th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Peter Weck und Anita Hegerland eröffnen Pörtschacher Retrospektive

Anlässlich 50 Jahre Lisa Film wird vom 5. bis 8. Oktober das Filmschaffen des Karl Spiehs mit einer Kärntner Retrospektive im VILLI-KINO Pörtschach gewürdigt. Beim Startschuss am 5. Oktober nahmen zahlreiche Wegbegleiter der Lisa Film an der Eröffnung teil.

Peter Weck bei der Eröffnung der Pörtschacher Retrospektive
© WKK/Rutter

Wenn Karli Spiehs und seine Lisa Film einladen, dann kommen sie alle – und diesmal ins historische VILLI-Kino in Pörtschach, das in den letzten Jahrzehnten Ursprung unzähliger Lisa Film-Premieren war. Die Schauspieler, die Promis und die Filmschaffenden, die mit Technik und viel Fingerspitzengefühl für die Zuseher von gestern und heute alles einfangen und zu Erfolgsproduktionen verarbeiten. So ließ sich Schauspiel-Legende und Regisseur Prof. Peter Weck nicht zweimal bitten, als Stargast zum Auftakt im Pörtschacher VILLI-Kino nicht nur dabei sondern mittendrin in der Feier zum 50 Jahr-Jubiläum der Lisa Film zu sein. Der Abend läutete die Retrospektive unter dem Motto „Wörthersee & Exploitation“ ein, die bis zum 8. Oktober im VILLI-Kino eine ganze Reihe unvergesslicher Lisa Film-Streifen zeigt.

Neben Peter Weck nahmen Otto Retzer, ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Arno Rußegger und KommR Klaus Graf (Obmann der Kärntner Film- und Musikwirtschaft) und Andrea Leitner (Abteilungsleitung Filmcommission Kärnten) an einer Podiumsdiskussion teil. Moderiert wurde sie von Florian Widegger vom Filmarchiv Austria. Ein besonderes Highlight war das Konzert von Anita Hegerland, die im deutschsprachigen Sprachraum vor allem durch ihr Lied mit Roy Black „Schön ist es, auf der Welt zu sein“ große Bekanntheit erlangte. 

VILLI-Kino-Hausherr Falk Mahnke begrüßte an dem Abend zahlreiche Stars und Persönlichkeiten der heimischen Promiszene. Mit dabei waren Karl und Angelika Spiehs, Adi Peichl, Shirley Retzer, Bürgermeisterin Silvia Häusl-Benz, „Mr. Werzer“ Werner Frömmel, TVB Pörtschach-GF Roland Loibnegger, Inge und Kurt Unzeitig, Margot Graf, Fachvertretungsgeschäftsführerin der Kärntner Film- und Musikwirtschaft Mag. Petra Kreuzer von der Wirtschaftskammer und Lisa-Film-GF Mag. Michael Kraiger. Der wahre Star des Abends war jedoch die ORF-Doku „Jedermann liebt Karli Spiehs“, die unter der Regie von Otto Retzer von Flo Lackner mit Sebastian Sadnek (Techniker) und Michael Egger (Kameramann) in dieser geladenen Runde vorgeführt wurde.

Rückfragen:
Wirtschaftskammer Kärnten
Film- und Musikwirtschaft
Mag. Petra Kreuzer
T 05 90 90 4-160
E petra.kreuzer@wkk.or.at

Das könnte Sie auch interessieren

  • WK-News
Newsportal Modine-Schließung: Mandl  fordert Infrastrukturkataster

Modine-Schließung: Mandl fordert Infrastrukturkataster

Der Verlust von 150 Arbeitsplätzen sei auch auf die jahrzehntelange Vernachlässigung von Infrastrukturlücken zurückzuführen, mahnt WK-Präsident Mandl. mehr

  • WK-News
Newsportal Digitalisierung geht uns alle an:  Junge Wirtschaft Kärnten startet Petition

Digitalisierung geht uns alle an: Junge Wirtschaft Kärnten startet Petition

Die Digitalisierung und damit auch Breitband ist ein Teil unserer Gegenwart. Modernes Wirtschaften gelingt nur mit schnellem und flächendeckendem Internet – mit der „Mission Breitband“ plädiert die Junge Wirtschaft Kärnten bereits seit Monaten für den Breitbandausbau in Kärnten. Mit einer neuen Petition wird der Stein jetzt endlich auch in der Politik ins Rollen gebracht. mehr

  • WK-Zeitung
Newsportal Nahversorger sind der Herzschlag auf dem Land

Nahversorger sind der Herzschlag auf dem Land

Die Nahversorger-Förderung wird 2017 fortgesetzt und soll die regionalen Wirtschaftskreisläufe in Schwung halten. mehr