th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

TAZ-Meilenstein: 25.000 Schüler absolvierten Testparcours

Seit sieben Jahren ist das TAZ der Wirtschaftskammer und des WIFI Kärnten in Betrieb, heute hat sich der 25 000. Schüler am Testparcours gemessen.

Bernhard Plasounig, Lehrlingsbeauftragter der WK Kärnten, Karoline Kurnig-Gruber, Direktorin der NMS Klagenfurt 6, Jürgen Langegger und Lisa Wernitznig, Pädagogen der NMS, und TAZ-Leiterin Dagmar Kirchbaumer freuen sich über 25.000 Teilnehmer.
© WKK/KK Bernhard Plasounig, Lehrlingsbeauftragter der WK Kärnten, Karoline Kurnig-Gruber, Direktorin der NMS Klagenfurt 6, Jürgen Langegger und Lisa Wernitznig, Pädagogen der NMS, und TAZ-Leiterin Dagmar Kirchbaumer freuen sich über 25.000 Teilnehmer.
Als europaweite Einzigartigkeit ist das Test- und Ausbildungszentrum (TAZ) von WIFI und Wirtschaftskammer 2012 in Betrieb gegangen. 95 Prozent der Schüler der Neuen Mittelschulen und über 50 Prozent der Schüler der allgemein bildenden höheren Schulen haben im vergangenen Schuljahr den anspruchsvollen Testparcours absolviert. Heute war unter den Schülern der NMS Klagenfurt 6 St. Peter der 25000. Teilnehmer dieser mittlerweile in anderen Bundesländern nachgeahmten Institution.

Im TAZ haben die Jugendlichen die Möglichkeit, sich in insgesamt 23 Fähigkeiten auszuprobieren, die für ihre weiteren beruflichen, aber auch schulischen Entscheidungen von großer Bedeutung sind. Zu diesen Fähigkeiten zählen etwa logisches Verständnis, handwerkliches Geschick, feinmotorische Fähigkeiten, Kommunikation, Organisationsvermögen, Genauigkeit und selbstverständlich auch Deutsch und Mathematik. Dabei handelt es sich um Begabungen, die in Lehrberufen, aber auch in akademischen Berufen wichtig sind. Man denke beispielsweise nur an die Berufe Tischler und Chirurg: In beiden Berufen ist es von essenzieller Bedeutung, über handwerkliches Geschick, feinmotorische Fähigkeiten und Genauigkeit zu verfügen. Genau diese Erfahrungen können die Jugendlichen im TAZ machen, um sich so frühzeitig mit der angestrebten Berufsausbildung auseinander zu setzen.

Für WIFI-Geschäftsführer Andreas Görgei ist die Möglichkeit des TAZ entscheidend, die Fähigkeiten der Jugendlichen mit zuvor angegebenen Anforderungsprofilen von Lehrbetrieben zu matchen und so den Schülern zu zeigen, für welche Betriebe (inkl. der Lehrberufe, in denen diese Betriebe ausbilden) sie geeignet wären: "Die duale Ausbildung, um die Österreich weltweit beneidet wird, ist das Sprungbrett für Karriere und Selbstständigkeit." Das sieht auch Wirtschaftskammerpräsident Jürgen Mandl so: "Bildung und Ausbildung ist die Grundlage für jedes Weiterkommen, ob als Person oder als Gesellschaft. Je besser wir das in den Griff bekommen und jungen Menschen eine gute Perspektive geben können, desto geringer wird die Abwanderung und desto höher wird unsere Wettbewerbsfähigkeit sein."

Das TAZ hat sich sowohl für Schüler als auch für Berufsorientierungspädagogen zu einer sehr geschätzten Schnittstelle zu den ausbildenden Betrieben Kärntens entwickelt. Informationen zur Lehre mit Matura wie auch zur Lehre nach der Matura sowie immer die aktuellsten Unterlagen zu den Lehrberufen in Österreich werden den Kärntner Schüler flächendeckend zur Verfügung gestellt.


Rückfragen:
Test- und Ausbildungszentrum des WIFI Kärnten
Dagmar Kirchbaumer
T 05 9434 - 957
E dagmar.kirchbaumer@wifikaernten.at
W www.taz.at

Das könnte Sie auch interessieren

In sieben Zweierteams traten die jungen Profis bei der zweiten Mechatronik-Landesmeisterschaft der Sparte Industrie in der Technischen Akademie St. Andrä im Lavanttal an.

Mechatroniker-Nachwuchs stellte Können unter Beweis

Kürzlich standen die Landesmeisterschaften der Mechatroniker am Programm. Sieben Teams stellten sich den komplexen Aufgaben und bewiesen neben fachlicher Kompetenz und taktischem Geschick auch Nervenstärke. mehr

WK-Präsident Jürgen Mandl und Talenteakademie-Vorsitzender Franz Pacher mit unseren EuroSkills-Stars Verena Kleibner, Kathrin Spitaler, Thomas Gasser und Jennifer Oberegger.

Unsere Stars der EuroSkills 2020

In zehn Monaten ist es soweit: Bei der Europameisterschaft der Berufe treten kommenden September rund 600 Teilnehmer aus ganz Europa in Graz gegeneinander an. Vier junge Kärntner haben sich für dieses außergewöhnliche Event qualifiziert. mehr