th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Kosmetikerin Alina Waltl ist Lehrling des Jahres 2015

Kärnten hat seinen Lehrling des Jahres 2015: Kosmetikerin Alina Waltl von der Beautyfarm „Landhaus Servus“ in Velden wurde aus 24 Talenten zur Siegerin gekürt.

Lehrling des Jahres: Kosmetikerin Alina Waltl – Credit: WKK/Ilja Kriznik
Lehrling des Jahres: Kosmetikerin Alina Waltl – Credit: WKK/Ilja Kriznik
24 junge Super-Lehrlinge gingen um die Auszeichnung "Lehrling des Jahres 2015" ins Rennen. Bei einer Online-Wahl, bei der fast 19.000 Stimmen abgegeben wurden, hat Waltl neben vier weiteren Mitstreiterinnnen und Mitstreitern die meisten Stimmen erhalten und sich somit für das Finale qualifiziert.

Donnerstagabend lud die Wirtschaftskammer Kärnten gemeinsam mit dem WIFI Kärnten ins Casineum Velden, um den "Lehrling des Jahres 2015" zu verkünden. Im Mittelpunkt dieser unterhaltsamen Gala standen die berufliche Leidenschaft dieser jungen Leute, deren herausragende Leistungen bei Wettbewerben sowie das Engagement der Lehrbetriebe. Zwischen den Moderationen und Gesprächen heizte die Band Matakustix den Besuchern ein und sorgte mit ihren innovativen Songs für gute Laune.

Wertschätzung für Lehrlinge

Knapp über 200 Gäste erlebten einen spannenden Abend und freuten sich über die große Wertschätzung und Anerkennung der Lehrlingsausbildung in Kärnten. Talenteakademie-Initiator und Vorsitzender Franz Pacher: "Unsere Lehrlinge zeigen immer wieder was sie können. Wichtig ist es, dass sie stets neugierig bleiben und motiviert sind. Mit der Talenteakademie können wir ihnen die beste Basis bieten, um an die Weltspitze zu gelangen." WK-Vize-Präsident Otmar Petschnig sieht das ähnlich: "Die Kärntner Lehrlinge haben viel Potential, das sieht man nicht nur heute. Die Lehre ist eine Top-Ausbildung und die Kärntner Wirtschaft baut auf die jungen Leute."

Als Anerkennung für ihre Leistungen wurden den Top Fünf aus der Online-Wahl Trophäen und als Geschenk ein Bose SoundLink Mini überreicht:
  • Christian Gwenger - Landmaschinentechniker bei Bürger Landmaschinen
  • Julian Krug - Produktionstechniker bei Kostwein Maschinenbau
  • Markus Plautz - Elektro/Energietechniker bei KNG-Kärnten Netz
  • Vanessa Rauter - Friseurin bei Happy Hair
  • Alina Waltl - Kosmetikerin bei der Beautyfarm "Landhaus Servus"

Eine Fachjury kürte unter Berücksichtigung mehrerer Kriterien wie fachliche und persönliche Kompetenzen sowie Erfolge bei Wettbewerben den Lehrling des Jahres.

Alina Waltl überzeugte die Jury mit ihrem ersten Platz beim Landeslehrlingswettbewerb für Kosmetik, mit ihrer Leidenschaft zu ihrem Beruf und mit ihrem hervorragenden Fachwissen. Franz Pacher überreichte der strahlenden Siegerin neben der Siegestrophäe einen Gutschein für eine einwöchige Reise zu den Euro Skills Berufseuropameisterschaften in Göteborg im Dezember 2016.

Mentorin des Jahres: WK-Fachgruppenobmann Hotellerie Sigismund Moerisch und Mentorin des Jahres Kathrin Nußbaumer – Credit: Daniel Raunig
Mentorin des Jahres: WK-Fachgruppenobmann Hotellerie Sigismund Moerisch und Mentorin des Jahres Kathrin Nußbaumer – Credit: Daniel Raunig
Mentorin des Jahres
Erstmals wurde heuer auch der Mentor oder die Mentorin des Jahres gekürt. Die Wahl fiel auf die Service-Trainerin der Talenteakademie, Kathrin Nußbaumer. "Kathi hat sich diese Auszeichnung für ihre besonderen Leistungen für den Kärntner Tourismus mehr als verdient," freut sich WK-Fachgruppenobmann Sigismund Moerisch. "Sie ist ein ausgezeichnetes Beispiel, was man mit einer abgeschlossenen Lehre und eisernen Willen alles erreichen kann." Kathrin Nußbaumer erreichte selbst die höchsten Auszeichnungen. Sie war EURO SKILLS Gewinnerin 2010 in Lissabon im Bereich Restaurantfachmann/-frau im Einzel- als auch im Mannschaftsbewerb. Ihre Lehrbetriebe waren das Almwellnesshotel Tuffbad im Lesachtal und das Werzer’s Hotel Resort in Pörtschach.

Zur Talenteakademie (TAK):

Das WIFI Kärnten und die WK Kärnten haben nach dem Vorbild des Österreichischen Schiverbandes die TAK ins Leben gerufen. Ziel ist es, die talentiertesten und besten Lehrlinge zu fördern, zu trainieren und zu Bestleistungen bei Wettbewerben zu führen. Derzeit werden rund 100 Jugendliche in der TAK betreut und auf Bewerbe auf Landes-, Bundes- und internationaler Ebene vorbereitet. Neben intensiven fachlichen Ausbildungen durch Innungen und Fachgruppen erfolgt zusätzlich ein Persönlichkeitstraining sowie Einzel-, Team- und Mentalcoachings, um Spitzenleistungen auch zum richtigen Zeitpunkt abrufen zu können. Die Ausstattung und materielle Unterstützung sowie die organisatorische Hintergrundarbeit zählen ebenfalls zu den Aufgaben der TAK.

Zum Lehrling des Jahres:

Alina Waltl (21) aus Steinfeld absolvierte zuerst eine Lehre als Einzelhandelskauffrau, ehe sie sich für ihren Traumberuf Kosmetikerin entschieden hat und in der Beautyfarm „Landhaus Servus“ durchstartete. Dort überzeugte sie sowohl am Arbeitsplatz als auch in der Berufsschule mit vorbildlicher Leistungsbereitschaft. Alina Waltl ist zielstrebig, konsequent und bildet sich ständig weiter. Als nächsten Schritt möchte Waltl die Meisterprüfung abschließen und könnte sich in Zukunft gut vorstellen, sich selbstständig zu machen und selbst Lehrlinge auszubilden.

Weitere Fotos finden Sie in unserer Online-Galerie.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Presseaussendungen 2016

Mit einem "Glücksstart" ins Berufsleben

Vom Lehrling zum Küchenchef oder Hoteldirektor. Mit den Aufstiegschancen im Tourismus ist das keine Seltenheit. Das Projekt „Glücksstart“ der Wirtschaftskammer Kärnten, des WIFI Kärnten und des AMS Kärnten hilft Jugendlichen heuer bereits zum vierten Mal die Karriereleiter hochzuklettern. mehr

  • Presseaussendungen 2016

Mehr Fairness für die Kärntner Wirtschaft

Heimische Betriebe geraten immer mehr durch Lohn- und Sozialdumping ausländischer Firmen unter Druck. Seit Jänner 2016 kämpfen die Finanzpolizei und die Wirtschaftskammer Kärnten für einen fairen Wettbewerb im grenzüberschreitenden Dienstleistungsverkehr. mehr

  • Presseaussendungen 2015

Karriere mit Lehre in der Spedition

Maximilian Gabernig von DB Schenker ist der beste Speditionslehrling Kärntens. mehr