th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Österreichische Staatsmeisterschaften der Floristen 2020 in St. Kanzian am Klopeinersee

Top-3-Platzierte erhalten die Chance zur Teilnahme an den WorldSkills 2021 bzw. EuroSkills 2022.

Bei den Wettbewerben zaubern die Jung-Profis blumige Meisterwerke.
© WKK/Erich Varh Bei den Wettbewerben zaubern die Jung-Profis blumige Meisterwerke.
Von 27. September bis 3. Oktober 2020 haben die besten heimischen Floristinnen und Floristen wieder die Chance, ihr Können bei den Österreichischen Staatsmeisterschaften unter Beweis zu stellen. St. Kanzian am Klopeinersee in Kärnten bietet den diesjährigen Rahmen und die perfekte Bühne für die jungen Floristen-Talente. „Wir dürfen eine imposante Leistungsschau des österreichischen Floristenhandwerks erwarten“, so der Landesinnungsmeister der Kärntner Gärtner und Floristen Kurt Glantschnig.

Rudolf Hajek, der Bundesinnungsmeister der Gärtner und Floristen, ergänzt: „Ich freue mich ganz besonders, dass es trotz der aktuellen schwierigen Situation durch COVID-19 möglich ist, die Staatsmeisterschaften durchzuführen und danke allen Beteiligten in der Landesinnung Kärnten, die dies unterstützt haben. Ich möchte alle Interessierten herzlich einladen, sich in Kärnten ein Bild vom hohen Ausbildungsniveau und der hohen handwerklichen Qualität unseres Berufsstandes zu machen.“

Staatsmeisterschaften: Ticket für die WorldSkills 2021 und EuroSkills 2022

Die Staatsmeisterschaften bieten die Jungfloristen nicht nur die Erfahrung, an einem der renommiertesten heimischen Bewerbe teilzunehmen, sondern bringen den Top-3-Platzierten zudem auch Tickets für die WorldSkills 2021 bzw. die EuroSkills 2022, so Kurt Glantschnig.

Der zukünftige Staatsmeister bzw. die zukünftige Staatsmeisterin darf unter Einhaltung des Alterslimits, die österreichischen Floristen bei den Berufsweltmeisterschaften WorldSkills vertreten, die vom 22. bis 27. September 2021 in Shanghai in China stattfinden werden. Die Zweit- und Drittplatzierten werden Österreich bei den Europameisterschaften EuroSkills vom 14. bis 18. September 2022 in St. Petersburg (Russland) vertreten.

Schulung für die Zukunft

„Die Teilnahme an nationalen und internationalen Wettbewerben ist eine Schulung für die Zukunft“, unterstützt auch Rudolf Hajek die Floristen-Talente, sich dieser besonderen Herausforderung zu stellen. „Es handelt sich dabei um wichtige Lernprozesse, die für die Berufskarriere jeder Floristin und jedes Floristen überaus gewinnbringend sind.“

Seit 21 Jahren nehmen die heimischen Floristinnen und Floristen an den großen Berufsmeisterschaften WorldSkills und EuroSkills teil – eine Chance auch, „als Teil einer Berufsmannschaft der Wirtschaftskammer Österreich den Beruf des Floristen auf internationaler Ebene zu vertreten“, so der Bundesinnungsmeister weiter.

Die mediale Resonanz im ORF, und ebenso in Printmedien, der letzten Jahre freut Rudolf Hajek ganz besonders: „Unsere besten jungen Talente können vor einem interessierten Publikum ihr erstklassiges Können zeigen. Das ist ein großer Anspruch und gleichzeitig eine Ehre, für Österreich an den Start zu gehen und somit seine Berufsgruppe international vertreten zu dürfen.“

Volle Kostenübernahme durch die Landesinnungen

Die Teilnahme an den Staatsmeisterschaften ist für die Floristinnen und Floristen übrigens mit keinen Kosten verbunden: Die Landesinnung Kärnten, als Veranstalter der diesjährigen Staatsmeisterschaften, übernimmt sowohl die Ausgaben für das Pflanzenmaterial als auch die Floristen-Bedarfsartikel. Die jeweilige Landesinnung unterstützt die Teilnehmerdurch Kostenübernahme der Unterkunft sowie die Kosten für Mittagessen und Fahrtkosten.
Zugelassen zum Wettbewerb WorldSkills sind alle Floristinnen und Floristen, die im Wettbewerbsjahr nicht älter als 22 Jahre sind. Die Voraussetzungen für den EuroSkills-Wettbewerb sind ein Höchstalter von 25 Jahren, ein Lehrabschluss im Beruf Floristik und ein- bis zweijährige Berufserfahrung.

Anmeldungen noch bis 30. August 2020 möglich.

Rückfragen:
Wirtschaftskammer Kärnten
Landesinnung der Gärtner und Floristen
Claudia Tragl-Küffe
T 05 90 90 4 116
E innungsgruppe2@wkk.or.at

Das könnte Sie auch interessieren

Landesinnungsmeister Kurt Glantschnig gratuliert den Siegerinnen: Nicola Hochegger (Mitte), Sandra Berger und Stefanie Mittmannsgruber (rechts).

Floristinnen lösten in Kärnten ihre Tickets für internationale Wettbewerbe

Einer der aufwändigsten Berufswettbewerbe Österreichs fand bis vergangenen Freitag in St. Kanzian am Klopeiner See statt: 14 Teilnehmer aus ganz Österreich zeigten ihr Können bei der Staatsmeisterschaft der Floristen.  mehr

Lehrlingswettbewerb der Spediteure 2020

Kärntens Spediteur-Lehrlinge bewiesen Organisationstalent und Know-how

Zum fünften Mal fand heuer der Lehrlingswettbewerb der Spediteure in der Wirtschaftskammer Kärnten statt. Mit insgesamt 18 Lehrlingen wurde ein neuer Teilnehmerrekord aufgestellt. mehr