th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Mandl begrüßt Weiterführung der Landesbaustellen

„Jede Maßnahme positiv, die den Wirtschaftskreislauf unterstützt“, meint der Wirtschaftskammerpräsident. 

WKK-Präsident Jürgen Mandl
© WKK/Bauer

Auch die Kärntner Bauwirtschaft leidet unter den Einschränkungen, die die Eindämmung des Coronavirus erfordern. Vor allem offene Fragen zur Sicherheit der Mitarbeiter vor Ansteckung und mögliche Pönalzahlungen bei Bauverzögerungen führen zu Unsicherheiten bei den Betrieben. Wirtschaftskammerpräsident Jürgen Mandl begrüßte daher heute eine Klarstellung von Straßenbaureferent Martin Gruber, wonach die Covid-19-Pandemie als ein Ereignis höherer Gewalt eingestuft werde: „Damit ist zumindest für Landesbaustellen klar, dass keine Pönale von den Baufirmen eingefordert wird und Baustellen weitergeführt werden, solange die vorübergehend angeordneten Hygienebestimmungen eingehalten werden."

Weiterführung hilft nicht nur der Baubranche

Die Weiterführung von Baustellen – nicht nur des Landes Kärnten – betreffe nicht nur Baufirmen, sondern auch die nachgelagerten Branchen des Bau- und Bauhilfsgewerbes sowie eine Vielzahl weiterer Gewerke vom Trockenbauer bis zum Elektriker, Installateur etc. Mandl: „Die Bauwirtschaft ist zur Aufrechterhaltung des Wirtschaftskreislaufes von besonderer Bedeutung, deshalb ist jede Maßnahme äußerst positiv, die unseren Unternehmen dort die Weiterarbeit ermöglicht.“

Das könnte Sie auch interessieren

Spartenobmann Martin Zandonella

Gut betreut und versorgt durch Kärntner IT-Betriebe

Homeoffice, Distance Learning, Onlineshopping: Kärntner IT-Betriebe richteten digitale Infrastrukturen ein, damit sich der Wirtschaftskreislauf auch während der Corona-Zeit weiterdrehen kann. Jetzt wird deutlich, wie wichtig der Glasfaserausbau ist.  mehr

   Fachgruppenobmann Volkmar Fussi setzt sich für regionale Auftragsvergabe ein.

Fussi setzt vermehrt regionale Auftragsvergabe durch

Einsatz für die Kärntner Wirtschaft zahlt sich aus: Fachgruppenobmann Volkmar Fussi erreicht Umdenken bei Landesgesellschaften. Heimische Unternehmen werden zukünftig noch stärker bei der Auftragsvergabe berücksichtigt. mehr