th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

KommR Rupert Steindorfer verstorben

WK-Obmann Bruno Urschitz schätzte den ehemaligen Fachvertreter der Kärntner Transport- und Verkehrsbetriebe für seinen Einsatz.

KommR Rupert Steinforfer
© KK

Die Wirtschaftskammer Kärnten trauert um Rupert Steindorfer. „Er war viele Jahre in der Wirtschaftskammer als ausgezeichneter Fachmann bekannt und machte sich für die Belange seiner Berufsgruppe stark. In seinen vielen Funktionen war es ihm stets ein Anliegen, die Bedeutung der Verkehrsbranche für den Wirtschaftsstandort Kärnten hervorzuheben und auch das Bewusstsein in der verladenden Wirtschaft zu heben“, würdigte Bruno Urschitz, Obmann der Fachgruppe für das Güterbeförderungsgewerbe, die Verdienste des Unternehmers.
 
Rupert Steindorfer war seit dem Jahr 1985 aktiv in der Wirtschaftskammer Kärnten als Interessenvertreter tätig. Er war ein Pionier in der Öffentlichkeit und initiierte die erste Imagekampagne für die Branche, die in den späteren Jahren in die Aktion „Friends on the road“ überging.
 
KommR Rupert Steindorfer war ein großer Förderer des Nachwuchses. So war er Vortragender bei Vorbereitungskursen für die Konzessionsprüfung und stellte sich natürlich auch als Prüfer zur Verfügung. Die Abschlussfeiern und Urkundenüberreichungen an die Kandidaten waren ein gesellschaftliches Ereignis.
 
Der Zusammenhalt der Transportbranche war ihm ein großes Anliegen. Durch gesellschaftliche Ereignisse – Ausflüge, Studienreisen und Eisstockturniere - wurde diese Gemeinschaft aufgebaut.
 
„Hallo Lkw“, eine noch heute laufende Aktion mit Volksschulkindern, wurde von KommR Rupert Steindorfer aktiv mitgestaltet.
 
In der Interessenvertretung bekleidete er über die Jahre zahlreiche Funktionen:

1995 – 2006: Fachgruppenobmann Kärnten
1985 – 2006: Ausschuss
2000 – 2005: Spartenobmann-Stellvertreter
1995 – 2006: Fachverband
1995 – 2006: Wirtschaftspolitik
1985 – 1995: Abteilungsvorsteher Bezirksstelle St. Veit/Glan
seit 1997: Beirat für Statistik Außenhandel Wirtschaftskurie

Rückfragen:
Wirtschaftskammer Kärnten
Sparte Transport und Verkehr
Mag. Gerhard Eschig
T 05 90 904 – 500
E gerhard.eschig@wkk.or.at

Das könnte Sie auch interessieren

Die Umstellung auf „rauchfrei“ hat in Kärntens Gastronomie gut funktioniert. Viele Gäste wussten aufgrund der medialen Berichterstattung über die neue Regelung Bescheid, andere wurden von ihren Wirten direkt informiert.

Kostenlose „Rauchen verboten“-Sticker für Kärntner Gastronomen

Ab 1. November ist das Rauchen in allen Räumen verboten, wo Speisen und Getränke hergestellt, verarbeitet, verabreicht oder konsumiert werden. Gastronomen sind dazu verpflichtet, das Rauchverbot zu kennzeichnen. mehr

WKK-Präsident Jürgen Mandl

Mandl begrüßt Meistertitel

„Längst fällige Gleichstellung ist ein großer Schritt für das Image des Handwerks und der dualen Ausbildung!“ mehr