th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Spittal diskutiert über Wirtschaft und Standort

Die Spittaler WK-Bezirksstelle lud zum Netzwerkfrühstück mit dem designierten WK-Präsidenten Harald Mahrer.

Mahrer Spittal Zukunft Region Leben Wirtschaft Oberkärnten
© Patrick Sommeregger-Baurecht WK-Präsident Jürgen Mandl, Andrea Samonigg-Mahrer vom Krankenhaus Spittal, Elisabeth Faller, Dolomitenbank-Gmünd-Vorstand, Asut-Chef Sigi Arztmann und Gas­tronom Georg Mathiesl hießen Harald Mahrer (zweiter von links) willkommen.

Welche wirtschaftlichen Herausforderungen stehen Oberkärnten bevor? Wie kann Oberkärnten als Betriebsstandort noch attraktiver gemacht werden? Und wie kann die Abwanderung im Bezirk von den Betrieben gestoppt werden? 

Ganz im Zeichen dieser Fragen stand das Netzwerkfrühstück „Nur eine starke Wirtschaft sichert eine starke Region“ mit dem designierten Präsidenten der Wirtschaftskammer Österreich, Harald Mahrer, in der WK Spittal. Zahlreiche interessierte Unternehmer aus dem Bezirk folgten der Einladung und diskutierten unter dem Leitthema „Zukunft.Region.Leben“ mit.


Mahrer Spittal Zukunft Region Leben Wirtschaft Oberkärnten
© Patrick Sommeregger-Baurecht Dabei: Daniel Weiß, Alexandra Maria Lawrence, Corinna Hackl, Chris­tine Plazotta und Michael Neuwirth.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Erfolg aus Kärnten
Jahrelang waren sie Mitarbeiter, nun sind sie selbst Unternehmer: Christian Fruhwirth, Erich und Franz Salcher füllen als „Kärntnerfrucht“ jedes Jahr 16 Millionen Liter ab – vom Fruchtsaft bis zum Ingwer-Shot.

Ihr Unternehmergeist kommt aus den Flaschen

Jahrelang waren sie Mitarbeiter, nun sind sie selbst Unternehmer: Christian Fruhwirth, Erich und Franz Salcher füllen als „Kärntnerfrucht“ jedes Jahr 16 Millionen Liter ab – vom Fruchtsaft bis zum Ingwer-Shot. mehr

  • Erfolg aus Kärnten
Buchhändler Helmut Zechner liebt gemütliche Lesemomente – ob in einem Buch oder auf seinem Pocketbook E-Reader.

Gelebte Buchkultur seit 150 Jahren

Zirka 500 klassische, von Eigentümern geführte Buchhandlungen gibt es in Österreich noch. Die Buchhandlung Heyn in Klagenfurt ist eine davon. Und sie wurde heuer 150 Jahre alt. Was natürlich ausgiebig gemeinsam mit vielen Kunden gefeiert wurde. Aber auch sonst stehen die Kunden immer im Mittelpunkt. mehr