th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Kärntnerin als beste F&B-Managerin Österreichs ausgezeichnet

Doris Klinser ist ein Aushängeschild für den Kärntner Tourismus: Sie wurde vom Tourismus-Fachmagazin „Rolling Pin“ als beste F&B-Managerin ausgezeichnet. Damit setzt sie ihre erfolgreiche Karriere fort.

Doris Klinser mit einem ihrer größten Erfolge in Händen: dem „Rolling Pin“-Award 2018.
© WKK/Just Doris Klinser mit einem ihrer größten Erfolge in Händen: dem „Rolling Pin“-Award 2018.

Das Magazin „Rolling Pin“ lud zur alljährlichen Verleihung ihrer Awards ins Schlosshotel Velden. Viele Spitzenvertreter der österreichischen Gastronomie und Hotellerie ließen sich dieses Spektakel nicht entgehen – und so traf sich gestern in Velden die Crème de la Crème der österreichischen Tourismusbranche. Einige von ihnen waren für die begehrten „Rolling Pin“-Awards nominiert, unter ihnen auch drei Kärntner:

  • Doris Klinser, nominiert als „F&B-Manager des Jahres“ (Food & Beverage-Manager sind in der gehobenen Gastronomie und Hotellerie für die gesamte Organisation und Planung in Sachen Speisen und Getränke verantwortlich)
  • Adolf Kulterer, nominiert als „Caterer des Jahres“
  • Hubert Wallner, nominiert als „Koch des Jahres“
Doris Klinser gelang es, sich gegen die starke Konkurrenz durchzusetzen. Was dabei ihr Erfolgsgeheimnis war? „Ich liebe meine Arbeit und bin mit ganzem Herzen bei der Sache. Es macht mir einfach unglaublich viel Spaß – und ich arbeite ständig daran, mich weiter zu entwickeln und wieder etwas Neues zu lernen. Stillstand ist ein absolutes No-Go für mich“, sagt sie. So kann sie auch einen Lebenslauf vorweisen, der mit sehr vielen Kursen und Seminaren ausgestattet ist: Vom Käsesommelier über die Konzessionsprüfung bis hin zu Management- und Mitarbeiterführungs-Ausbildungen reicht die Palette. Mit ihrem Engagement gelang es ihr, schon etliche Auszeichnungen und Preise mit nach Hause zu nehmen. Neben dem Weltmeister-Pokal, den sie sich 1991 bei der Berufsolympiade in Amsterdam im Bereich „Service“ erarbeitete, war die mit Auszeichnung bestandene Prüfung zur Serviermeisterin ein besonderes Highlight. „Bis heute bin ich die einzige Kärntnerin, der das gelungen ist. Darauf bin ich noch heute stolz“, lacht Klinser, die seit Kurzem für das Fünf-Sterne-Hotel Lake’s in Pörtschach arbeitet. Zuvor war sie neun Jahre lang im Werzer’s Hotel tätig.

Zwei der ersten Gratulanten waren die beiden gastgewerblichen WK-Fachgruppenobmänner Stefan Sternad (Gastronomie) und Sigismund E. Moerisch (Hotellerie). „Diese Auszeichnung ist das Ergebnis von jahrelangem außergewöhnlichem Einsatz. Doris Klinser ist ein absolutes Aushängeschild für den Kärnter Tourismus und wir freuen uns mit ihr“, so Sternad. Besonders erfreulich sei, dass sich Doris Klinser stark für den Tourismusnachwuchs engagiert, sagt Moerisch: „Seit vielen Jahren setzt sie Maßstäbe in der Lehrlingsausbildung und bereitet ihre Schützlinge auch auf nationale und internationale Wettbewerbe vor.“ Mit dieser Auszeichnung mache sie die beste Werbung für das Tourismusland Kärnten im Allgemeinen – und die Lehre im Tourismus im Speziellen. Diese wird auch künftig einer der Schwerpunkte ihrer Arbeit bleiben, sagt Klinser: „Die Nachwuchsarbeit liegt mir am Herzen. Es ist schön, wenn man eine Zeit lang Wegbegleiter ist und sieht, wie sich die jungen Menschen fachlich und persönlich entwickeln.“ Die Arbeit im Tourismus bezeichnet sie als eine der interessantesten und abwechslungsreichsten überhaupt. „Ich könnte mir keine bessere Arbeit vorstellen.“

Rückfragen:
Wirtschaftskammer Kärnten
Fachgruppe Gastronomie
Mag. Guntram Jilka
T 05 90 90 4-610
E guntram.jilka@wkk.or.at

Das könnte Sie auch interessieren

  • Panorama
Landesrat Christian Benger bei der Eröffnung des SEE:PORT in Pörtschach.

Co-Working-Vorbildprojekt in Pörtschach eröffnet

Rund um die Uhr forschen und arbeiten: Mit Unterstützung des Wirtschaftsreferates des Landes Kärnten eröffnet der Co-Working-Space SEE:Port in Pörtschach. mehr

  • WK-Zeitung

Das müssen Sie zu Steuern und Sozialversicherung 2017 wissen

Sonderbeilage der "Kärntner Wirtschaft" mit allen Neuerungen bei der Einkommenssteuer, Personalverrechnung, Prämien, Förderungen ist ein wichtiger Helfer für das neue Arbeitsjahr. mehr

  • WK-News
Bundesministerin Köstingern, Landesrat Benger und Präsident Jürgen Mandl sagen ja zur Senkung der Mehrwertsteuer im Tourismus.

Wirtschaft begrüßt Mehrwertsteuersenkung im Tourismus

Mandl: Regierung hält Entlastungsversprechen - wichtiges Signal im Wettbewerb und starker Investitionsanreiz für Betriebe. Verschiebung der Besetzung des Kärntner Naturschutzbeirates ist „Akt der Vernunft“.  mehr