th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Spittal diskutiert über Wirtschaft und Standort

Die Spittaler WK-Bezirksstelle lud zum Netzwerkfrühstück mit dem designierten WK-Präsidenten Harald Mahrer.

Mahrer Spittal Zukunft Region Leben Wirtschaft Oberkärnten
© Patrick Sommeregger-Baurecht WK-Präsident Jürgen Mandl, Andrea Samonigg-Mahrer vom Krankenhaus Spittal, Elisabeth Faller, Dolomitenbank-Gmünd-Vorstand, Asut-Chef Sigi Arztmann und Gas­tronom Georg Mathiesl hießen Harald Mahrer (zweiter von links) willkommen.

Welche wirtschaftlichen Herausforderungen stehen Oberkärnten bevor? Wie kann Oberkärnten als Betriebsstandort noch attraktiver gemacht werden? Und wie kann die Abwanderung im Bezirk von den Betrieben gestoppt werden? 

Ganz im Zeichen dieser Fragen stand das Netzwerkfrühstück „Nur eine starke Wirtschaft sichert eine starke Region“ mit dem designierten Präsidenten der Wirtschaftskammer Österreich, Harald Mahrer, in der WK Spittal. Zahlreiche interessierte Unternehmer aus dem Bezirk folgten der Einladung und diskutierten unter dem Leitthema „Zukunft.Region.Leben“ mit.


Mahrer Spittal Zukunft Region Leben Wirtschaft Oberkärnten
© Patrick Sommeregger-Baurecht Dabei: Daniel Weiß, Alexandra Maria Lawrence, Corinna Hackl, Chris­tine Plazotta und Michael Neuwirth.

Das könnte Sie auch interessieren

Zum 20-Jahr-Jubiläum gab es das Stadtwappen: Die 30 Mitarbeiter der Wild Hi-Precision aus Völkermarkt freuten sich gemeinsam mit Firmen­inhaber Hermann Rodler über die Auszeichnung.

Ohne genaues Messen keine korrekte Fertigung

Bei Wild Hi-Precision in Völkermarkt wird seit zwei Jahrzehnten auf Präzision gesetzt – vom Kalibrieren über Messservice und Prüfmittelmanagement bis hin zu Audits und Schulungen. mehr

Gabriele Inthal, Datex-Prokuristin und Gesellschafterin seit 1995:

Digitalisierung verändert auch Beratungsgeschäft

Wo früher Belege gesammelt und verbucht wurden, sind heute moderne Software, Cloud-Lösungen und automatisierte Prozesse im Einsatz. Die Datex GmbH in Villach hat sich auf Digitalisierungsprozesse – nicht nur im Buchhaltungsbereich – spezialisiert. mehr