th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Maßgeschneiderte digitale Werbung für innen und außen

Die großen Monitore und LED-Walls entlang der Straßen, in Amtsgebäuden, Schulen und Kaufhäusern gehören inzwischen zum Alltagsbild. Sebastian Lanner bietet mit seiner Firma Komplettlösungen an.

Sebastian Lanner
© Dang Tran Photography Sebastia Lanner ist Geschäftsführer des größten Anbieters von digitaler Außenwerbung in Kärnten.

Beschreiben Sie Ihr Unternehmen in 3-4 Sätzen

Das Unternehmen LANMEDIA wurde 2011 gegründet und hat zwei Geschäftsbereiche. Einerseits die Vermarktung der digitalen Außenwerbung. Andererseits den Vertrieb von digitalen Anzeigenlösungen. Wir bieten sozusagen ein Komplettpaket von der Beratung über die Montage bis zur Bespielung.

Aus welchem Grund haben Sie sich gerade für diesen Beruf entschieden?

Ich bin seit meiner Jugend in Vereinen aktiv und habe durch das Organisieren von „Festln“ schon früh Verantwortung übernommen. Wir haben mit LANMEDIA 2011 klein angefangen. Die notwendigen Skills für Grafik und Technik brachte ich mir damals selber bei. Am Anfang war ich auch noch im Verkauf tätig und betreute bis vor drei Jahren auch die Socialmedia Kanäle. Jetzt bin ich für die strategische Entwicklung des Unternehmens verantwortlich. Ich würde also sagen, dass ich eher „hineingewachsen“ bin.

Was macht es für Sie einzigartig, selbstständig zu sein?

Die täglichen Entscheidungen. Die Challenge, maximale Infos in kurzer Zeit einzuholen und dann sofort zu entscheiden, gefällt mir. Rasche Entscheidungen sind notwendig, um sich weiterzuentwickeln. Bis jetzt habe ich selten eine Entscheidung bereut.

Die Zusammenarbeit mit meinem Vater Andreas und meinem Bruder David im Familienunternehmen ist eine Bereicherung. Hin und wieder Meinungsverschiedenheit zu haben gehört dazu und fördert die Weiterentwicklung des Betriebs.

Wie heben sich Ihre Produkte/Dienstleistungen von denen der Konkurrenz ab?

Wir als LANMEDIA bietet ein Gesamtpaket an. Gestartet wird mit den inhaltlichen Beratungs- und Planungsgesprächen. Danach werden die Screens montiert und der Kunde in der Handhabung geschult. Die heutigen Monitore sind bereits so intelligent, dass sie sich selbst ein- und ausschalten oder Werbung je nach Wetterlage - zB Regenschirme bei Regen - anzeigen.

Auch durch die Anzahl der Monitore und LED-Walls heben wir uns ab (lacht). Du brauchst eine große Stückzahl, damit Du als Anbieter von digitalen Indoor- und Outdoorscreens am Markt erfolgreich bist.

Was würden Sie als größten Erfolg Ihrer Unternehmerlaufbahn bezeichnen?

Bisher sicher die Übernahme von Logicom zu Beginn dieses Jahres. Da war ich bei den abschließenden Verhandlungen dabei. Lanmedia ist nun Kärntens größter Anbieter von digitaler Außenwerbung.

Und was als größte Niederlage?

Wenn ich einen Kunden nicht von unseren Produkten überzeugen kann. In so einem Fall holen wir immer ausführliches Feedback ein und setzen uns damit auseinander, um uns zu verbessern.

Welchen Ratschlag würden Sie Menschen geben, die jetzt in die Selbstständigkeit starten?

Es ist notwendig, dass ein Unternehmer ein Basisverständnis von allen Bereichen seiner Firma hat. Bildung bzw. Weiterbildung sollten daher regelmäßig auf der Agenda stehen. Mein Tipp: Themenspezifische Podcasts hören. Für mich ist auch die Reflexion und Weiterentwicklung der eigenen Persönlichkeit wichtig. 

„Wer sich nicht selber führen kann, kann kein Unternehmen führen!“
Sebastian Lanner

Würden Sie heute etwas anders/besser machen als zur Zeit der Unternehmensgründung?

Ich würde auf jeden Fall ein Auslandssemester oder vor dem Einstieg ins Unternehmerleben ein Auslandspraktikum absolvieren. Es ist sehr bereichernd, wenn man „über den Tellerrand schaut“. Bei mir ging es zumindest aus dem Tal nach Innsbruck zum Studium (grinst).

Was zeichnet einen guten Unternehmer aus?

Selbstreflexion ist für mich sehr wichtig. Außerdem am Ball bleiben und ein bis zwei Schritte voraus sein. Das große Ganze im Blick behalten und nicht nur die einzelnen Aufträge abarbeiten. In der heutigen Zeit auf jeden Fall nachhaltiges Wirtschaften. Wichtig ist auch, auf ein gutes soziales Miteinander im Unternehmen zu achten.

Was sind Ihre Pläne/Wünsche für die Zukunft?

Einerseits eine hohe Kundenzufriedenheit durch von unseren Produkten begeisterte Kunden. Andererseits die Expansion in den DACH-Raum. Und - last but not least – weiterhin mit so einem tollen Team im Unternehmen zusammenzuarbeiten.

Rückfragen:
LANMEDIA
Sebastian Lanner
Geschäftsführung
Eggerstraße 5
9620 Hermagor
M +43 664 4102512
E sebastian.lanner@lanmedia.at
W www.lanmedia.at

Das könnte Sie auch interessieren

Sie setzen auf nachhaltiges Pferdezubehör.

Pferdezubehör: Anders als erwartet

Die Feldkirchnerin Katharina Michenthaler-Kohlweg hat sich mit nachhaltigem Pferdezubehör selbstständig gemacht. mehr

Harald Sadovnik ist der Geschäftsführer der Bio-Holzhandels- und Trocknungs  GmbH in Blasnitzen bei Eisenkappel. Das neue Bürogebäude (rechts) wurde im Vorjahr bezogen.

Alte Hölzer und neue Trends

Ein Doppeljubiläum gibt es in der Bio-Holzhandels- und Trocknungs GmbH zu feiern: Seit 30 Jahren gibt es den Betrieb und seit zehn Jahren führt Harald Sadovnik  das Unternehmen in eine nachhaltige Zukunft. mehr

Sabrina Wettl mit der Ausgabe der britischen Vogue. Als die E-Mail der Vogue-Redakteurin kam, dachte sie zunächst, dass es sich um ein Spam-Mail handelt: „Ich hätte nie gedacht, dass mein Schmuck in der Vogue zu sehen sein wird.“

Ihr Schmuck erinnert an Sommer

Eine junge Unternehmerin aus Annenheim fertigt maritimen Schmuck und hat es damit in die britische Vogue geschafft.  mehr