th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Ruth M. Büchlmann ist „Unternehmerin des Jahres 2018“

Die Gründerin und Geschäftsführerin der Uppercut-Gruppe wurde bei einer Gala von „Frau in der Wirtschaft“ ausgezeichnet.

Ruth M. Büchlmann ist Unternehmerin des Jahres 2018
© Tanja und Josef Fotografie & Film
Von der Einzelunternehmerin mit Spezialisierung auf Pferdesport zum internationalen Medien- und Technologieunternehmen: Ruth M. Büchlmann blickt auf einen beeindruckenden unternehmerischen Werdegang zurück und wurde bei einer Gala von im Casineum Velden als „Unternehmerin des Jahres 2018“ ausgezeichnet. Sie steht stellvertretend für eine neue Generation von Unternehmerinnen, die Herausragendes leisten, Vorbild für junge Frauen sind und andere motivieren den eigenen Weg zu gehen.

Als Jungunternehmerin und Mutter von zwei Kindern hat Ruth M. Büchlmann bereits früh die Aktivitäten von „Frau in der Wirtschaft“ beobachtet. Sie fasste damals den Entschluss, selbst einmal als Unternehmerin so erfolgreich zu sein. Nun hat sie es geschafft und wurde als „Unternehmerin des Jahres 2018“ von „Frau in der Wirtschaft“ ausgezeichnet. „Alles, was du denkst und dir vorstellen kannst, kannst du auch erreichen“, ist die Gründerin und Geschäftsführerin der Uppercut-Gruppe überzeugt. Ihr internationales Unternehmen beschäftigt rund 50 Mitarbeiter an mehreren Standorten. Trotz Innovation und Wachstum hat der Betrieb aber seinen offenen und familiären Charakter beibehalten. So soll es auch in Zukunft sein. Damit steht Ruth M. Büchlmann zusammen mit den anderen nominierten Unternehmerinnen für eine neue Generation von Selbstständigen, die großen Wert auf Kooperation und Netzwerk legt, sich ihrer Vorbildrolle für junge Frauen bewusst ist und gerne mit ihnen Erfahrungen teilt.

Anerkennung für herausragende Leistungen
Carmen Goby, Vizepräsidentin der Wirtschaftskammer Kärnten und Landesvorsitzende von Frau in der Wirtschaft, ist beeindruckt von den Erfolgsgeschichten der Unternehmerinnen und dankt allen selbstständigen Frauen, die täglich Herausragendes leisten. „Uns ist bewusst, Erfolg passiert nicht über die Nacht. Dahinter steckt sehr viel Leidenschaft und Ausdauer. Mit der Auszeichnung soll das sichtbar und anerkannt werden. Unternehmerinnen sind jetzt schon eine tragende Säule der Wirtschaft. In Zukunft werden sie aber eine noch stärkere Rolle spielen“, sagt Goby. Denn inzwischen sind bereits 57 Prozent aller Neugründer in Kärnten weiblich – ein Rekordwert im Bundesländervergleich.

Das waren die nominierten Unternehmerinnen 2018
Brigitte Murnig von der Spedition Murnig aus Feldkirchen, Petra Gönitzer-Reiter vom Autohaus Gönitzer aus Wolfsberg, Monika und Silvia Pötscher vom neuzeitlichen Vergnügungspark in St. Veit an der Glan, Christiane Wernig von der Mitzner Spenglerei und Schwarzdeckerei in Villach, Franziska Moser-Winkler vom Hotel Moserhof aus Spittal/Drau, Claudia Ressi vom Bärenwirt in Hermagor, Hildegard Woschitz von der Zirbenwelt Woschitz aus Völkermarkt, Ruth Steinwender vom Friseur Steinwender aus Feldkirchen und Ines Hrassnig von Optik Buffa in Klagenfurt.

Die Jury bestehend aus WK-Vizepräsidentin Carmen Goby, Universitätsprofessor Erich Schwarz, Dekan der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften; ORF-Landesdirektorin Karin Bernhard, Renate Sandhofer, Geschäftsführerin von Gesa Transporttechnik und Alphafloating sowie „Unternehmerin des Jahres 2011“; Jutta Isopp, Geschäftsführerin von Messfeld und „Unternehmerin des Jahres 2017“, Hannes Markowitz, Marketing- und Salesmanager Casino Velden, Erwin Figge, Chefredakteur „Kärntner Wirtschaft“, hat mit einem dreistufigen Bewertungsschema das Produkt, den Betrieb und die Persönlichkeit der Unternehmerinnen genau unter die Lupe genommen.

Prominente Gäste aus Wirtschaft und Politik
Neben den „Unternehmerinnen des Monats“ mit ihren Familien und Mitarbeitern applaudierten zahlreiche Vertreter aus Wirtschaft, Politik und der heimischen Presse, u.a. Jürgen Mandl, Präsident der Wirtschaftskammer Kärnten, Sylvia Gstättner, Wirtschaftsbund-Direktorin, Markus Malle, ÖVP Clubobmann, Elisabeth Rothmüller-Jannach, Bundesspartenobfrau Transport und Verkehr, Lagb. Ruth Feistritzer, Dr. Patricia Radl-Rebernig, Sprecherin der Kärntner Unternehmensberater, die Unternehmerinnen des Jahres Jutta Isopp, Elisabeth Sickl, Irene Maurer, Heide Pichler-Herritsch, Claudia Kogler, Renate Sandhofer und Edith Müller, BKS-Vorstand Herta Stockbauer, die Nonos-Künstlerinnen Mercedes und Franziska Welte, das Team von Frau in der Wirtschaft mit Delegierten aus allen Bezirken, Mentoren und Mentees der FEMcademy uvm. Weiters wurden die Mentees und Mentoren der FEMcademy bei der Gala für die Teilnahme beim Wirtschaftsmentoring ausgezeichnet.

Durch den Abend führte Moderatorin Ute Hofstätter-Pichler. Als Überraschungsgast verzauberte der Comedian Marc Haller das Publikum. Manu Aigner mit Band sorgten für angenehme Klänge. Kulinarisch wurden die geladenen Gäste von Marcel J. Vanic verwöhnt. Für die Blumendekoration war Blumen Brommer verantwortlich. Unterstützt wurde die Veranstaltung vom Casino Velden und „moments“/Kärntnerin.

Rückfragen:
Wirtschaftskammer Kärnten
Frau in der Wirtschaft
Mag. Tanja Telesklav
T 05 90 90 4-731
E tanja.telesklav@wkk.or.at
W frauinderwirtschaft-kaernten.at

Das könnte Sie auch interessieren

  • WK-News
Villach: Wirtschaft begrüßt Gratisparken ab Freitagmittag

Villach: Wirtschaft begrüßt Gratisparken ab Freitagmittag

Chancengleichheit der Innenstadt zumindest am Wochenende gewährleistet, meint WK-Bezirksstellenobmann Plasounig. mehr

  • WK-News
Zu einer rauschenden Ballnacht lud die WK-Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft ins Klagenfurter Konzerthaus

Wo Kärntens Tourismus tanzt

Zu einer rauschenden Ballnacht lud die WK-Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft ins Klagenfurter Konzerthaus: Am Tag des Opernballs stand auch die heimische Tourismusbranche beim „2. Ball des Kärntner Tourismus“ im Mittelpunkt. mehr