th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Kärntner Spenglerei gewinnt bei internationalem Wettbewerb

Die Fachzeitschrift BAUMETALL suchte bei dem Wettbewerb „Vision-Masterpiece“ besondere Werkstücke – und das Unternehmen Reinbold holte den Sonderpreis nach Kärnten.

Thomas und Friedrich Reinbold freuen sich über den Sonderpreis
© Friedrich R./Gregor Eichinger
Im BAUMETALL-Wettbewerb wurden unter dem Motto „Veränderungsprozesse“ kreative Ideen zur Herstellung meisterlicher Arbeiten gesucht. Als einziger österreichischer Spengler-Betrieb hat Friedrich Reinbold mit einem Werkstück teilgenommen. Die Leser des Fachmagazins darüber, welche der eingereichten Wettbewerbs-Arbeiten in die Endrunde gewählt werden. Im Anschluss bewertete eine fachkundige Jury die Projekte und legte die finale Platzierung fest.

Friedrich Reinbold und sein Team holten den begehrten Sonderpreis nach Kärnten: „Wir haben das Exponat für das Kunstprojekt ‚Tischl(K)lein‘ vom Architekt und Designer Gregor Eichinger angefertigt und bei ‚Vision Masterpiece‘ eingereicht. Es besteht aus massivem 6-mm-Aluminium, ist innen mit Echtholz furniert und außen farbbeschichtet“, erklärt Friedrich Reinbold und freut sich sehr über den Sieg: „Dieses besondere Wettbewerbsstück hatte im Publikumsvoting die meisten Stimmen und zeigt einmal mehr, wie vielseitig das Betätigungsfeld der Spengler sein kann.“

Rückfragen
Wirtschaftskammer Kärnten
Landesinnung Dachdecker, Glaser und Spengler
Harald Dörfler
T 05 90 90 4-120
E harald.doerfler@wkk.or.at

Das könnte Sie auch interessieren

Elisabeth Rothmüller-Jannach, Obfrau der WK-Sparte Transport und Verkehr, und Fachgruppenobmann Markus Ebner gratulierten den drei Erstplatzierten: Lisa Hrovat, Marcel Gappmaier und Alexander Koch (Zweiter von rechts).

Experten für weltweiten Transport überzeugten bei Lehrlingswettbewerb

Lehrlinge aus Kärntens Speditionen zeigten beim Landeslehrlingswettbewerb ihr Können. Sie lösten komplexe Logistikaufgaben in kürzester Zeit. Der Sieg ging an die einzige weibliche Teilnehmerin: Lisa Hrovat. mehr

Die Kärntner Verkaufstalente beim österreichweiten Wettbewerb "Junior Sales Champion": Marie-Christin Truskaller und Pascal Hafner (Mitte) mit Sandra Truskaller, Bibiana Frambach und Lehrlingssprecher Maximilian Aichlseder.

Nachwuchsverkäufer zeigten mit ihren Leistungen auf

Beim Österreichfinale des 18. Junior Sales Champion erkämpften sich die Kärntner Nachwuchshoffnungen den starken 4. Platz.  mehr

Eine App programmieren und das an einem Tag? Selbst IT-affine Jugendliche trauen sich das oft nicht zu.

Lehrlinge gesucht für den ersten Kärntner Lehrlingshackathon

An einem Tag eine App programmieren – ohne Vorkenntnisse. Die neue Onlineveranstaltung „Lehrlingshackathon“ der Wirtschaftskammer Kärnten macht das möglich. Noch bis Ende August können sich Lehrlinge anmelden und kostenlos mitmachen.  mehr