th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Topskipass-Aktion wird verlängert

Die gestrige Adaptierung der Covid-19-Maßnahmen stellt klar: Ab 24. Dezember dürfen die Skilifte öffnen. Um die Kärntner finanziell beim Wintersport zu unterstützen, wird die Vorkaufszeit der Topskipass-Saisonkarten bis 23. Dezember verlängert.

Ab 24. Dezember dürfen die Skilifte öffnen.
© Kärnten Werbung/Edward Gröger
Ein wenig mehr Planungssicherheit ist bei den heimischen Seilbahnbetrieben zurückgekehrt. Mit 24. Dezember können die Skilifte ihren Betrieb wiederaufnehmen und die Wintersportler auf den Pisten begrüßen. „Die Saison wurde bereits stark beschnitten und wenn man nun die vielen Zentimeter Neuschnee sieht, wird man etwas wehmütig, dass es dann doch noch bis Weihnachten dauert. Aber zumindest gibt es ein fixes Datum und wir können uns intensiv darauf vorbereiten“, meint Wolfgang Löscher, Geschäftsführer vom Kärntner Skipass.

Der verspätete Saisonstart hat aber auch etwas Gutes: Der Vorverkaufszeitraum für die Topskipass-Saisonkarte wurde bis 23. Dezember verlängert! „Für uns zählt, dass begeisterte Wintersportler ihrem Hobby auch in diesem schwierigen Jahr nachkommen können. Daher haben wir uns für die Verlängerung entschieden. So kann man mit dem Topskipass der ganzen Familie eine Weihnachtsfreude bereiten“, erklärt Löscher.

In der Topskipass-Saisonkarte sind 31 Skigebiete (24 in Kärnten und sieben in Osttirol), 891 Pistenkilometer und 274 Aufstiegshilfen enthalten. „Durch ausgefeilte Sicherheitskonzepte und die Erfahrung aus dem Sommer sind die Unternehmen bereit für den sicheren Betrieb der Anlagen“, so Wolfgang Löscher abschließend.

Alle Informationen zum Topskipass gibt es auf www.topskipass.at.

Rückfragen
Wirtschaftskammer Kärnten
Fachgruppe Seilbahnen
Mag. Gerhard Eschig
T 05 90 90 4-500
E gerhard.eschig@wkk.or.at

Das könnte Sie auch interessieren

Seilbahnen_Bergsommer

Sicher in den Bergsommer mit Kärntens Seilbahnen

Für das Seilbahnfahren im Sommer gelten die gleichen, bewährten und eingespielten Regeln wie im vergangenen Winter. Die Kärntner Betreiber sind top vorbereitet, um ihre Gäste hinauf in die luftigen Höhen der Berge zu bringen. mehr

Unlauterer Wettbewerb und Verstöße gegen Corona-Maßnahmen trüben den Marktbesuch.

Verstöße gegen die Marktordnung sorgen in Klagenfurt für Unmut

Der Klagenfurter Benediktinermarkt ist für alle da, deshalb sollten auch die gleichen Regeln für alle gelten. Unlauterer Wettbewerb und Verstöße gegen Corona-Maßnahmen trüben allerdings den wöchentlichen Marktbesuch. mehr