th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Online Ratgeber und Infoline zu flexibler Arbeitszeit

Informieren Sie sich mit dem neuen WKO-Services für Mitglieder

Hotline zur Flexiblen Arbeitszeit
© iStock

Mit dem Online Ratgeber zur neuen flexiblen Arbeitszeit können Mitglieder schnell und einfach überprüfen, welche Möglichkeiten die Arbeitszeitregelungen ab 1.9.2018 bieten. Er bietet Informationen über die neue Gesetzeslage rund um Tages- und Wochenarbeitszeit.

Berücksichtigt werden vor allem die neuen Höchstgrenzen von 12 Stunden pro Tag und 60 Stunden pro Woche sowie die Grenze von durchschnittlich 48 Stunden pro Woche in einem Betrachtungszeitraum von 17 Wochen. Regelungen in Kollektivverträgen sowie Betriebs- und Einzelvereinbarungen werden in diesem Ratgeber nicht behandelt.

Kennen Sie schon die Details der neuen Regelung? Werfen Sie einen Blick in den Online Ratgeber unter: www.arbeitszeit.wkoratgeber.at

Neue WKO Infoline zur persönlichen Beratung

Zusätzlich bieten die Wirtschaftskammern für weitere Fragen die WKO Infoline an. Diese steht unter der Nummer 0800 012366 von Montag bis Freitag von 8:00 bis 20:00 Uhr den Mitgliedern zur Verfügung.

Alle Informationen, Factsheets und weitere Servicedokumente zu den neuen Arbeitszeitregelungen finden Sie auch unter: www.wko.at/arbeitszeitneu


Das könnte Sie auch interessieren

  • WK-News
Pommes-Debatte: Gastronomie setzt auf  Eigenverantwortung statt EU-Gängelung

Pommes-Debatte: Gastronomie setzt auf Eigenverantwortung statt EU-Gängelung

Kärntens Wirte unterstützen die Vorschläge zur Entbürokratisierung der Europäischen Union: „Wir sind Erwachsene und Unternehmer, die sich nicht alles von der EU vorschreiben lassen wollen“, stellte heute Gastronomiesprecher Sternad klar. mehr

  • WK-News
Wirtschaftskammer-Präsident Jürgen Mandl begrüßt professionelles  Standortmarketing für Kärnten

Mandl begrüßt professionelles Standortmarketing für Kärnten

Eine jahrelange Forderung der Wirtschaft wird damit erfüllt – das dafür eingesetzte Budget bezeichnet der Wirtschaftskammerpräsident aber als „homöopathisch“. mehr