th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Musik statt Medikamente

Heimo Platzner, Inhaber der Harmonikaschule „Harmonikum“ am Villacher Hauptplatz, überzeugt bereits als Jungunternehmer mit Weitblick, sozialer Verantwortung und Innovationsgeist. Mit dem Projekt „HealthTunes“, holt Platzner ein Innovationsprojekt das 2016 in Los Angeles gegründet wurde direkt in die Landeshauptstadt Kärntens. 

Heimo Platzner, Inhaber der Harmonikaschule Harmonikum
© Hannes Pacheiner Heimo Platzner, Inhaber der Harmonikaschule Harmonikum

So wird nun im Klagenfurter ELKI, mit der eigens entwickelten Software und mit fein abgestimmten Musikstücken, die Herzfrequenz von Frühchen stabilisiert und nachweislich verbessert. Für den Erfolg des Projekts sprechen auch die aktuellen Userzahlen: über 140.000 User weltweit vertrauen bereits auf den kostenlosen Streamingdienst „HealthTunes“. Mit der gesammelten Erfahrung im Gepäck, sei eine Weiterentwicklung und sogar der weltweit erste Lehrstuhl für „Musikmedizin“ an der Universitätsklinik Wien im Gespräch.

Heimo Platzner im Einsatz
© Harmonikum

Herz für die Jugend

Platzner, selbst durch einen Schicksalsschlag in der Familie gezeichnet, hat ein Herz für die Jugend und setzt bei seinem Unterricht im „Harmonikum“ auf ein ganzheitliches Konzept. So forciert der begeisterte Musiker ein neues Image der traditionellen Kärntner Musik und ist stolz, alle Generationen damit zu begeistern: „Unsere jüngste Schülerin ist fünf Jahre alt, der älteste Schüler 70. Musik verbindet über Generationen hinweg und ist für mich ein Stück Heimat. Viele Besucher und Nachbarn schätzen das Ambiente bei uns und kommen gerne einfach so vorbei und hören ein paar Minuten zu“, freut sich der visionäre Jungunternehmer.

Ein Konzept das Früchte trägt: So plant Platzner für das Frühjahr 2019 mit seinem „Harmonikum“ die Eröffnung eines weiteren Standorts in der Klagenfurter Innenstadt. 

Rückfragen:
Heimo Platzner
Hauptplatz 23
9500 Villach
M  0650 300 7937
E harmonikum.villach@gmail.com


Das könnte Sie auch interessieren

Ausschlaggebend für die überraschende Ansiedelung, die nun an der Universität Klagenfurt vorgestellt wurde, ist ein enger Schulterschluss von Infineon-Chefin Sabine Herlitschka und Wirtschaftskammerpräsident Jürgen Mandl.

Kärntens Wirtschaft bekommt Fraunhofer-Forschungszentrum

Bündnis aus Wirtschaftsvertretern, Unternehmen und Forschungseinrichtungen wird Kärntner Klein- und Mittelbetriebe bei der Digitalisierung unterstützen. mehr

Kärntens Unternehmen fordern  Reform der Wirtschaftsförderung

Kärntens Unternehmen fordern Reform der Wirtschaftsförderung

Die Förderpolitik des KWF gehe an der Kärntner Wirtschaftsstruktur vorbei, kritisiert WK-Präsident Mandl. Er verlangt eine Konzentration der Wirtschaftspolitik beim Wirtschaftslandesrat, bessere Programme für kleine Betriebe und eine Investitionszuwachsprämie, die die abflauende Konjunktur stützen soll. mehr