th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Staatssekretär Mahrer besucht Kärntner Hightech-Schmieden

Beeindruckende Leistungen der Firmen und der universitären Forschung präsentiert.

Ein wirtschaftliches Intensivprogramm absolviert Staatssekretär Harald Mahrer heute und morgen in Kärnten, um sich ein Bild von den Kärntner Hightech-Schmieden zu machen. Am Donnerstagmorgen überzeugte er sich im Rahmen einer Flugvorführung bei Airborne Robotics mit Meinrad Höfferer (Leiter der Außenwirtschaft der WK Kärnten) vom letzten Stand der Drohnenentwicklung.
Kamerakind Drohne: Harald Mahrer und WK-Außenwirtschaftschef Meinrad Höfferer wurden bei Airborne Robotics von einer Drohne fotografiert.
© Airborne Robotics Kamerakind Drohne: Harald Mahrer und WK-Außenwirtschaftschef Meinrad Höfferer wurden bei Airborne Robotics von einer Drohne fotografiert.
Teilautonom agierende Flugkörper spielten auch im Lakeside Park eine große Rolle, wo der im Start-up- und Gründerbereich populäre Staatssekretär im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft zahlreiche junge Unternehmen und Forschungseinrichtungen besuchte. Mahrer zeigte sich vom Niveau der Forschung & Entwicklung sowohl im privatwirtschaftlichen als auch im universitären Bereich beeindruckt.

Harald Mahrer testet im Lakeside Park Kärntner High-Tech. Foto: WKK/Fritz-Press
© WKK/Fritz-Press Harald Mahrer testet im Lakeside Park Kärntner High-Tech. Foto: WKK/Fritz-Press
Am Nachmittag stehen nach einem Auftritt beim Management Club das Raiffeisen Konjunkturforum und der Tag der Völkermarkter Wirtschaft auf dem Kärnten-Programm Mahrers, das erst am Freitag mit einem Betriebsbesuch bei der Fa. Schwing und Gesprächen mit Lavanttaler Unternehmern endet.

Das könnte Sie auch interessieren

  • WK-Zeitung
Das WK-Konzept verlangt: Innerhalb definierter Orts- und Stadtkerne soll jegliche Art von Handelsgeschäften in unbeschränkter Verkaufsflächengröße und ohne Kontingentierung für das jeweilige Zentrum errichtet werden können.

Klare Spielregeln für „grüne Wiese“

Die Wirtschaftskammer Kärnten tritt entschieden für ein neues Raumordnungsgesetz auf, um den Wildwuchs an Einkaufsflächen auf der grünen Wiese zu stoppen. Ein Konzept, das klare Spielregeln für Behörden oder Projektentwickler vorgibt, liegt der Regierung bereits vor. mehr

  • WK-News
Kärntens Seilbahnbetriebe sind im Sommer & Winter stark: Wolfgang Löscher, Geschäftsführer Kärntner Skipass, WK-Fachgruppenobmann Klaus Herzog und Reinhard Zechner, Landessprecher Kärnten der Besten Österreichischen Sommer-Bergbahnen.

Kärntner Seilbahnen: Starkes Investitionsplus für Winterspaß

26 Millionen Euro – um 11 Millionen mehr als noch im Vorjahr – investieren die Kärntner Seilbahnunternehmen heuer in neue Anlagen, Komfortverbesserung, effiziente Beschneiung und Sicherheitsvorkehrungen. mehr