th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Seilbahnen ermöglichen den Kindern Gratis-Skifahren

Kostenlos Skifahren können die Kärntner Volksschüler bei der „Erlebniswoche im Schnee“, angeboten von der Seilbahnwirtschaft. Aber auch darüber hinaus ist der Wintersport für den Nachwuchs preislich attraktiv und die Pisten perfekt präpariert für die ersten flotten Schwünge.

Die Tageskarten für Kinder sind dank der moderaten Preisgestaltung der Kärntner Seilbahnen leistbar, Babylift und Zauberteppich bei einigen kleineren Skigebieten sogar gratis.
© WKK/KK
Strahlend blauer Himmel und beste Pistenverhältnisse – dank dem Engagement der Kärntner Seilbahnwirtschaft herrschen auf den Bergen traumhafte Bedingungen zum Skifahren. Das werden im Jänner auch die Schülerinnen und Schüler entdecken: Denn vom 20. bis 24. Jänner 2020 gibt es wieder die „Erlebniswoche im Schnee“. Dabei können Volksschüler mit Gratistageskarten über die Pisten flitzen und die Schönheit der heimischen Berg- und Skiwelt kennenlernen. Klaus Herzog, Fachgruppenobmann der Kärntner Seilbahnen: „Wir freuen uns schon auf den Ansturm. Jedes Jahr nehmen an der Aktion rund 10.000 Kinder teil.“

Aber auch die älteren Schüler werden von der Seilbahnwirtschaft unterstützt. So gibt es für die Wintersportwochen für die Sekundärstufen besonders günstige Konditionen. Wenn Kinder und Jugendliche auch in ihrer Freizeit Skifahren oder Snowboarden möchten, hat jedes Kärntner Skigebiet spezielle Angebote für sie und ihre Familien. Seilbahnen-Sprecher Herzog: „Während die großen Skigebiete mit Kinderbetreuung, Kinderskiland, Events, Übungsgelände und Skischulen punkten, begeistern die kleineren Skigebiete mit familienfreundlichen Abfahrten, Überschaubarkeit und etwas mehr Ruhe. Da lohnt sich das Skierlebnis selbst für ein paar Schwünge.“

Skigebiete
WestMitteOst

Ankogel

Emberger Alm

Goldeck

Heiligenblut

Innerkrems

Katschberg

Kötschach-Mauthen

Mölltaler Gletscher

Nassfeld

Weißbriach

Weißensee

Bad Kleinkirchheim

Bodental

Dreiländereck

Falkert

Flattnitz

Gerlitzen

Hochrindl

Simonhöhe

Turrach

Klippitztörl

Koralpe

Petzen    

Weinebene
Die Tageskarten für Kinder sind dank der moderaten Preisgestaltung der Kärntner Seilbahnen leistbar, Babylift und Zauberteppich bei einigen kleineren Skigebieten sogar gratis. Für die Pistenzwerge sind das besonders schöne Aussichten für aktive Ferien in den heimischen Bergen.

Rückfragehinweis:
Wirtschaftskammer Kärnten
Sparte Transport und Verkehr
Mag. Gerhard Eschig
T 05 90 90 4-500
E gerhard.eschig@wkk.or.at

Das könnte Sie auch interessieren

WK-Obmann Volkmar Fussi, WK-Präsident Jürgen Mandl, BCE-Geschäftsführer Georg Brandenburg, Unternehmerin Susanne Kos, WK-Vizepräsidentin Carmen Goby, Unternehmerin Sabrina Schifrer und WK-Obmann Martin Zandonella.

Co-Working-Förderungen nicht auf die Innenstadt begrenzen

Carmen Goby, WKK-Vizepräsidentin und Landesvorsitzende von Frau in der Wirtschaft: „Auch außerhalb der Klagenfurter City blüht eine förderungswürdige Co-Working-Landschaft, die Unterstützung verdient.“ mehr

Alexandra Bresztowanszky ist „Unternehmerin des Jahres 2019“.

Alexandra Bresztowanszky von SHL Hochrindl Lifte ist „Unternehmerin des Jahres 2019“

Löwenmut und Liebe zur Heimat haben viel in Bewegung gebracht: Alexandra Bresztowanszky mobilisierte alle Kräfte, um dem Wander- und Skigebiet Hochrindl eine Zukunft zu geben. Dafür wurde sie als „Unternehmerin des Jahres 2019“ ausgezeichnet. mehr