th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Top-Leistungen von den Kärntner Jungfriseuren

Anlässlich des Landeslehrlingswettbewerbes drehte sich gestern bei der Klagenfurter Freizeitmesse alles um Haupt und Haar.

Trainer Hannes Raner, Landesinnungsmeister-Stellvertreter Dietmar Koschitz und Landesinnungsmeister Georg Wilhelmer gratulierten den Frisurenkünstlern aus dem 3. Lehrjahr: Andrea D’Arelli, Jasmin Meisterl, Elena Kößler, Nadine Egger und Michelle Körbler
© WKK/Knauder Trainer Hannes Raner, Landesinnungsmeister-Stellvertreter Dietmar Koschitz und Landesinnungsmeister Georg Wilhelmer gratulierten den Frisurenkünstlern aus dem 3. Lehrjahr: Andrea D’Arelli, Jasmin Meisterl, Elena Kößler, Nadine Egger und Michelle Körbler

Unter großem Publikumsinteresse präsentierten am Sonntag die Kärntner Friseurlehrlinge aller drei Lehrjahre ihre großartigen Leistungen. Sie schnitten, föhnten und stylten was das Zeug hielt. Tolle Ideen, Kreativität und Fantasien konnten dabei umgesetzt werden, wobei man fast nicht glauben konnte, dass bei solchen Leistungen Lehrlinge am Kamm waren.
 
Mit einem Spitzen-Teilnehmerfeld von beinahe 100 Lehrlingen, die an insgesamt sieben Einzelbewerben mit über 200 Jurybewertungen teilnahmen, ging der Landeslehrlingswettbewerb der Kärntner Friseure über die Bühne. Mit diesem Niveau ist diese Bundeslandveranstaltung österreichweit führend.
 
Die hohe Teilnehmerzahl ist immer wieder eine Herausforderung für die Organisatoren, den Innungsausschuss der Kärntner Friseure, die von Jahr zu Jahr den Wettbewerb weiter professionalisieren. Für WK-Landesinnungsmeister Georg Wilhelmer haben solche Veranstaltungen einen besonderen Stellenwert: "Lehrlingswettbewerbe sind ein wichtiges Modul zur weiteren Verbesserung der Lehrlingsausbildung." Dies wird nicht nur von den Fachberufsschulen Klagenfurt, Villach und Spittal, sondern auch von den Ausbildungsbetrieben des Landes erkannt. "Junge Menschen brauchen schon während ihrer Lehrzeit Vergleiche untereinander. Selbstwertgefühl und Anerkennung sowie der fachliche und technische Fortschritt werden dadurch enorm gefördert," stellte Wilhelmer fest.
 
Ergebnisse:   

1. Lehrjahr - gesamt
1 Amlacher Vanessa Friseursalon KM Haar - Mosch Kurt
2 Fleißner Selina Haar-Scharf - Laßnig Silvia
3 Duller Vanessa Salon Glaser KG

2. Lehrjahr - gesamt
1 Sima Kimberley dm drogerie markt GmbH
2 Kohlweg Gregor Friseurstudio SchnittRaum - Schindler Tamara
3 Karic Elma Buchsbaum Cornelia
3. Lehrjahr - gesamt
1 Kößler Elena Schmied Harald jun.
2 Egger Nadine Friseur Koschitz - Koschitz Dietmar
3 Meisterl Jasmin dm drogerie markt GmbH

Außerdem: Auch ein Teilbewerb der Academy Master Trophy wurde durchgeführt. Das Finale findet am 13. Mai im Rahmen des "Internationalen Preisfrisierens um die Goldene Rose 2018" in Velden statt.

Rückfragen:
Wirtschaftskammer Kärnten
Landesinnung der Friseure
Mag. Stefan Dareb
T 05 90 90 4 - 140
E stefan.dareb@wkk.or.at

Das könnte Sie auch interessieren

  • WK-News
Siegreiches Trio: Rayana Amaeva (Küche), Philipp Hackl (Service) und Laetitia Hundgeburth (Rezeption)

Tourismus-Talente glänzten bei juniorSkills-Bewerb

Im Rahmen der 1. Kärntner Lehrlingsmesse fanden die juniorSkills Kärnten 2019 – der Lehrlingswettbewerb für Tourismusberufe – statt. mehr

  • WK-News
Riesenreindling: Der Erlös aus dem Schätzspiel und dem Verkauf des Riesenreindlings kommt dem SOS Kinderdorf Moosburg zu Gute

Kärntner Bäcker und Konditoren verzauberten ATRIO in Osterlandschaft

Von 11. bis 13. April 2019 fand im Einkaufszentrum ATRIO in Villach die süße Osterwerkstatt der Kärntner Bäcker und Konditoren statt und war ein voller Erfolg. mehr