th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Sicherer Umgang mit Feuerwerksartikeln

Kärntner Pyrotechnikhändler bieten nicht nur sichere Produkte, sondern informieren auch zum richtigen Umgang mit Artikeln

Hans Matthias Liebenwein
© Hans Matthias Liebenwein
Für den Kärntner Pyrotechnikfachhandel ist das Thema Sicherheit und der richtige Umgang mit Feuerwerksartikeln ein wichtiges Anliegen. Hans Matthias Liebenwein, Branchensprecher des Kärntner Pyrotechnikhandels appelliert an die Konsumenten: „Kaufen Sie ausschließlich Feuerwerkskörper mit CE-Kennzeichnung der Kategorien F1 und F2 im Fachhandel. Denn nur hier werden Produkte entsprechend der geltenden Sicherheitsnormen verkauft und die nötige Beratung angeboten.“

Anlässlich des bevorstehenden Jahreswechsels wird inständig vom Kauf illegaler Feuerwerkskörper, wie z.B. Böller aus dem Ausland oder online abgeraten, denn diese Artikel  können zu schweren Verletzungen führen und schaden weiters der Tierwelt, was zu einem schlechten Image der Branche führt.

Liebenwein weiter: „Halten Sie die Altersgrenzen beim Kauf von Feuerwerkskörpern ein. So gilt etwa für das „Jugendfeuerwerk“ der Kategorie F1 ein Mindestalter von zwölf Jahren, andere Artikel der Kategorie F2, wie etwa Raketen oder Batteriefeuerwerke, erfordern ein Mindestalter von 16 Jahren. Knallkörper der Kategorie P1 (Schallerzeuger) sind als Unterhaltungsfeuerwerk zu Silvester verboten“!

Feuerwerke und Umwelt

Feuerwerkskörper bestehen zu 90% aus Pappe. Laut einer aktuellen Studie verursachen Feuerwerke lediglich 0,28% des Feinstaubes in Österreich, dieser ist jedoch wasserlöslich und weit weniger schädlich als Feinstaub aus anderen Quellen. Außerdem verursachen Feuerwerke nur 0,0001% CO2 der Gesamtemissionen. Alle im österreichischen Handel erhältlichen Feuerwerksartikel sind mit 120 dB, gemessen aus einer Entfernung von 8 Meter beschränkt und enthalten keine giftigen Schwermetalle wie Arsen, Blei oder Quecksilber.

„Zur Unterstützung der Gemeinden und Entlastung der Umwelt sind abgeschossene Feuerwerkskörper unbedingt im Restmüll zu entsorgen. Passen Sie auf sich und Ihre Mitmenschen auf und einem bunten und fröhlichen Jahreswechsel steht nichts mehr im Wege“, so Liebenwein abschließend.

Rückfragen:
Wirtschaftskammer Kärnten
Landesgremium Baustoff-, Eisen-, Hartwaren- und Holzhandel
Philipp  Schasché, BA
T
05 90 90 4 - 320
philipp.schasche@wkk.or.at

Das könnte Sie auch interessieren

Jürgen Mandl

WK-Mandl: Winterbeginn ohne Energiemarktregelung

Ohne Übergangsregelung bei den Energiepreisen hängt Deutschland den Standort Österreich ab, warnt Kärntens oberster Wirtschaftsvertreter. mehr

Landesinnungsmeister Georg Wilhelmer und sein Team konnten am Montag nach längerer Veranstaltungspause wieder zahlreiche FriseurunternehmerInnen und MitarbeiterInnen im Casineum Velden begrüßen.

Paul Mitchell-Stylistinnen begeistern Kärnten

Landesinnungsmeister Georg Wilhelmer und sein Team konnten am Montag nach längerer Veranstaltungspause wieder zahlreiche FriseurunternehmerInnen und MitarbeiterInnen im Casineum Velden begrüßen. mehr

Freuen sich auf die Wintersaison: Fachgruppenobmann Manuel Kapeller-Hopfgartner, Hochrindl-Geschäftsführerin Alexandra Bresztowanszky und TopSKiPass-Geschäftsführer Wolfgang Löscher

Kärntner Seilbahnen: Mit Vorfreude und Mut in den Skiwinter

Die Kärntner Seilbahnunternehmen blicken trotz Herausforderungen mit Zuversicht in die Wintersaison. Die Schneesehnsucht der Gäste, die gute Nachfrage im Vorverkauf und Investitionen in Millionenhöhe machen Vorfreude auf einen gelungenen Skiwinter. mehr