th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Stellen Sie Ihren Antrag einfach online

Die Lehrstellenförderung kann nun auch bequem per Internet von zu Hause aus beantragt werden.

Die Lehrstellenförderung kann nun auch bequem per Internet von zu Hause aus beantragt werden.
© WKO
Ab sofort können Sie Ihre Anträge zur Lehrstellenförderung mit LOS, dem lehre.fördern-Online-Service, auch digital stellen. Neben der sicheren Übertragung, haben Sie damit jederzeit einen Überblick über eingereichte und ausbezahlte Anträge. Vorausgefüllte Anträge für die Basisförderung, Erwachsenenlehre und erfolgreiche Lehrabschlussprüfung werden Ihnen künftig elektronisch zur Verfügung gestellt.  

Wie können Sie das Service nutzen?

Die Online-Antragstellung ist mit dem WKO-Benutzerservice verknüpft. Sie können als angemeldeter Administrator sofort einsteigen oder diese Berechtigung (auch nur für diesen Aufgabenbereich!) an Ihre Sachbearbeiter delegieren. Für Unterstützung bei diesen Schritten wenden Sie sich bitte an http://wko.at/benutzerverwaltung.

Ihre uns zuletzt genannten Ansprechpartner werden zeitgleich per Mail auf das neue Service hingewiesen – somit können Sie rasch die Voraussetzungen schaffen und die Online-Antragstellung in vollem Umfang nutzen.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Newsletter-Content

Lehrberufe werden fit für die Digitalisierung

Aktuelle Neuerungen im Lehrberufspaketreagieren auf die Anforderungen einer modernen Ausbidung. mehr

  • Newsletter-Content
Abfallsammler und -behandler - Wichtiger Termin 5. Oktober

Wichtiger Termin für Abfallsammler und -behandler

Wenn der Berechtigungsumfang bisher nur die nicht gefährliche Abfallart erfasst, aber dieser Abfall nun aufgrund der gefahrenrelevanten Eigenschaft HP 14 als gefährlich anzusehen ist, muss bis 5. Oktober bei der Behörde (Amt der Landesregierung) eine Erlaubnis für die nunmehr gefährliche Abfallart beantragt werden. mehr