th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Erfolg für Kunsthandwerke: Märkte haben Planungssicherheit und dürfen öffnen

Landesinnungsmeister Adolf Pobaschnig: Sicheres Öffnen ist möglich und erlaubt.

Analog zu den Bestimmungen für Kundenbereiche sind Märkte im Freien möglich, wenn der Abstand von zwei Metern eingehalten und eine FFP2-Maske getragen wird.
© AdobeStock
„Bunte und vielfältige Märkte sind ein attraktives und wichtiges Ergänzungsangebot für den Tourismus, die Gastronomie und die Beherbergungsbetriebe. Wir freuen uns deshalb auf die Öffnungsschritte ab dem 19. Mai und ganz besonders darüber, dass unsere Forderung aufgegriffen wurde. Jetzt gibt es endlich klare Regeln für ein sicheres Öffnen“, so Adolf Pobaschnig, Landesinnungsmeister der Kunsthandwerke in der Wirtschaftskammer Kärnten.
 
Analog zu den Bestimmungen für Kundenbereiche sind Märkte im Freien möglich, wenn der Abstand von zwei Metern eingehalten und eine FFP2-Maske getragen wird. 
 
„Die Erzeuger kunsthandwerklicher Gegenstände freuen sich darauf, die Märkte mit ihren vielfältigen Produkten für die Kundinnen und Kunden bereichern zu können“, sagt Pobaschnig: „Die coronabedingt ausgefallenen Weihnachts- und Ostermärkte waren für die Branche ein schwerer Schlag. Umso größer sind nun die Erwartungen und Hoffnungen, die in die Märkte im Sommer gesetzt werden. Sowohl die Mitgliedsbetriebe als auch die Bevölkerung freuen sich zu Recht sehr auf diese regionalen Veranstaltungshighlights. Schließlich sehnen wir alle weitere Schritte in Richtung mehr Normalität und Abwechslung herbei.“

Rückfragen
Wirtschaftskammer Kärnten
Landesinnung der Kunsthandwerke
Mag. Petra Kreuzer
T 05 90 90 4-160
E petra.kreuzer@wkk.or.at

Das könnte Sie auch interessieren

Die Sport- und Freizeitbranche habe der Lockdown besonders schlimm getroffen, da dieser bereits zum zweiten Mal mitten in deren Hauptsaison verhängt wurde.

Kärntens Sport- und Freizeitbetriebe fordern Öffnung am 13. Dezember

„Eine Verlängerung des Lockdowns wäre wirtschaftlich nicht mehr tragbar – und weder den Betrieben noch unseren Kunden zumutbar“, sagt Andy Wankmüller, Obmann der WK-Fachgruppe Freizeit- und Sportbetriebe. mehr

#heimkaufen: WK-Marketingleiter Markus Polka, WK-Präsident Jürgen Mandl und WK-Spartenobmann Raimund Haberl kündigten heute die österreichweite Cashback-Aktion an.

Mandl: Gastronomie und Hotellerie müssen öffnen dürfen – jetzt!

Handel startet die „Aufholjagd“, österreichweite Cashback-Aktion der Wirtschaftskammern soll Weihnachtsgeschäft ankurbeln. mehr

Lässige Ideen machen triste Tage bunter! Deshalb gibt es im MAKERSPACE Carinthia ein Winterspecial, um Projekte zu einem tollen Preis in einer top ausgestatteten Werkstatt umzusetzen.

Winterspecial im MAKERSPACE Carinthia: Preisaktion für coole Ideen

Winterzeit ist Tüftlerzeit: Im MAKERSPACE Carinthia in Klagenfurt gibt es ab 2. November spezielle Aktionspakete für junge Kreative, private Tüftler und findige Unternehmer.  mehr