th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Rund 500 Teilnehmer bei erster Sommerjobbörse für Kärntens Tourismus

Mehr als 400 Jobsuchende und 60 Betriebe kamen gestern auf das Klagenfurter Messegelände, um sich gegenseitig kennen zu lernen. Für viele Teilnehmer hat sich der Besuch gelohnt: Innerhalb von vier Stunden wurden zahlreiche Arbeitsplätze für die Sommersaison vergeben.

Sommer Job Börse Tourismus Kärnten Nachwuchs Saison
© WKK/Just WK-Präsident Jürgen Mandl (links) und Peter Wedenig, stv. Landesgeschäftsführer des AMS Kärnten, informierten sich vor Ort über die Ergebnisse der Tourismus-Sommerjobbörse.

Die erste Tourismus-Sommerjobbörse, organisiert von den  Fachgruppen Hotellerie und Gastronomie und dem AMS Kärnten, war ein voller Erfolg: Über 400 Jobsuchende aus ganz Kärnten kamen gestern mit ihren Bewerbungsunterlagen in der Hand in die Messehalle 2 nach Klagenfurt. Sie waren auf der Suche nach einem Arbeitsplatz in der Sommersaison - und etliche haben ihn schließlich auch gefunden.

Die Jobbörse funktioniert wie ein "Speed Dating": Bewerber und Unternehmer setzen sich an einen Tisch, Bewerbungsunterlagen werden ausgetauscht, informelle Bewerbungsgespräche geführt - und im Lauf des Tages werden viele Jobs für die Sommersaison vergeben. "Es ist ein unkonventioneller und neuer Weg, um Mitarbeiter zu finden. Umso mehr freut uns, dass dieses Pilotprojekt solchen Anklang findet", sagte Jürgen Mandl, Präsident der Wirtschaftskammer Kärnten. Gemeinsam mit Peter Wedenig, stv. Landesgeschäftsführer des AMS Kärnten, kam er zu einem Rundgang zur Sommerjobbörse. Auch Wedenig war von der Stimmung und den konkreten Ergebnissen begeistert: "Wir verbinden Mensch und Arbeit – das ist der oberste Leitsatz des Arbeitsmarktservice. Und bei der Tourismus-Jobbörse passiert genau das: Hier bringen wir Menschen, die Arbeit suchen und Menschen, die Arbeit anbieten, zusammen. Ziel ist es, dass beide Seiten - Arbeitsuchende wie Unternehmen - profitieren."

Das nächste gemeinsame Projekt von WKK und AMS ist bereits in Planung: die Winterjobbörse. Sie wird im Herbst, einige Wochen vor Beginn der Wintersaison, stattfinden. "Unser Ziel ist es, die Tourismus-Jobbörsen als Plattform zu etablieren. Das positive Echo aller Beteiligten zeigt, dass es eine Win-win-Situation ist: Nirgendwo anders finden Angebot und Nachfrage im Arbeitsmarkt so schnell und unkompliziert zueinander", so Mandl.

Das könnte Sie auch interessieren

  • WK-News
Bundesbildungsreferent Hubert Stoff, Innungsmeister-Stellvertreter Günther Kerschbaumer, Fachberufsschullehrer Siegfried Weinberger und Innungsmeister Michael Schnabl bereiteten René Grubelnig und die anderen Teilnehmer auf den Wettbewerb vor.

Kärntner Kfz-Techniker-Lehrling holte Gold

Glänzende Leistungen unserer jungen Kfz-Techniker bei den Staatsmeisterschaften in Linz: René Grubelnig vom Lehrbetrieb Porsche Inter Auto GmbH & Co KG Wolfsberg erreichte den ersten Platz und Dominik Parz von der Auto Gaber GmbH wurde Vierter. mehr

  • WK-News
Fachgruppenobmann Markus Ebner mit den drei Siegerinnen des Landeslehrlingswettbewerbs Spedition und Logistik: Stefanie Karl, Alexandra Anderwald und Marina Bosnjak.

Starker Auftritt der Kärntner Speditionslehrlinge

Als Vorbereitung auf die Austria Skills 2019 zeigten elf Kärntner Lehrlinge ihr Können. Überzeugt haben dabei vor allem die weiblichen Teilnehmer: Stefanie Karl siegte vor Alexandra Anderwald und Marina Bosnjak. mehr