th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Kolumnist Peter Michael Lingens: "Die 'Zwangsmitgliedschaft' ist segensreich"

Die verpflichtende Mitgliedschaft in den Kammern - besonders betroffen sind hierbei Wirtschafts- und Arbeiterkammer - wird heiß diskutiert. Kolumnist Peter Michael Lingens bricht in seinem Blogeintrag eine Lanze für die Kammern.

Auf der Homepage lingens.online veröffentlichte Kolumnist Peter Michael Lingens am 7. Oktober 2017 einen Blogeintrag über die verpflichtende Mitgliedschaft in den österreichischen Kammern.

FPÖ und NEOS wollen die „Zwangsmitgliedschaft“ bei den Kammern nicht länger dulden, auch wenn sie die „Sozialpartnerschaft“ nicht abschaffen wollen. Aber ohne gesicherte Kammer-Finanzierung wird die Sozialpartnerschaft ökonomisch inkompetent, und Österreich verliert ein wirtschaftspolitisches Atout.
Peter Michael Lingens in seinem Artikel

Den spannenden Beitrag in voller Länge finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Panorama
Vizepräsidentin Carmen Goby

100 Tage Sturm und Drang

Die ersten dreieinhalb Monate der Amtszeit von Carmen Goby als Vizepräsidentin der Wirtschaftskammer Kärnten und Landesvorsitzende von Frau in der Wirtschaft sind Vergangenheit. Die 35-jährige Klagenfurterin hat die Zeit genutzt, um Ziele zu definieren und Schwerpunkte zu setzen und ihre Position innerhalb der Kammerführung zu finden. Nun geht es getreu der Goby-Philosophie weiter: Ärmel aufkrempeln und umsetzen. mehr

  • WK-News
Präsident der Wirtschaftskammer Kärnten Jürgen Mandl MBA, copyright Helge Bauer

WK Kärnten steht zu Asylpraxis

Die Abschiebung von Lehrlingen, deren Asylverfahren negativ abgeschlossen wurde, ist bedauerlich, kann aber nicht über geltendem Recht stehen. Eine Weiterentwicklung des Umgangs mit begabten Asylwerbern sei aber wünschenswert, meint WK-Präsident Mandl. mehr