th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Lisa Hrovat ist "Lehrling des Jahres 2021" 

Kärnten hat seinen „Lehrling des Jahres 2021“: Speditionskauffrau Lisa Hrovat von der Gebrüder Weiss GmbH wurde in Velden aus 33 Talenten zur Siegerin gekürt.

Lisa Hrovat
© Wifi Kärnten/eventbox.at Speditionskauffrau Lisa Hrovat holte sich den Sieg und wurde zum "Lehrling des Jahres 2021" gekürt.
„Für mich geht das Jahr erst mit der Lehrlingsgala richtig los“, meinte Jürgen Mandl, Präsident der Wirtschaftskammer Kärnten, und freute sich sichtlich nach den pandemiebedingt schwierigen Monaten seit der letzten Lehrlingsgala im Mai 2021 endlich wieder Veranstaltungsluft zu schnuppern. 33 angehende Fachkräfte gingen um die Auszeichnung „Lehrling des Jahres 2021“ ins Rennen. Bei einem Onlinevoting mit über 34.000 abgegebenen Stimmen hat Hrovat neben fünf weiteren Mitstreiterinnen und Mitstreitern die meisten Votes erhalten und sich somit für das Finale qualifiziert.

Donnerstagabend lud die Wirtschaftskammer Kärnten gemeinsam mit dem WIFI Kärnten in das Casineum Velden, um den „Lehrling des Jahres 2021“ zu küren. Im Mittelpunkt dieser unterhaltsamen Gala standen die berufliche Leidenschaft dieser jungen Menschen, deren herausragende Leistungen bei Wettbewerben sowie das Engagement der Lehrbetriebe. Zwischen den Moderationen und Gesprächen von und mit Timm Bodner, sorgte die Kärntner Band „Blowing Doozy“ für fantastische Stimmung. 

Wertschätzung für Lehrlinge

210 Gäste erlebten einen spannenden Abend und freuten sich über die große Wertschätzung und Anerkennung der Lehrlingsausbildung in Kärnten. WK-Präsident Jürgen Mandl unterstrich die Bedeutung der Lehre und der Talenteakademie: „Der Slogan ‚Karriere mit Lehre‘ gilt so sehr wie nie. Gut ausgebildete und engagierte Fachkräfte sind schon immer das wichtigste Gut erfolgreicher Unternehmen und wir können es uns aufgrund der demografischen Entwicklung nicht leisten, auch nur auf einen potenziellen Lehrling bzw. spätere Fachkraft zu verzichten. Unsere heimischen Fachkräfte gehören weltweit zu den besten. Seit Jahren führen wir die Bestenliste der Berufseuropameisterschaften an und auch die Kärntner Talente glänzen stets mit Spitzenleistungen.“ 

Als langjähriger Sponsor der Lehrlingsgala überraschte die Kelag AG auch heuer wieder einen Lehrling mit einer Ballonfahrt. Für Michaela Sapetschnig, Leiterin des Personalmanagements, spielt die Lehrlingsausbildung eine besonders große Rolle: „Die Wirtschaft braucht fähige Leute. Bei uns kommen zum Beispiel über 50 Prozent unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der eigenen Lehrlingsschmiede.“ 

Welches unglaubliche Karrierepotenzial in der Lehre schlummert, unterstreicht WK-Präsident Jürgen Mandl: „Die Jugendlichen können heutzutage aus so vielen verschiedenen Möglichkeiten wählen. Sie können klassisch in eine Lehre gehen, eine Lehre mit Matura oder nach der Matura machen oder sich auch erst später für einen Lehrberuf entscheiden. Mit der Dualen Akademie, die im Herbst startet, können Lehrlinge einen eigenen akademischen Grad erwerben. Dadurch erhält die Ausbildungen einen zusätzlichen Boost.“  

Mentor des Jahres

Zum siebten Mal wurde heuer auch der Mentor des Jahres gekürt. Die Wahl fiel auf Claus Marx von der Technischen Akademie in St. Andrä. „Der Preis ist eine tolle Anerkennung für die geleistete Arbeit“, freute sich Marx, der seinen Lehrlingen nicht nur sehr viel Know-how mitgibt, sondern auch als Bezugsperson gilt. Der Lehrlingstrainer setzt sich mit viel Engagement ein und ist überzeugt davon, dass aus seinen Lehrlingen kompetente Fachkräfte und tolle Persönlichkeiten werden. 

Lehrling des Jahres 2021

Der Höhepunkt des Abends war definitiv die Wahl zum „Lehrling des Jahres 2021“. Eine Fachjury kürte unter Berücksichtigung mehrerer Kriterien - fachliche und persönliche Kompetenzen sowie Erfolge bei Wettbewerben - den Lehrling des Jahres. Lisa Hrovat überzeugte und war ob ihres Sieges nahezu sprachlos. Dennoch unterstrich sie in ihren Dankesworten ihre Freude über die Auszeichnung und ihre Leidenschaft für ihren Beruf als Speditionskauffrau. WK-Präsident Jürgen Mandl überreichte gemeinsam mit Landeshauptmann Peter Kaiser der strahlenden Siegerin neben der Siegestrophäe einen Gutschein für eine Reise mit Begleitung zu den WorldSkills nach Shanghai. Dort kann sich der Speditionskauffrau selbst ein Bild von den Weltmeisterschaften machen und unser österreichisches Team kräftig anfeuern. 

Als Anerkennung für ihre Leistungen wurden den Top Six und gleichzeitig Spartensiegern aus der Online-Wahl Trophäen und Geschenke überreicht:
Lisa Hrovat und Spartengewinner
© Wifi Kärnten/eventbox.at v.l.: Rafael Rossmann, Elisabeth Leiter, Lisa Hrovat, Kathrin Gutschi, Christian Rauscher, Maximilian Aichsleder
  • Spartensiegerin Tourismus und Freizeitwirtschaft: Elisabeth Leiter, Restaurantfachfrau, Metzgerwirt
  • Spartensieger Handel: Nicco Huber, Einzelhandelskaufmann, Hervis Sports und Mode GmbH
  • Spartensiegerin Gewerbe und Handwerk: Kathrin Gutschi, Malerin, Meisterbetrieb Andreas Schönhart
  • Spartensiegerin Transport und Verkehr: Lisa Hrovat, Speditionskauffrau, Gebrüder Weiss GmbH 
  • Spartensiegerin Information und Consulting: Christina Rauscher, Applikationsentwicklerin mit Coding, Humanomed IT Solutions GmbH
  • Spartensieger Industrie: Rafael Rossmann, Mechatroniker und Automatisierungstechniker, LAM Research 

Zur Talenteakademie (TAK):

Das WIFI Kärnten und die WK Kärnten haben nach dem Vorbild des Österreichischen Schiverbandes die TAK ins Leben gerufen. Ziel ist es, die talentiertesten und besten Lehrlinge zu fördern, zu trainieren und zu Bestleistungen bei Wettbewerben zu führen. Derzeit werden rund 100 Jugendliche in der TAK betreut und auf Bewerbe auf Landes-, Bundes- und internationaler Ebene vorbereitet. Neben intensiven fachlichen Ausbildungen durch Innungen und Fachgruppen erfolgt zusätzlich ein Persönlichkeitstraining sowie Einzel-, Team- und Mentalcoachings, um Spitzenleistungen auch zum richtigen Zeitpunkt abrufen zu können. Die Ausstattung und materielle Unterstützung sowie die organisatorische Hintergrundarbeit zählen ebenfalls zu den Aufgaben der TAK.

Rückfragen:
WIFI Kärnten GmbH
Mag. Andreas Görgei
T 05 94 34 – 900
E andreas.goergei@wifikaernten.at
W www.talenteakademie.at

Das könnte Sie auch interessieren

Siegerinnen mit Obmann und Jurymitgliedern

Die besten Speditionslehrlinge des Landes stehen fest

Lieferketten managen, weltweit Transporte organisieren und die Versorgungssicherheit aufrechterhalten: Ohne Speditions- und Logistikfachkräfte würde die Wirtschaft nicht rund laufen. Wie viel Talent im Nachwuchs steckt, bewiesen auch heuer wieder die Teilnehmenden beim Kärntner Landeslehrlingswettbewerb Spedition und Logistik. mehr

Marc Gfrerer und Martin Zandonella

Karriere in der IT: Neue Onlineplattform informiert über Ausbildungswege

IT-Jobs sind Jobs der Zukunft: Vom Schüler über Maturanten oder Hochschulabsolventen bis hin zu Quereinsteigern – welche verschiedenen Wege zu einem guten Job in der IT führen, stellt die Onlineplattform it.kaernten.at der Fachgruppe UBIT vor.  mehr

Die Gewinnerinnerinnen und Gewinner mit Karl Paulitsch, Innungsmeister der Metalltechniker, Marco Riepl, Wettbewerbsleiter, Christian Scheider, Bürgermeister Klagenfurt sowie Alexander Kuess, Geschäftsführer Sparte Industrie

Hervorragende Leistungen beim Landeswettbewerb der Metalltechniklehrlinge

Über 50 Lehrlinge traten beim fünften gemeinsamen Metalltechnik-Landeslehrlingswettbewerb der Sparten Gewerbe und Handwerk sowie Industrie – dem größten in Kärnten - gegeneinander an. mehr