th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Logistikdrehscheibe Fürnitz: Wirtschaftskammer begrüßt weiteren Ausbau

Fürnitz entwickelt sich mehr und mehr zur wichtigen Logistikdrehscheibe. „Die Ankündigung zur Ausweitung der Entwicklungsfläche ist ein Gewinn für den gesamten Wirtschaftsstandort“, ist WK-Bezirksstellenobmann Plasounig überzeugt.

Bezirksstellenobmann Bernhard Plasounig
© WKK
Der Standort Fürnitz/Villach Süd wird zunehmend zum Industriegebiet und durch den Logistik-Schwerpunkt zu einem wichtigen Bestandteil der Baltisch-Adriatischen Achse sowie der neuen chinesischen Seidenstraße, die bis zum Hafen Triest führt. „Solche Infrastrukturachsen sind immer auch Entwicklungsräume“, findet Bernhard Plasounig, Obmann der Bezirksstelle Villach.

Der Beschluss des Villacher Gemeinderats, weitere Grünflächen für den Ausbau dieses Logistik-Hubs freizugeben, sorgt für einen wirtschaftlichen Schub. „Im Zentrum Fürnitz werden sich weitere Logistik-Unternehmen ansiedeln und Arbeitsplätze in der Region schaffen. Dadurch stärken wir die Rolle Villachs nicht nur in Kärnten, sondern im gesamten Alpen-Adria-Raum“, erklärt Plasounig. Der Bezirksstellenobmann mahnt auch zu Augenmaß bei der Kritik an der erweiterten Entwicklungsfläche: „Wenn wir in Kärnten die Entwicklung nicht forcieren, werden andere Regionen aufspringen. Wir müssen diesen Wettbewerbsvorteil gut für uns nutzen, um Fürnitz/Villach Süd als wichtige Logistikdrehscheibe international zu positionieren. So ein zukunftsfähiges Kompetenzzentrum macht das gesamte Einzugsgebiet zu einem attraktiven Wirtschafts- und Lebensstandort.“

Rückfragen:
Wirtschaftskammer Kärnten
Bezirksstelle Villach
Mag. Christian Fitzek
T 05 90 90 4-570
E christian.fitzek@wkk.or.at

Das könnte Sie auch interessieren

Strommasten und Verkehrsschild mit Hinweis steigender Preis

Explodierende Energiepreise werden Arbeitsplätze kosten – Jetzt handeln!

Kärntner Wirtschaft fordert dringend Maßnahmen gegen die extrem steigenden Energiekosten. Die Betriebe stehen mit dem Rücken an der Wand. mehr

Peter Kaiser_Harald Mahrer_Juergen Mandl_Norbert Totschnig_Martin Gruber

Holzmesse im Zeichen der Energiekrise

Nach der mehrjährigen coronabedingten Pause dieser internationalsten Fachmesse Österreichs ist die Wiedersehensfreude bei Ausstellern und Publikum spürbar groß. Überschattet wird sie von den explodierenden Energiepreisen. mehr

Jürgen Mandl

Mandl: Politik muss endlich den Ernst der Lage begreifen!

Die in den vergangenen Monaten explodierten Energiekosten gefährden mittlerweile weite Teile der Industrie, aber auch andere Bereiche der Kärntner Wirtschaft. Die Landespolitik gerät zunehmend unter Druck. mehr