th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Mandl: Wirtschaft begrüßt Öffnungsschritte in Kärnten

„Es ist nur logisch und konsequent, dass die von der Wirtschaft vehement geforderten Lockerungen der Corona-Maßnahmen ab 5. März nun auch in Kärnten umgesetzt werden“, so Mandl.

Präsident Jürgen Mandl
© WKK / Helge Bauer
„Wir freuen uns auf den Moment, wenn sich das Wirtschaftsleben in weitesten Bereichen wieder der Normalität annähert“, erklärte heute Kärntens Wirtschaftskammerpräsident Jürgen Mandl zu der Ankündigung des Landes Kärnten, die bundesweiten Öffnungsschritte am 5. März nachzuvollziehen. Doch auch wenn Kärntens Wirtschaft den Sinneswandel der Landesregierung und die weiteren Öffnungsschritte begrüßt - nochmals dürfe so ein Zick-Zack-Kurs nicht stattfinden, mahnt Mandl: „Für manche Unternehmen kommt die Entscheidung zu spät und ist mit finanziellen Verlusten verbunden. Solche Politmanöver sind ebenso überflüssig wie die hausgemachten Schwächen, die das Coronamanagement des Landes von Anfang an begleiten.“

Für den Sommer und Herbst appellierte Mandl daher an die Verantwortlichen, aus den Fehlern der vergangenen Jahre zu lernen und die nötigen Schritte nicht erst dann zu ergreifen, wenn es zu spät und die Folgen für die Wirtschaft unausweichlich seien. „Gerade in Zeiten wie diesen ist für die Kärntner Wirtschaft Planungssicherheit das Gebot der Stunde“, mahnt Mandl und fordert für die Zukunft eine rasche und verbindliche Entscheidungs- und Kommunikationsstrategie.

Das könnte Sie auch interessieren

Helena Ramsbacher, Schloss Seefels-Miteigentümerin und Gastgeberin mit Sigi Moerisch, Obmann der WK-Fachgruppe Hotellerie

5 Sterne Superior: Bereits zweiter gekrönter Luxus in Kärnten

In der WK-Fachgruppe Hotellerie ist man stolz auf die höchstmögliche Auszeichnung der internationalen Hotellerie, die soeben durch die österreichweite Klassifizierungskommission einstimmig an das Hotel Schloss Seefels verliehen wurde. mehr

Schuschnig, Goby, Mandl, Mayer, Heckl

Wirtschaftsmacht Ein-Personen-Unternehmen: 3. EPU-Symposium räumt mit Vorurteilen auf

22.000 Solounternehmen sind eine starke und stabile Säule des Wirtschaftsstandortes Kärnten. Eine „Grow-up-Initiative“ von Land und WK will die „Schnellboote der Wirtschaft“ unterstützen. mehr

Handwerker in Arbeitskleidung

Wenn an Feiertagen dringend ein Handwerker gebraucht wird

Notfallservice des Kärntner Gewerbe und Handwerks: Etliche Betriebe sind für Notfälle auch während der Weihnachtsfeiertage erreichbar. Diese werden im Internet unter wko.at/ktn/notfalldienst präsentiert – geordnet nach Regionen und Gewerken. mehr