th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Kärntner Sommerbergbahnen setzen voll aufs Mountainbiken

Kärntens Mountainbike-Angebot wird immer attraktiver. Die Seilbahnwirtschaft spielt dabei eine Schlüsselrolle.

Kärntner Sommerbergbahnen setzen voll aufs Mountainbiken
© nassfeld.at
"Mountainbiken zählt zusammen mit Wandern und Naturgenuss sowie Familien-Bergerlebnissen zu unseren wichtigsten Sommer-Angeboten" betont Klaus Herzog, Fachgruppenobmann der Kärntner Seilbahnen. Um ihren Gästen bestmögliche Bike-Bedingungen zu bieten, bauen zahlreiche Seilbahnunternehmen im Land ihr Angebot deutlich aus. Am Weissensee wurden gerade zwei neue Singletrails freigegeben. Der Naggltrail (4,2 km) und der Panoramatrail (3 km) ergänzen den bestehenden Weissenseetrail (3,2 km). Start aller drei Trails ist bei der Bergstation der Weissensee-Bergbahn.

Bike-News zwischen Mölltaler Gletscher und Petzen
Eine richtig lange Strecke bieten die Mölltaler Gletscherbahnen: Die neue "Mölli-Bikestrecke" führt von der Bergstation der Eisseebahn auf 2.800 m Höhe bis zur Talstation der Stollenbahn. Das sind rekordverdächtige 18 Kilometer. Von der Seilbahn-Bergstation am Dreiländereck aus geht es per Bike talwärts nach Italien und Slowenien und dann retour zur Talstation des Dreiländerecks. Goldeck und Klippitztörl bieten attraktive E-Bike-Verleih-Angebote. Und Kärntens Flow-Trail-Pionier, die Petzen, hat den Naturtrail "Thriller" auf 10 Kilometer bis zur Talstation der Bergbahn erweitert.

Neue Bike-Zentren auf der Koralpe und am Nassfeld
Noch im Verlauf dieses Sommers startet die Koralpe mit zwei neuen insgesamt 8 Kilometer langen Flow Trails und 5.500 Quadratmeter großem Bike-Übungsgelände den Sommerbetrieb. Und am Nassfeld sind ein neuer Flow Trail sowie ein neues Bike-Übungsangebot bei der ersten Sektion des Millennium-Express in Fertigstellung.

Foto: nassfeld.at

Details:
www.weissensee.com
www.gletscher.co.at
www.3laendereck.at
www.sportberg-goldeck.com
www.klippitz.at
www.petzen.net
www.koralpe-kaernten.at
www.nassfeld.at

Rückfragen:
Wirtschaftskammer Kärnten
Sparte Transport und Verkehr
Mag. Gerhard Eschig
T 05 90 90 4-500
E gerhard.eschig@wkk.or.at
W kaerntnerwirtschaft.at

Das könnte Sie auch interessieren

  • WK-Zeitung
Wenn Ehe und Betrieb zusammen geführt werden.

Wenn Ehe und Betrieb zusammengeführt werden

In vielen Kärntner Unternehmen arbeiten Ehefrauen und -männer miteinander. Jeder übernimmt dabei bestimmte Bereiche, arbeitet selbstständig – und wichtige Entscheidungen werden gemeinsam getroffen. Doch es gibt dabei auch Herausforderungen zu meistern. mehr

  • WK-News
Gute Laune beim 9. Tourist Guide Meeting in Klagenfurt: Guide Tina Hudnik, Sprecherin der austriaguides Astrid Legner, Guide Maja Campelj, Fachgruppengeschäftsführerin Angelika Petritsch, Guide Irene Weber, Guide Patricia Gerlich und Guide Martha Mann.

Fremdenführer aus Alpen-Adria-Raum trafen sich in Klagenfurt

Guides aus Italien, Slowenien, Kroatien, Ungarn und ganz Österreich haben heute beim „9. Tourist Guide Meeting“ über Besonderheiten der Alpen-Adria-Region diskutiert. Ziel des überregionalen Treffens ist eine verstärkte Zusammenarbeit. mehr