th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Tag der Kärntner Exportkraft

Exporttag 2017: Wer sind die besten Exportbetriebe, welche Länder boomen und findet Österreich den wirtschaftlichen Aufschwung wieder? 

Schöffmann Kruschitz Hauptmann Čertov Exportpreis Sieger Exporttag
© WKK/Just Siegreiches Exportquartett: Klaus Schöffmann ("Großbetriebe"), Werner Kruschitz ("Mittelbetriebe"), Bernd Hauptmann ("Kleinbetriebe") und Johann Čertov ("Dienstleistungsexporteure")

Die Kärntner Unternehmer sind wahre Exportchampions. Dank ihres Einsatzes und ihrer Leistungen schnurrt der Exportmotor kontinuierlich. Damit noch mehr heimische Unternehmen, die Chance über die Grenzen des Landes erfolgreich zu sein, auch nutzen, veranstaltet die Wirtschaftskammer Kärnten, die Raiffeisen Landesbank Kärnten und die Kärntner Raiffeisenbanken jährlich den Exporttag in Klagenfurt. „Beim Thema Export geht es ums Finanzieren, Fördern und Absichern. Für uns als Bank ist es eine spannende Aufgabe, die Unternehmen bei ihren Schritten in neue und etablierte Märkte zu unterstützen. Und mit dem Exportpreis geben wir den Kärntner Betrieben die große Bühne, um ihre ausgezeichneten Leistungen zu präsentieren“, sagte Peter Gauper, Vorstandssprecher der Raiffeisen Landesbank Kärnten, im Rahmen der Export-Gala am Dienstagabend in der Wirtschaftskammer Kärnten. WK-Präsident Jürgen Mandl freute sich über den Rekordbesuch: „Das Schönste ist, wenn das Interesse da ist. Der Exporttag zeigt die Kraft des Kärntner Unternehmertums."

Die glücklichen Gewinner

Voller Kraft war auch der Applaus für die Exportpreis-Gewinner 2017. In der Kategorie „Dienstleistungsbetriebe“ holte sich Johann Čertov von Würcher Media den ersten Preis. Dass auch kleine Unternehmen im Ausland erfolgreich tätig sind, beweist Tischlermeister Bernd Hauptmann. Der Tischlerei-Betrieb aus Wolfsberg stellt Geschäftseinrichtungen für Filialen von internationalen Betrieben her und gewann bei den „Kleinbetrieben“. Bei den „Mittelbetrieben“ setzte sich Werner Kruschitz mit seiner Firma Kruschitz Plastics & Recycling durch. Er ist auf die Wiederverwertung von Plastik spezialisiert. In der Kategorie „Großbetriebe“ erhielt Mahle Filtersysteme den Exportpreis. Für Klaus Schöffmann gilt dieser Preis auch als Auszeichnung für die tolle Arbeit seiner Mitarbeiter. 

Höfferer Mandl Denison Gauper Brezinchek
© WKK/Just Meinrad Höfferer, Leiter der Abteilung Außenwirtschaft in der WK Kärnten, WK-Präsident Jürgen Mandl, Politikwissenschaftler Andrew B. Denison, Peter Gauper, Vorstandssprecher der RLB Kärnten, Peter Brezinschek von der Raiffeisen Bank International.

Geballte Exporttipps an einem Tag

Die Export-Gala stellte den Höhepunkt des 15. Kärntner Exporttages dar. Davor standen den Kärntner Unternehmern Wirtschaftsdelegierte aus 31 Ländern für Gespräche zur Verfügung. Workshops luden zur Vertiefung ein. Besonders der Workshop „Afrika, der zukünftige Exportkontinent“ sorgte für Interesse. Vier Experten informierten die Besucher über die Chancen und Herausforderungen in Afrika und teilten ihre persönlichen Export-Erfahrungen. Aber zurück zur Gala: Als Keynote-Speaker sprach Politikwissenschaftler Andrew B. Denison in seinem Vortrag „America first“ über die aktuellen Entwicklungen in den USA. „Die wichtigste Erkenntnis der vergangenen Jahre ist, dass Präsidenten kommen und wieder gehen, aber die Interessen der USA bleiben bestehen. Europa ist für die Amerikaner ein wichtiger Partner“, erklärte Denison in seiner Rede. Passend dazu analysierten im Anschluss Peter Brezinschek von der Raiffeisen Bank International, Wirtschaftsdelegierter Michael Friedl, Emanuel Pirker von Stratodesk und Andrew B. Denison die Auswirkungen der neuen US-Politik auf die Kärntner Exportwirtschaft. „Der Ort auf der Welt, an dem sie am wenigsten von US-Präsident Donald Trump beeinflusst werden, sind die USA selbst. Scheuen sich nicht davor, ihre Chancen in den Vereinigten Staaten zu suchen“, meinte Pirker, der per Videotelefonie aus San Francisco zugeschalten wurde.

Der Exporttag hat nicht nur eine Menge an Infos geboten, die Besucher nutzten das Treffen auch zum Netzwerken. Und so konnten Jürgen Mandl und Peter Gauper ein positives Resümee ziehen: „Hinter erfolgreichen Unternehmen stehen tolle Menschen und eine Begeisterung. Der Kärntner Exporttag zeigt eindrucksvoll, dass unser Bundesland in die Zukunft geht.“ 

Diese Kärntner setzen auf Kooperationen:

  • Jürgen Mandl, Wirtschaftskammer Kärnten
  • Peter Gauper, Raiffeisen Landesbank Kärnten
  • Meinrad Höfferer, Wirtschaftskammer Kärnten
  • Christian Benger, Landesrat
  • Reinhart Rohr, Landesrat
  • Peter Brezinschek, Raiffeisen Bank International AG
  • Manfred Wilhelmer, Raiffeisen Landesbank Kärnten
  • Michael Stegmüller, Raiffeisen Landesbank Kärnten
  • Ralf Terlutter, Universität Klagenfurt
  • Klaus Schöffmann, Mahle Filtersysteme
  • Werner Kruschitz, Kruschitz Plastics & Recycling GmbH
  • Bernd Hauptmann, Hauptmann GmbHJohann Čertov, Würcher Media

Das könnte Sie auch interessieren

  • WK-News
Newsportal „Wir bieten das Rundum-sorglos-Paket“

„Wir bieten das Rundum-sorglos-Paket“

Meinrad Höfferer, ein Mann, der ständig über Grenzen geht und dabei kaum erfolgreicher sein könnte. Er ist Außenwirtschaftschef in der Wirtschaftskammer Kärnten und hilft Kärntner Unternehmern im wahrsten Sinne des Wortes auf die Welt. Ein Gespräch über Wirtschaftsreisen, Exportchancen und warum Exporterfolg neben harten Fakten auch mit interkultureller Kompetenz zusammenhängt.   mehr

  • WK-Zeitung
Newsportal Regionalität stärkt das Gailtal

Regionalität stärkt das Gailtal

Im Gail- und Lesachtal entsteht die weltweit erste Slow-Food-Travel-Destination. Das soll die regionalen Betriebe stärken. mehr

  • WK-Zeitung
Newsportal Kärntner Handwerk erobert München

Kärntner Handwerk erobert München

Elf Kärntner Unternehmen stellten auf der Internationalen Handwerksmesse in München ihre Produkte zur Schau. mehr