftsweisende Projekte von morgen. mehr