th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Kärntnerin gewinnt Bundeslehrlingswettbewerb der Floristen

Höchstleistungen der heimischen Jungfloristen beim Bundeslehrlingswettbewerb in der Wiener Gösserhalle. Mit einer sensationellen Leistung holte Franziska Maria Mayer den Sieg und Nina Elisabeth Kohlmeier den 3. Platz nach Kärnten.

Mit Franziska Maria Mayer vom Ausbildungsbetrieb Wanda Floristik GmbH aus Völkermarkt gewann 2019 eine Kärntnerin den diesjährigen Bundeslehrlingswettbewerb.
© WKo/Harris BIM KommR. Rudolf Hajek, Siegern Franziska Maria Mayer und Vizepräsident DDr. Anton-Gerald Ofner.

Unter dem diesjährigen Motto „Musik einer Weltstadt“ fand von 28. bis 30. Juni 2019 der Bundeslehrlingswettbewerb der Floristen in der Veranstaltungshalle des Gösserdepots nahe des Wiener Hauptbahnhofes statt. Diese außergewöhnliche Industrie-Location bot den 18 Lehrlingen in ihrem 3. Ausbildungsjahr die perfekte Kulisse für ihre Arbeiten, die sie zu nutzen wussten: Die Präsentation der Werkstücke harmonisierte virtuos mit dem Ambiente sowohl in den Farben wie auch den Formen. Eine besondere Leistungsschau, die das große Potenzial und Können der jungen FloristInnen zeigte.

Franziska Maria Mayer steht ganz oben am Stockerl

Mit Franziska Maria Mayer vom Ausbildungsbetrieb Wanda Floristik GmbH aus Völkermarkt gewann 2019 eine Kärntnerin den diesjährigen Bundeslehrlingswettbewerb, der 2. Platz ging an Stefanie Mittmannsgruber aus Oberösterreich vom Betrieb Blumen + Ideen Jung & Punz OG aus Pregarten, den 3. Platz konnte sich die Kärntnerin Nina Elisabeth Kohlmeier vom Lehrbetrieb Marko Damara Maria aus Villach sichern.

Die Leistung der Lehrlinge steigert sich von Jahr zu Jahr

„Ich bin immens stolz auf unseren Nachwuchs“, freut sich auch der Landesinnungsmeister der Gärtner und Floristen, Kurt Glantschnig. „Hier war eine Qualität zu sehen, die erneut eine Steigerung zum vergangenen Jahr bedeutete. Unsere Lehrlinge waren den Herausforderungen absolut gewachsen – dazu kann man nur ganz herzlich gratulieren.“

Neben dem individuellen floristischen Talent und dem kreativen Gespür haben auch die Ausbildungsbetriebe wesentlichen Anteil am großen Erfolg der Jungfloristen, denn „sie setzen alles daran, unseren Lehrlingen mit einer erstklassigen Ausbildung beste berufliche Perspektiven zu bieten. Ein herzliches Dankeschön für dieses tägliche große Engagement in unseren Blumenfachbetrieben!“, so der Landesinnungsmeister.

Gold ist Premiere für Kärnten

Fünf Werkstücke waren es, die die Jungfloristen zu erstellen hatten und die der Jury-Bewertung unterzogen wurden − von der Trauerarbeit, dem gebundenen Strauß und Tischschmuck bis zum Brautstrauß und der Interpretationsarbeit zum Thema „Weltmusik“, die einen besonderen Anspruch darstellte, sollten die Lehrlinge doch ein Welt-Musikstück floristisch interpretieren.

Den 3. Platz konnte sich die Kärntnerin Nina Elisabeth Kohlmeier vom Lehrbetrieb Marko Damara Maria aus Villach sichern.
© WKO/Harris BIM KommR. Rudolf Hajek, Drittplatzierte Nina Elisabeth Kohlmeier und Vizepräsident DDr. Anton-Gerald Ofner.


„Es ist ein sensationelles Ergebnis für Kärnten. Erstmals in der Geschichte schaffen es zwei Kandidatinnen aufs Stockerl. Ich bin auf alle drei Teilnehmerinnen aus unserem Bundesland sehr stolz. Die Platzierungen zeigen einmal mehr, dass in unseren Betrieben hervorragend gearbeitet wird und die jungen Kollegen top-motiviert in ihrem Job sind“, meinte Glantschnig.

Rückfragen:
Wirtschaftskammer Kärnten
Landesinnung der Gärtner & Floristen
Harald Dörfler
T 05 90 90 4 – 120
Eharald.doerfler@wkk.or.at

Das könnte Sie auch interessieren

Die erfolgreichen Lehrlinge Dejan Paponjak und Guido Kotusc, Simon Waldhauser und Stefanie Neumeister mit Gratulanten: WK-Präsident Jürgen Mandl, Fachgruppenobmann Markus Ebner, Marco Ventre, und Fachgruppengeschäftsführer Gerhard Eschig.

Organisationstalent und Know-how als Schlüssel zum Erfolg

Kärntens Speditions- und Logistiklehrlinge sind wahre Schnittstellenmanager. Mit kühlem Kopf und Fachwissen halten sie die Fäden zwischen Produzenten und Lieferanten in der Hand. Bei zwei Wettbewerben wurden ihre Leistungen nun ausgezeichnet. mehr

Wirtschaftslandesrat Sebastian Schuschnig, Talenteakademie-Gründer Franz Pacher, WK-Präsident Jürgen Mandl und WIFI-Leiter Andreas Görgei ehrten die WorldSkills-Teilnehmer Martin Golautschnik, Michaela Ehgartner und Andre Pemberger

Welcome Home: Empfang für die Kärntner WorldSkills-Teilnehmer

Seit einigen Tagen sind die drei Kärntner WorldSkills-Teilnehmer aus Kazan zurück. Sie wurden von WK-Präsident Jürgen Mandl empfangen und für ihre Leistungen geehrt. mehr