th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Top-Leistungen der Kärntner Jungfriseure

Anlässlich des Landeslehrlingswettbewerbes und dem Preisfrisieren um die Goldenen Rose drehte sich am Sonntag bei der Klagenfurter Freizeitmesse alles um Haupt und Haar.

Die Siegerinnen aus dem 3. Lehrjahr: Ellis Anderwald, Cindy Krappinger, Anna Buchreiter
© WKK/Karoline Knauder Die Siegerinnen aus dem 3. Lehrjahr: Ellis Anderwald, Cindy Krappinger, Anna Buchreiter

Unter großem Publikumsinteresse präsentierten am Sonntag die Kärntner Friseurlehrlinge aller drei Lehrjahre ihre großartigen Leistungen. Sie schnitten, föhnten und stylten was das Zeug hielt. Tolle Ideen, Kreativität und Fantasien konnten dabei umgesetzt werden, wobei man fast nicht glauben konnte, dass bei solchen Leistungen Lehrlinge am Kamm waren.

Mit einem Spitzen-Teilnehmerfeld von über 100 Lehrlingen, die an insgesamt acht Einzelbewerben mit über 200 Jurybewertungen teilnahmen, ging der Landeslehrlingswettbewerb der Kärntner Friseure über die Bühne. Mit diesem Niveau ist diese Bundeslandveranstaltung österreichweit führend.

Die Kärnten Sparkasse AG unterstützte als Hauptsponsor die Friseure bei dieser Veranstaltung. Gemeinsames Ziel: Noch mehr junge Menschen für diesen Beruf zu gewinnen und beim Wettbewerb ideale Rahmenbedingungen zu bieten.

Die hohe Teilnehmerzahl ist immer wieder eine Herausforderung für die Organisatoren, den Innungsausschuss der Kärntner Friseure, die von Jahr zu Jahr den Wettbewerb weiter professionalisieren. "Junge Menschen brauchen schon während ihrer Lehrzeit Vergleiche untereinander. Selbstwertgefühl und Anerkennung sowie der fachliche und technische Fortschritt werden dadurch enorm gefördert," stellte WK-Landesinnungsmeister Georg Wilhelmer fest.

Bei den erwachsenen Friseurprofis ging es um die Goldene Rose. In diesem Preisfrisieren konnten sich Walter Kollmann, Rose Herren, und Milena Ducanovic, Rose Damen, durchsetzen.

Ergebnisse:

1. Lehrjahr - gesamt

  1. Platz: Pia Strobl - Betrieb Reinhold Jakob Tschabitscher
  2. Platz: Vanessa Huber - Betrieb Erika Grete Camaur
  3. Platz: Barbara Pokorova - Betrieb Erika Maria Seebacher

2. Lehrjahr - gesamt

  1. Platz: Florian Käfer - Betrieb Wagner für Haare GmbH
  2. Platz: Lisa Suppan - Betrieb Georg Wilhelmer
  3. Vanessa Stefanie Amlacher - Betrieb Kurt Michael Mosch

3. Lehrjahr - gesamt

  1. Platz: Cindy Vanessa Krappinger - Betrieb Hans Raner
  2. Platz: Ellis Anderwald - Betrieb dm drogerie markt GmbH
  3. Platz: Anna Buchreiter - Betrieb dm drogerie markt GmbH

Goldene Rose - Herren

  1. Platz: Walter Kollmann - Betrieb Friseur Art Walter- Walter Kollmann
  2. Platz: Nina Oberhofer - Betrieb Konrad Zöttl
  3. Platz: Andrea D'Arelli - Betrieb Wagner für Haare GmbH

Goldene Rose - Damen

  1. Platz: Milena Ducanovic - Betrieb Friseur Art Walter- Walter Kollmann
  2. Platz: Yvonne Möderndorfer - Betrieb Alpha G & G Friseurbetriebe OG
  3. Platz: Jasmin Meisterl 

Außerdem: Die zwei besten Lehrlinge pro Lehrjahr vertreten Kärnten beim Bundeslehrlingswettbewerb am 26. Mai in Niederösterreich.

Rückfragen:
Wirtschaftskammer Kärnten
Landesinnung der Friseure
Mag. Stefan Dareb
05 90 90 4 - 140
E stefan.dareb@wkk.or.at

Das könnte Sie auch interessieren

Job-Matching für Lehrlinge

Lehrlings-Speed-Dating bei der Lehrlingsmesse

Im Rahmen der 2. Kärntner Lehrlingsmesse veranstaltet die Wirtschaftskammer Kärnten gemeinsam mit dem AMS Kärnten das erste Job-Speed-Dating für Lehrlinge und Lehrbetriebe.  mehr

Dass Kärntner Schüler keine "Sprachmuffel" sind, haben über 300 Kärntner Schüler aus 22 Kärntner Schulen unter Beweis gestellt.

Kärntner Schüler sind keine „Sprachmuffel“

300 Schülerinnen und Schüler aus insgesamt 22 Kärntner Schulen haben sich in diesem Jahr die begehrten Cambridge-Zertifikate im WIFI Kärnten gesichert. mehr