th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Kärntner Markthandel blickt in eine spannende Zukunft

Im Jahr 2022 sollen wieder regelmäßig Märkte stattfinden und für eine sichere Belebung der Gemeinden sorgen.

Die Klagenfurter Märkte waren im vergangenen Jahr Vorzeigemärkte.
© Michel Cote - adobe.stock.com
Das Jahr ist keine drei Wochen alt und Sissy Wolfberger, Obfrau des Kärntner Markt,- Straßen und Wanderhandels, arbeitet bereits an neuen Ideen für die Kärntner Marktfieranten, um das Marktjahr 2022 für die Händler, Gemeinden und Besucher attraktiv zu gestalten. „Die letzten zwei Jahren waren für unsere Branche katastrophal. Nahezu alle Märkte wurden abgesagt und uns wurde dadurch quasi ein Arbeitsverbot erteilt“, erklärt Wolfberger, die auf umsetzbare Rahmenbedingungen für Märkte im heurigen Jahr hofft.

Klagenfurter Märkte als Vorbilder für alle Kärntner Gemeinden

Nach 2020 konnte auch 2021 der Ursulamarkt - der älteste Krämermarkt Kärntens - dank eines sehr gut funktionierenden Präventionskonzeptes abgehalten werden und lockte Besucherinnen und Besucher aus ganz Kärnten an. „Dieser Markt hat gezeigt, dass es trotz der derzeit schwierigen Situation möglich ist, bei uns Markthändlern sicher einzukaufen“, bestätigt Wolfberger. Als weiteres Beispiel nennt die Obfrau den Klagenfurter Christkindlmarkt und resümiert: „Trotz der nicht gerade optimalen Rahmenbedingungen für uns Fieranten, dürfen wir nicht jammern, denn mit der Durchführung des Christkindlmarktes konnte noch ein Teil der dringend benötigen Umsätze generiert werden. Mein Dank gilt unseren Stammkunden und all jenen, die uns besucht und sich vorbildlich an alle Vorgaben gehalten haben.“

Der Beschluss des Klagenfurter Gemeinderats, die Standgebühren zu erlassen, war für Obfrau Wolfberger die beste Wirtschaftshilfe für die Fieranten: „Ein großes Dankeschön geht an die Stadt Klagenfurt, speziell Bürgermeister Christian Scheider und Stadtrat Max Habenicht, für die Unterstützung und an Alexander Adamitsch von der Markverwaltung für die gute und professionelle Zusammenarbeit.“

Die Klagenfurter Märkte waren im vergangenen Jahr Vorzeigemärkte. „Sie zeigen den Gemeinden und Behörden in ganz Kärnten, dass es mit gutdurchdachten Präventionskonzepten möglich und vor allem sicher ist, auch größerer Märkte abzuhalten“, so Wolfberger abschließend.

Rückfragen:
Wirtschaftskammer Kärnten
Landesgremium Markt-, Straßen- und Wanderhandel
Philipp Schasché, BA
T 05 90 90 4-320
philipp.schasche@wkk.or.at

Das könnte Sie auch interessieren

EPU-Beirat-Vorsitzende Mag. Nicole Mayer

Absicherung Selbständiger weiterhin gewährleistet

Gesundheitsministerium verlängert rechtzeitig Unterstützung bei langer Krankheit – EPU-Beirat-Vorsitzende Mag. Nicole Mayer: „Wichtiger Schritt – vor allem für EPU". mehr

Martin Figge und Nika Basic übernehmen ab August das Ruder bei der Jungen Wirtschaft Kärnten

Erstmals mit Doppelspitze: Junge Wirtschaft Kärnten setzt auf geballte Unternehmerkraft

Am 28. Juni wurde in der Wirtschaftskammer Kärnten gewählt und das JW-Team neu aufgestellt: Auf Landesvorsitzenden Paul Haas folgen ab August Event-Profi Nika Basic und Werbe-Experte Martin Figge. mehr

Paul Haas, ehemaliger Landesvorsitzender, die neuen Landesvorsitzenden Nika Basic und Martin Figge sowie JW-Bundesvorsitzende Christiane Holzinger und JW-Bundesvorstandsmitglied Christoph Heumader

Jungunternehmer feierten und netzwerkten am Wörthersee

Nach coronabedingter Zwangspause war es endlich wieder soweit: Das Team der Jungen Wirtschaft Kärnten lud zum Summer Clubbing in den Electric Garden am Wörthersee. mehr