th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Mandl wünscht Mößler „kreativen Unruhestand“

„Leidenschaftlicher Standesvertreter“ verlässt die Bühne der Sozialpartnerschaft, bedauert WK-Präsident Jürgen Mandl.

Jürgen Mandl und Johann Mößler
© WKK/fritzpress
Mit Bedauern nahm heute Kärntens Wirtschaftskammerpräsident Jürgen Mandl den Rückzug von Präsident Johann Mößler von der Spitze der Kärntner Landwirtschaftskammer zur Kenntnis. Als leidenschaftlicher und glaubwürdiger Standesvertreter habe Mößler in der Kärntner Sozialpartnerschaft eine stets wichtige und vorbildhafte Rolle gespielt, unterstrich Mandl.

Aus dieser guten Zusammenarbeit seien auch erfolgreiche gemeinsame Projekte entstanden. Mandl erinnerte an die Initiative „Gastwirt trifft Landwirt“, die den verstärkten Einsatz regionaler Lebensmittel in Kärntens Gastronomiebetrieben zum Ziel hat. Mandl: „Es war immer unser gemeinsames Bestreben, den ländlichen Raum zu stärken und die Wertschöpfung in Kärnten zu halten. Regionale Lebensmittel in Kärntens Gastronomiebetrieben schaffen Arbeitsplätze und stärken die Kaufkraft im ländlichen Raum.“

Mandl dankte Mößler für sein nachhaltiges Engagement im Sinne der bäuerlichen Betriebe, aber auch des Lebensstandortes Kärnten. Er habe es in den vielen Jahren als Funktionär und danach an der Spitze der Interessenvertretung, aber auch als Mensch immer verstanden, das Gemeinsame in den Vordergrund zu rücken und das Verbindende zu suchen. Für die kommende Lebensphase wünscht Mandl dem scheidenden Präsidenten einen „kreativen Unruhestand“ und mehr Zeit für die Familie.

Das könnte Sie auch interessieren

Ein wenig Aufregung war den beteiligten Personen anzusehen, aber die Freude über das Comeback war groß.

Back on track: Die Kärntner Veranstaltungswirtschaft ist zurück

Nach über einem Jahr #noshow, läutete die gestrige Lehrlingsgala, bei der der „Lehrling des Jahres 2020“ gekürt wurde, vorsichtig die Kärntner Eventsaison ein. mehr

WK-Präsident Jürgen Mandl (Mitte) und Klagenfurt Marketing-Geschäftsführerin Inga Horny (rechts) gratulierten Andreas Velina, Birgit Schusser und Sabrina Kosnjek zum Gewinn.

Drei Klagenfurter gewannen sagenhaft am „Tag der Arbeitgeber“

Ein Gewinnspiel vom Klagenfurt Marketing und den City Arkaden begeisterte im April die Landeshauptstadt. Am 30. April, dem „Tag der Arbeitgeber“, gab es zusätzliche Preise zu ergattern. mehr