th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Premiere: Mädchen gewann das Bau-Lehrlingscasting

Seit fünf Jahren wird das Bau-Lehrlingscasting bundesweit veranstaltet. Jedes Mal nehmen Hunderte Schülerinnen und Schüler daran teil. Heuer gelang einem Kärntner Mädchen die Sensation: Anna-Maria Bergmann siegte österreichweit als erste Teilnehmerin!

Alois Peer und Gottfried Hatzenbichler von der Gewerkschaft Bau – Holz, Bau-Landesinnungsmeister Robert Rauter und Lehrlingsbeauftragter Bernhard Plasounig beim Kärntner Bau-Lehrlingscasting mit Anna-Maria Bergmann, Martin Schwinger und Christoph Egger.
© WKK/fritzpress Alois Peer und Gottfried Hatzenbichler von der Gewerkschaft Bau – Holz, Bau-Landesinnungsmeister Robert Rauter und Lehrlingsbeauftragter Bernhard Plasounig beim Kärntner Bau-Lehrlingscasting mit Anna-Maria Bergmann, Martin Schwinger und Christoph Egger.

66 Kärntner Schülerinnen und Schüler stellten sich gestern der Herausforderung beim fünften Bau-Lehrlingscasting der Landesinnung Bau. Eine Überraschung war aber nicht nur die hohe Teilnehmerzahl, die Jahr für Jahr steigt, sondern auch die Siegerehrung: Zum ersten Mal konnte sich ein Mädchen an die Spitze arbeiten. Anna-Maria Bergmann aus St. Margarethen im Rosental setzte sich mit einer hervorragenden Leistung in allen drei Teilbereichen (Theorie, Praxis, Motorik) von ihren männlichen Konkurrenten ab und holte sich damit die Siegesurkunde. Landesinnungsmeister Robert Rauter betonte: „Vor allem im praktischen Teil hast du die Jury absolut überzeugt. Eine tolle Leistung!“ Die 16-Jährige erzählte bei der Siegerehrung, warum ihr das Hochziehen der Mauer gut gelang: „Wir haben zuhause einen Stall gebaut und dabei habe ich geholfen. Mir taugt diese Arbeit einfach.“
 
Die Teilnehmer hatten nicht nur ihr handwerkliches Geschick beim Errichten einer Mauer unter Beweis zu stellen, sondern mussten auch einen Theorie-Test, der Mathematik, Deutsch und Allgemeinwissen beinhaltete, meistern. Ihre sportmotorischen Fähigkeiten wurden ebenfalls beurteilt: Vom Jonglieren übers Balancieren bis hin zu schnellem Treppensteigen reichten die Aufgaben. Eine kompetente Fachjury, bestehend aus Unternehmern und Lehrlingsausbildern von Kärntner Bauunternehmen, beurteilte die Leistungen der 66 Schülerinnen und Schüler.
 
Nach fünf Stunden standen schließlich die Sieger des Bau-Lehrlingscastings fest:

  1. Platz: Anna-Maria Bergmann, St. Margarethen im Rosental
  2. Platz: Martin Schwinger, Lendorf
  3. Platz: Christoph Egger, Trebesing
„Unser Ziel ist es, mit diesem Wettbewerb möglichst viele Jugendliche einer Lehrstelle am Bau näher zu bringen und sie für die Arbeit als Maurer zu begeistern“, sagt Bau-Landesinnungsmeister Robert Rauter. Er lobte die Leistungen der Teilnehmer: „Besonders hat mir gefallen, wie begeistert sie bei der Sache waren. Und darauf kommt es auch an: Man muss einen Beruf wählen, der einem Spaß macht – und es gibt nichts Schöneres als den Beruf des Maurers, bei dem man etwas schaffen kann.“ Eine zusätzliche Motivation seien die Aufstiegschancen in der Bau-Branche: „Nach der Lehrabschlussprüfung sind Maurer sehr gefragte Fachkräfte, die sich laufend weiterbilden können. Von der Ausbildung zum Polier bis zum Baumeister ist alles möglich.“ Alle Jugendlichen profitierten von ihrer Teilnahme am Bau-Lehrlingscasting: Sie bekamen von den Unternehmern Tipps für ihre künftigen Bewerbungen und eine Urkunde für ihre Leistungen bei dem Wettbewerb.

Rückfragen:
Wirtschaftskammer Kärnten
Landesinnung Bau
DI Barbara Holtsch-Quendler
T 05 90 90 4-110
E barbara.quendler@wkk.or.at

Das könnte Sie auch interessieren

  • WK-News
Mit Franziska Maria Mayer vom Ausbildungsbetrieb Wanda Floristik GmbH aus Völkermarkt gewann 2019 eine Kärntnerin den diesjährigen Bundeslehrlingswettbewerb.

Kärntnerin gewinnt Bundeslehrlingswettbewerb der Floristen

Höchstleistungen der heimischen Jungfloristen beim Bundeslehrlingswettbewerb in der Wiener Gösserhalle. Mit einer sensationellen Leistung holte Franziska Maria Mayer den Sieg und Nina Elisabeth Kohlmeier den 3. Platz nach Kärnten. mehr

  • WK-News
Die beste Leistung in diesen sechs Tagen lieferte Florian Gebeneter, Lehrling bei der Duhs & Bergmann GmbH in Feldkirchen, ab.

Präzision unter Zeitdruck für Kärntner Jungmaurer

Sechs Tage lang Höchstleistungen unter Zeitdruck: Der Landeslehrlingswettbewerb der Jungmaurer verlangte den sieben Teilnehmern einiges ab. Als Sieger ging schließlich Florian Gebeneter, Lehrling bei der Duhs & Bergmann GmbH in Feldkirchen, hervor. mehr