th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Lebens- und Sozialberater trafen sich zum Austausch

Die Fachgruppe Personenbetreuung und -beratung lud zum kulinarischen Netzwerktreffen. 80 Unternehmer:innen folgten der Einladung und nutzten die Gelegenheit, sich intensiv über Ideen und Visionen auszutauschen.  

WKK/Mitterbacher
© Die Fachgruppe Personenbetreuung und -beratung lud zum kulinarischen Netzwerktreffen. 80 Unternehmer:innen folgten der Einladung und nutzten die Gelegenheit, sich intensiv über Ideen und Visionen auszutauschen.

Seit mehr als 30 Jahren unterstützen und begleiten Kärntens Lebens- und Sozialberater Menschen bei unterschiedlichen Problemen und Situationen. Die Nachfrage nach professioneller Beratung steigt. „Unsere Welt wird immer komplexer und die Belastungen für den Einzelnen immer größer“, weiß Irene Mitterbacher, Obfrau der Fachgruppe Personenbetreuung und -beratung in der Wirtschaftskammer Kärnten, die kürzlich zu einem Come-Together in die Osteria Castello in Viktring eingeladen hatte. Rund 80 Unternehmer:innen folgten der Einladung, darunter auch Jürgen Mandl, Präsident der Wirtschaftskammer Kärnten. Er zollte den Anwesenden großen Respekt für ihre Arbeit und unterstrich einmal mehr die Wichtigkeit dieser Berufsgruppe.

„Unser Angebot reicht von Coaching über Ernährungsberatung, Supervision, Mediation, Persönlichkeitsentwicklung, Familienberatung bis hin zu Burn-out-Prophylaxe und sportwissenschaftlicher Beratung, um nur einige unserer Tätigkeitsfelder zu nennen“, so Mitterbacher. Auch wenn die Schwerpunkte unterschiedlich sind, eines haben alle Unternehmen der Fachgruppe gemein: „Wir unterstützen und begleiten die Klienten bei der Umsetzung ihrer persönlichen Ziele.“ 

Betreuung zu Hause stark gestiegen

In Kärnten gibt es derzeit knapp 4050 selbstständige Personenbetreuer und 87 Unternehmen, die sich mit der Organisation von Personenbetreuung beschäftigen - Tendenz steigend. Mitterbacher: „Die Pflege zu Hause wird ein immer wichtigeres Thema. Gerade in diesem Bereich sind wir erste Ansprechpartner. Der große Vorteil ist, dass es sich um eine flexible und an die jeweiligen Bedürfnisse angepasste Dienstleistung in vertrauter Umgebung handelt. Die Menschen können in ihren eigenen vier Wänden bleiben und werden im Alltag unterstützt“.

Rückfragen:
Wirtschaftskammer Kärnten
Fachgruppe Personenberatung und -betreuung 
Mag. Petra Kreuzer
T 05 90 90 4-160
E petra.kreuzer@wkk.or.at

Das könnte Sie auch interessieren

Spartenobmann Klaus Kronlechner

WK Kronlechner: Erfolgsgeschichte Reparaturbonus wird fortgesetzt

Der Obmann der Sparte Gewerbe und Handwerk in der Wirtschaftskammer Kärnten begrüßt die Neuaufnahme des erfolgreichen Modells „Reparieren statt Wegwerfen“ – Bisher 50.000 Boni über Reparaturbetriebe in Kärnten abgewickelt. mehr

WKK/Sabine Biedermann

JW-Summit: Kärnten wird zur Bühne der Jungunternehmer:innen

Meeting, Innovation, Networking, Trends: Das alles bringt die Junge Wirtschaft beim diesjährigen JW-Summit unter dem Motto "MINT ME UP!" von 28. bis 29. September 2023 in Villach auf den Punkt. mehr

Bezirksstellenobmann Franz Ahm

Ahm mahnt Klagenfurter Stadtpolitik zur Vernunft

Das Rathaus der Landeshauptstadt ist dermaßen mit sich selbst beschäftigt, dass es seine eigentlichen – und dringenden – Aufgaben gar nicht mehr wahrnimmt, kritisiert Wirtschaftsvertreter Ahm. mehr