th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Mit Top-Leistungen für Elektrotechnik- Staatsmeisterschaften qualifiziert

Gleich zwei Elektrotechnik-Lehrlinge werden Kärnten bei den Staatsmeisterschaften vertreten. Sie überzeugten beim Landeslehrlingswettbewerb mit Maßgenauigkeit und Stressresistenz. Die nächsten Stationen könnten die Euro Skills oder World Skills sein.

Sieger des LLWB 2022
© WKK / photo baurecht Sieger Daniel Peitler (Mitte) sowie die Gratulanten (v.l.) Landesinnungsmeister Klaus Rainer, Lehrlingswart Michael Veratschnig, Reinhold Jeklic von Rexel Austria GmbH und Lehrlingswart Manfred Kuternig

Geschäftiges Treiben herrschte am 6. und 7. Oktober 2022 im Makerspace Carinthia in Klagenfurt. Beim 19. Landeslehrlingswettbewerb der Kärntner Elektrotechniker wurden Kabel verlegt, Steuerungen programmiert und Verteilerkästen aufgebaut. Aufgrund der vielfältigen Aufgaben wurde der Wettbewerb auf zwei Tage angelegt. Neben der Installation eines Verteilerkastens nach vorgegebenem Plan waren vor allem die Programmieraufgaben sowie das anschließende Fachgespräche eine Herausforderung, die alle Teilnehmer mit Bravour meisterten. „Es war keine einfache Aufgabe für die Jury. Letztendlich waren kleinste Details für die jeweiligen Platzierungen entscheidend“, fasste Klaus Rainer, Landesinnungsmeister der Kärntner Elektrotechniker, zusammen.

Ergebnis des 19. Landeslehrlingswettbewerb der Kärntner Elektrotechniker:

  1. Platz: Daniel Peitler, Kärnten Netz GmbH, Klagenfurt
  2. Platz: Samuel Peinhaupt, Energie Klagenfurt GmbH, Stadtwerke Klagenfurt
  3. Platz: Moritz Storfer, WS Elektromanagement GmbH, St. Stefan
  4. Plätze:
    • Johannes Golautschnik, Elektro Rutter GmbH, Völkermarkt
    • Nico Katzianka, Energie Klagenfurt GmbH, Stadtwerke Klagenfurt
    • Luca Passegger, Kärnten Netz GmbH, Klagenfurt
    • Sandro Ebner, Digi-Technik Allmayer & Steinwender OG, Spittal
    • Martin Mikl, Elin GmbH, Klagenfurt

Insgesamt hatten die Teilnehmer rund zehn Stunden Zeit, um die Jury von ihrem Können zu überzeugen. Und das gelang ihnen hervorragend, so Landesinnungsmeister Rainer: „Alle haben sehr konzentriert gearbeitet und Top-Leistungen erbracht. Das sind die besten Voraussetzungen für eine erfolgreiche Teilnahme bei den Staatsmeisterschaften.“ Für die beiden Erstplatzierten sind nämlich bereits Kojen bei den österreichischen Staatsmeisterschaften der Elektrotechnik 2023 reserviert. Diese finden vom 8. bis 10. März im Rahmen der Power-Days in Salzburg statt.

Michael Veratschnig, Lehrlingswart der Kärntner Landesinnung, ist optimistisch: „Unsere Sieger haben mit maßgenauem Arbeiten und umfassendem Fachwissen überzeugt. Ich freue mich schon darauf, mit ihnen zu den Staatsmeisterschaften zu fahren.“ Eine gute Platzierung würde dann auch die Qualifikation für die World Skills in Lyon 2024 bzw. für die Euro Skills 2025 in Herning bedeuten.

Rückfragen:
Wirtschaftskammer Kärnten
Landesinnung Elektro-, Gebäude-, Alarm- und Kommunikationstechniker
Dipl. Ing. Barbara Quendler
T 05 90 90 4 - 110
E barbara.quendler@wkk.or.at

Das könnte Sie auch interessieren

Tourismus-Spartengeschäftsführer Wolfgang Kuttnig Ausgezeichneter Lehrling Larissa Hutter, Seepark Hoteldirektorin Tanja Kürbisch

„Ausgezeichneter Erfolg“ für die Lehre: Hotel- und GastgewerbeassistentIn in Kärnten

Das Ausbildungsbild Hotel- und GastgewerbeassistentIn wurde reformiert. Die Kärntner Absolventinnen und Absolventen, die soeben ihre Lehre besonders gut abgeschlossen haben, schlagen jetzt motiviert und top ausgebildet ihre beruflichen Wege ein. mehr

Siegerinnen mit Obmann und Jurymitgliedern

Die besten Speditionslehrlinge des Landes stehen fest

Lieferketten managen, weltweit Transporte organisieren und die Versorgungssicherheit aufrechterhalten: Ohne Speditions- und Logistikfachkräfte würde die Wirtschaft nicht rund laufen. Wie viel Talent im Nachwuchs steckt, bewiesen auch heuer wieder die Teilnehmenden beim Kärntner Landeslehrlingswettbewerb Spedition und Logistik. mehr

Die Sieger-Lehrlinge gemeinsam mit Martin Zandonella, Obmann der WK-Sparte Information und Consulting, Michael Velmeden, Obmann der WK-Sparte Industrie, und WK-Lehrlingsbeauftragter Bernhard Plasounig.

Strahlende Gesichter beim zweiten Kärntner Lehrlings-Hackathon

50 Teilnehmende aus 15 Betrieben in 22 Teams: Beim zweiten Lehrlings-Hackathon der Wirtschaftskammer Kärnten bewies der Nachwuchs wieder besonderes Talent und produzierte an nur einem Tag digitale Tools und Apps.  mehr