th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Kärntner Sommerbergbahnen setzen voll aufs Mountainbiken

Kärntens Mountainbike-Angebot wird immer attraktiver. Die Seilbahnwirtschaft spielt dabei eine Schlüsselrolle.

Kärntner Sommerbergbahnen setzen voll aufs Mountainbiken
© nassfeld.at
"Mountainbiken zählt zusammen mit Wandern und Naturgenuss sowie Familien-Bergerlebnissen zu unseren wichtigsten Sommer-Angeboten" betont Klaus Herzog, Fachgruppenobmann der Kärntner Seilbahnen. Um ihren Gästen bestmögliche Bike-Bedingungen zu bieten, bauen zahlreiche Seilbahnunternehmen im Land ihr Angebot deutlich aus. Am Weissensee wurden gerade zwei neue Singletrails freigegeben. Der Naggltrail (4,2 km) und der Panoramatrail (3 km) ergänzen den bestehenden Weissenseetrail (3,2 km). Start aller drei Trails ist bei der Bergstation der Weissensee-Bergbahn.

Bike-News zwischen Mölltaler Gletscher und Petzen
Eine richtig lange Strecke bieten die Mölltaler Gletscherbahnen: Die neue "Mölli-Bikestrecke" führt von der Bergstation der Eisseebahn auf 2.800 m Höhe bis zur Talstation der Stollenbahn. Das sind rekordverdächtige 18 Kilometer. Von der Seilbahn-Bergstation am Dreiländereck aus geht es per Bike talwärts nach Italien und Slowenien und dann retour zur Talstation des Dreiländerecks. Goldeck und Klippitztörl bieten attraktive E-Bike-Verleih-Angebote. Und Kärntens Flow-Trail-Pionier, die Petzen, hat den Naturtrail "Thriller" auf 10 Kilometer bis zur Talstation der Bergbahn erweitert.

Neue Bike-Zentren auf der Koralpe und am Nassfeld
Noch im Verlauf dieses Sommers startet die Koralpe mit zwei neuen insgesamt 8 Kilometer langen Flow Trails und 5.500 Quadratmeter großem Bike-Übungsgelände den Sommerbetrieb. Und am Nassfeld sind ein neuer Flow Trail sowie ein neues Bike-Übungsangebot bei der ersten Sektion des Millennium-Express in Fertigstellung.

Foto: nassfeld.at

Details:
www.weissensee.com
www.gletscher.co.at
www.3laendereck.at
www.sportberg-goldeck.com
www.klippitz.at
www.petzen.net
www.koralpe-kaernten.at
www.nassfeld.at

Rückfragen:
Wirtschaftskammer Kärnten
Sparte Transport und Verkehr
Mag. Gerhard Eschig
T 05 90 90 4-500
E gerhard.eschig@wkk.or.at
W kaerntnerwirtschaft.at

Das könnte Sie auch interessieren

  • Panorama
Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck umrahmt von alt und neu: Christoph Leitl hat sein Amt heute an seinen Nachfolger Harald Mahrer übergeben.

Harald Mahrer als Wirtschaftskammer-Präsident angelobt

Wirtschaft neu denken: Eine starke Wirtschaft für eine starke gesellschaftliche Mitte mehr

  • WK-News
Von Paddeln bis Springen: Zweiter Aktivtag machte Kärntner Unternehmer fit

Zweiter Aktivtag machte Kärntner Unternehmer fit

Gestern fand der zweite Aktivtag der Wirtschaftskammer Kärnten und der SVA Kärnten in Pörtschach am Wörthersee statt und lockte Unternehmer zu spannenden Sport-Workshops und einem interessanten Impulsvortrag. mehr

  • Panorama
Timo Springer ist neuer Präsident der Industriellenvereinigung Kärnten

Timo Springer ist neuer IV-Präsident

Der Geschäftsführer der gleichnamigen Maschinenfabrik in Friesach wurde am 14. Juni 2018 gewählt folgt auf Christoph Kulterer, Eigentümer der Hasslacher Norica Timber Gruppe. mehr