th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Süßer Wettbewerb in Villach

Der Kärntner Boden erwies sich als gutes Pflaster für Österreichs Jungkonditoren. Beim gestrigen Bundeslehrlingswettbewerb der Konditoren holte sich eine Wienerin den Sieg – die Kärntnerin Nadine Koenders sicherte sich eine Silbermedaille. 

Bundeslehrlingswettbewerb Konditoren Villach Atrio Gruppenbild Plasounig Prettner
© WKK/Lobitzer Sehr viel Edelmetall: Auf dem ATRIO Plaza wurde nicht nur gearbeitet, sondern auch gefeiert

Der Bundeslehrlingswettbewerb der Konditoren fand dieses Jahr im ATRIO Shopping Center in Villach statt. 17 Konditorinnen aus allen neun Bundesländern kreierten Kunstwerke aus Schokolade, Zucker und Marzipan. Die ausschließlich weiblichen Teilnehmer behielten trotz Ablenkungen des Shopping Centers und regem Interesse der Besucher einen kühlen Kopf und zauberten großartige Kreationen in folgenden Kategorien: Aufsatztorten, Aufschnitt-Torten, Modellierarbeiten, Pralinen und Stückdesserts.

Aus- und Weiterbildung trägt süße Früchte

Für ATRIO-Centermanager Richard Oswald war es eine besondere Freude, Österreichs süßesten Wettbewerb zu beherbergen: „Wir sind stolz, dass bereits zum zweiten Mal der Bundeslehrlingswettbewerb der Konditoren im ATRIO ausgetragen wird. Diese Veranstaltung ist auch für die Kunden im ATRIO ein echtes Highlight, da man nur selten die Gelegenheit hat dieses süße Handwerk live zu erleben. Für Ernst Lienbacher, Innungsmeister der Kärntner Konditoren, ist der Bundeslehrlingswettbewerb eine große Ehre für Kärnten und natürlich auch für die Draustadt Villach: „Die großen Anstrengungen für Aus- und Weiterbildung tragen für die gesamte Branche Früchte, so kommen etwa zahlreiche Welt- und Vizeweltmeister aus österreichischen Konditoreien. Die Landesinnung sieht sich aber nicht nur verpflichtet, in den Betrieben eine ideale Ausbildung zu gewährleisten, sondern war auch bestrebt die bestmöglichen Rahmenbedingungen zur Durchführung und Abwicklung dieses Bundeslehrlingswettbewerbes zu schaffen.“

Nadine Koenders gewinnt Silber

Den Sieg holte sich Sandra Schmidt vom Lehrbetrieb Kurkonditorei Oberlaa in Wien. Der zweite Platz ging an die Tirolerin Antonia Michetti vom Lehrbetrieb Konditorei Valier in Innsbruck. Die Drittplatzierte kam auch aus Tirol – Rebecca Reiter vom Lehrbetrieb Bäckerei Konditorei Kurz GmbH in Ischgl. Die Wettbewerbsteilnehmerinnen erhielten insgesamt sieben Goldmedaillen, fünf Silbermedaillen und fünf Bronzemedaillen. Eine der begehrten Silbermedaillen gewann die Kärntnerin Nadine Koenders vom Lehrbetrieb Konditorei Fahrnberger in Klagenfurt. Innungsmeister Lienbacher strich die hervorragenden Leistungen der Teilnehmerinnen hervor: „Hier zeigt sich wieder einmal ganz eindeutig, dass wir uns um die Zukunft unseres ‚süßen‘ Handwerks keine Sorgen machen müssen. Wenn unser Nachwuchs mit solchem Enthusiasmus, solcher Kreativität und diesem Können ans Werk geht, kann man sich auf das Kommende nur freuen.“

Das könnte Sie auch interessieren

  • WK-News
Newsportal Jungfloristen beeindruckten mit Blumenkunst zu

Jungfloristen beeindruckten mit Blumenkunst zu "Licht und Schatten"

Handwerkliches Können und Kreativität waren beim Landeslehrlingswettbewerb der Floristen gefordert. mehr

  • WK-News
Newsportal Sind Sie

Sind Sie "Fit for Future"?

Das Wirtschaftsministerium sucht den besten Lehrbetrieb 2017. Bewerben Sie sich noch bis zum 31. Mai 2017! mehr