th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Landesmeisterschaft im MAKERSPACE Carinthia

Kürzlich standen die Industrie-Landesmeisterschaften der Elektrobetriebs- und Anlagentechniker am Programm. Sechs junge Talente stellten sich den komplexen Aufgaben und bewiesen neben fachlicher Kompetenz auch hohe Präzision.

Starke Leistung: Lukas Schilcher, Alexander Kogler und Moritz Weihs mit WK-Spartenobmann Alexander Bouvier
© WKK/Just Starke Leistung: Lukas Schilcher, Alexander Kogler und Moritz Weihs mit WK-Spartenobmann Alexander Bouvier
Sechs junge Profis traten bei der Elektrobetriebs- und Anlagentechnik-Landesmeisterschaft der Sparte Industrie an. Als Austragungsort wurde der MAKERSPACE Carinthia auserwählt. Dort werden künftig Unternehmer und Privatpersonen Ideen und innovative Vorhaben durch die Entwicklung von Prototypen verwirklichen können. Eine ideale Umgebung also für die angehenden Fachkräfte.

Die Lehrlinge aus verschiedenen Unternehmen mussten komplexe elektronische Systeme bauen und installieren. "Die Landesmeisterschaft in dieser Form findet heuer zum ersten Mal statt. Mit diesem Format möchten wir die künftigen Fachkräfte auf die beruflichen Herausforderungen vorbereiten und ihnen die Möglichkeit geben, sich mit ihren Alterskollegen aus anderen Industrieunternehmen messen zu können", erklärte Alexander Bouvier, WK-Obmann der Sparte Industrie. Und es wurde den sechs Lehrlingen so einiges abverlangt: "Montagearbeiten, Verdrahtung elektrischer und elektronischer Komponenten, Programmieren von SPS-Steuerungen sowie Fehleranalyse unter Zeitdruck waren gefragt. Um diese Teilaufgaben korrekt und in der vorgegebenen Zeit lösen zu können, muss man nicht nur sein Handwerk beherrschen, sondern da sollte auch jeder Handgriff sitzen", so Bouvier.

Engagierte Talente
Alexander Kogler von flex hat Präzision und eine strukturierte Vorgehensweise bewiesen und konnte so den Landesmeistertitel nach Althofen holen. Auf Platz zwei landete Lukas Schilcher von der Treibacher Industrie AG, vor seinem Firmenkollegen Moritz Weihs.

Außer Konkurrenz stellte sich André Pemberger, Elektrobetriebstechniker und "Lehrling des Jahres 2016", den Herausforderungen der Landesmeisterschaft. Die unbekannte Aufgabe und den Zeitdruck des Wettbewerbs nutzte er als Vorbereitung für die bevorstehende Staatsmeisterschaft in Salzburg. 

WK-Präsident Jürgen Mandl traf André Pemberger bei den zweitägigen Landesmeisterschaften im MAKERSPACE Carinthia
© WKK/Just WK-Präsident Jürgen Mandl traf André Pemberger bei den zweitägigen Landesmeisterschaften im MAKERSPACE Carinthia

"Ich gratuliere den Teilnehmerinnen und Teilnehmern und ihren Lehrbetrieben zu den hervorragenden Leistungen. Gut ausgebildete Fachkräfte sind immens wichtig für unsere Betriebe und eine solide sowie qualitativ hochwertige Ausbildung bildet die Basis für eine erfolgreiche Karriere", betonte Spartenobmann Bouvier. WK-Präsident Jürgen Mandl schloss sich Bouvier an: "Es ist beeindruckend wie motiviert die jungen Profis sind. Hut ab auch vor André Pemberger, der ein besonderes Engagement zeigt, um top vorbereitet zu den Staatsmeisterschaften zu fahren. Die duale Ausbildung ist nicht nur ein traditioneller Bestandteil der Identität, sie sichert wie kein anderes Bildungsmodell den Wohlstand und den Erfolg unseres Landes und ist auch die einzige wirkungsvolle Strategie, um den Herausforderungen der sich stetig verändernden Arbeits- und Wirtschaftswelt zu begegnen."

Rückfragen:
Wirtschaftskammer Kärnten
Sparte Industrie
Mag. Alexander Kuess
T 05 90 90 4-205
E alexander.kuess@wkk.or.at

Das könnte Sie auch interessieren

  • WK-News
Mario Schindlmayer von der Firma Würth, WKS-Präsident Konrad Steindl, WK-Vizepräsidentin Martha Schulz und Leo Moser mit dem Tischler-Trio Andreas Kaindlbauer, Julian Fink und Martin Golautschnik

Zwei Mal Bronze für Holz-Profis

Die Kärntner verstehen etwas von Holzverarbeitung: Bei den Skills Austria Berufsstaatsmeisterschaften für junge Facharbeiter holten zwei Talente Bronze ins südlichste Bundesland. mehr

  • WK-News
Das Kärntner Team ist bereit für die Berufsstaatsmeisterschaft. Präsident Jürgen Mandl, Vize-Landeschefin Gaby Schaunig und Alt-Präsident Franz Pacher feuern den heimische Nachwuchs an.

Top ausgestattet zu den Staatsmeisterschaften

Die Skills Austria Berufsstaatsmeisterschaften für junge Facharbeiter stehen vor der Tür. Mit einem Teilnehmerrekordstand von 46 talentierten und engagierten Kärnt-nerinnen und Kärntnern tritt unser Team von 22. bis 24. November in Salzburg an. mehr