th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Silber für Kärntnerin beim Bundeslehrlingswettbewerb der Maler

Beim kürzlich stattgefundenen Bundeslehrlingswettbewerb der Maler und Beschichtungstechniker in Wien holten unsere Teilnehmer gleich zwei Top Five-Plätze für Kärnten und katapultierten sich so auf den ersten Platz der Teamwertung.

Stefanie Gruber überzeugte mit einer Spitzenleistung und holte sich Silber.
© WKK/bernhardwolf.at Stefanie Gruber überzeugte mit einer Spitzenleistung und holte sich Silber.
Eine ruhige Hand, Kreativität und Farbgespür waren beim Bundeslehrlingswettbewerb der Maler und Beschichtungstechniker in Wien gefragt. Insgesamt matchten sich 17 Jungmaler um den Titel.

Aufgabe war, maßstabsgetreu eine von der Jury ausgewählte Vorlage zu gestalten. Dabei kam es vor allem auf Präzision und handwerkliches Geschick an. Der erste Platz ging an Lisa Ritz aus der Steiermark, nur 0,67 Punkte dahinter landete die Kärntnerin Stefanie Gruber (Lehrbetrieb Maler Ortner GmbH) und den dritten Platz sicherte sich Salome Knill aus Vorarlberg. Das hervorragende Kärntner Ergebnis komplettierte Denise Tischler (Lehrbetrieb Malerei ROM e.U.) mit einem fünften Platz. Damit holte das Maler-Duo gleich zwei Top Five-Plätze und führte Kärnten an die erste Stelle im Bundesländervergleich.

„Die Leistung unserer talentierten Maler war einmal mehr herausragend. Wir können stolz sein, dass in Kärnten auf so hohem Niveau gearbeitet wird“, meinte Innungsmeister-Stellvertreter Reinhold Edlinger, der gemeinsam mit Alexander Trapp und Elisabeth Ebner unsere Kandidatinnen vorab trainiert hat. Edlinger hob speziell hervor: „Ich bedanke mich bei allen die mitgeholfen haben, besonders bei den Betrieben, die ihre Lehrlinge so großartig unterstützen. Kärntens Jugend unterstreicht einmal mehr, dass sie zum österreichischen Spitzenfeld zählt. Es macht einfach Spaß mit ehrgeizigen, jungen Menschen zusammen arbeiten zu dürfen.“

Rückfragen:
Wirtschaftskammer Kärnten
Sparte Gewerbe und Handwerk
Landesinnung der Maler und Tapezierer
Dipl.-Ing. Barbara Holtsch-Quendler
T 05 90 90 4-110
E barbara.quendler@wkk.or.at

Das könnte Sie auch interessieren

  • WK-News
Mario Schindlmayer von der Firma Würth, WKS-Präsident Konrad Steindl, WK-Vizepräsidentin Martha Schulz und Leo Moser mit dem Tischler-Trio Andreas Kaindlbauer, Julian Fink und Martin Golautschnik

Zwei Mal Bronze für Holz-Profis

Die Kärntner verstehen etwas von Holzverarbeitung: Bei den Skills Austria Berufsstaatsmeisterschaften für junge Facharbeiter holten zwei Talente Bronze ins südlichste Bundesland. mehr

  • WK-News
Sechs Auslandsstipendien zu je 10.000 Euro vergeben Industriellenvereinigung und Wirtschaftskammer Kärnten an exzellente Studierende und junge Wissenschaftler.

IV und WK Kärnten unterstützen junge Wissenschaftler

Sechs Auslandsstipendien zu je 10.000 Euro vergeben Industriellenvereinigung und Wirtschaftskammer Kärnten an exzellente Studierende und junge Wissenschaftler. Einreichfrist läuft bis 14. Dezember 2018. mehr