th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Mandl: Quarantänepflicht für Berufspendler aus Slowenien abgewendet

Alpen-Adria-Wirtschaftskammer Kärnten vermittelt gemeinsame Lösung bei slowenischen Einreiseverschärfungen. 

WK-Präsident Jürgen Mandl
© WKK/Bauer
Der Schock war groß: Am Donnerstagabend hatte die slowenische Regierung eine Verschärfung der Einreisebestimmungen beschlossen, wonach ab gestern, Freitag, jeder nach Slowenien Einreisende ohne gültigen COVID-Test in Quarantäne geschickt wird. WK-Präsident Jürgen Mandl: „Eine Katastrophe nicht nur für die Einpendler aus Slowenien – nach Kärnten rund 10.000, in die Steiermark etwa 25.000 pro Tag -, sondern auch für die betroffenen Unternehmen, denen von heute auf morgen die Mitarbeiter gefehlt hätten.“ 

Doch bereits am Samstagnachmittag konnte Mandl Entwarnung geben: Über die zuständigen Ministerien in Österreich und Slowenien konnte binnen kürzester Zeit eine Aufhebung des Testpflicht-Nachweises für Berufspendler bei der Einreise nach Slowenien erreicht werden. Federführend in den bilateralen Eilverhandlungen waren die Wirtschaftskammer Kärnten und der slowenische Wirtschaftsverband (SGZ). Mandl: „Die rasche Lösung dieses für viele Betriebe in Kärnten und der Steiermark ernsthaften Problems ist eine Bestätigung der ausgezeichneten Beziehungen der Alpen-Adria-Wirtschaftskammern (NAAN) und weiterer Interessenvertretungen wie etwa des slowenischen Wirtschaftsverbandes, dessen Präsident Benjamin Wakounig ich für seine Bemühungen auf slowenischer Seite herzlich danke.“

Das könnte Sie auch interessieren

WK-Spartenobmann Klaus Kronlechner

Kärntner Handwerk geht optimistisch ins neue Jahr

Betriebe erwarten Aufschwung, aber beklagen den anhaltenden Facharbeitermangel und haben Sorge, dass Kurzarbeit demotiviert hat. mehr

•	WK-Obmann Wolfgang Streißnig

WK-Obmann Streißnig: Lokale Trafiken stärken und Vignette sofort nutzen

Über 115 Tabaktrafikanten bieten die digitale Vignette vor Ort an. mehr