th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Kärntner Jungfriseurinnen schneiden bestens ab

Gratulation der Bundessiegerin: Mit Platz eins beim Bundeslehrlingswettbewerb der Friseure in Zell am See zeigte die Kärntner Nachwuchs-Haarkünstlerin Lena Rindler eine überragende Leistung und holte im dritten Lehrjahr Gold. Ebenfalls aufs Treppchen schaffte es Aldiana Mukovic, die bei den Staatsmeisterschaften der Friseure den dritten Platz belegte.

Lena Rindler Friseur Wettbewerb Lehrling
© P8 Voller Konzentration zum Sieg. Lena Rindler ist die beste Jungfriseurin Österreichs.

Stark – stärker – Lena! Unter diesem Motto kann man den Bundeslehrlingswettbewerb der Friseure, der am 20. und 21. Mai 2017 in Zell am See stattfand, zusammenfassen. Lena Rindler schaffte es bei dem Wettbewerb, bei dem die Nachwuchselite aus dem ganzen Land Schere und Kamm kreuzte, unter den Lehrlingen des dritten Lehrjahrs ganz nach oben, gewann Gold für Kärnten und wurde somit österreichische Bundessiegerin. „Wenn dieser Wettbewerb eines gezeigt hat, dann dass so viel Leidenschaft und Herzblut, wie es die Teilnehmer für ihren Beruf haben, ein Sieg für alle Friseure ist“, freute sich Bundesinnungsmeister Wolfgang Eder, der als Salzburger Landesinnungsmeister gleichzeitig Gastgeber der Veranstaltung war.

Bronzene Unterstützung bekam Lena Rindler, die bei Dietmar Koschitz in die Lehre geht, von Aldiana Mukovic vom Villacher Friseursalon Konrad Zöttl. Bei der Staatsmeisterschaft, die parallel zum Bundeslehrlingswettbewerb stattfand, kam die Kärntnerin auf einen sehr starken dritten Platz und rundete das sehr gute Kärntner Ergebnis ab.

 

Erstes Lehrjahr:

1. Vanessa Schwertführer – Wien – Dieter Marsch – 17 Jahre

2. Melis Sezer – Oberösterreich – Leitner Gudrun – 16 Jahre

3. Theresa Speckner – Tirol – Salon Looksus – 15 Jahre


Zweites Lehrjahr:

1. Nadine Herlt – Oberösterreich – Leitner Gudrun – 17 Jahre

2. Marlene Lettmüller – Niederösterreich – Frisör Hairlich - 17 Jahre

3. Daniel Bohac – Wien – Bohac Dieter – 18 Jahre


Drittes Lehrjahr:

1. Lena Rindler – Kärnten – Dietmar Koschitz – 18 Jahre

2. Leona Hieslmair – Oberösterreich – Leitner Gudrun – 18 Jahre

3. Duygu Tekmen – Oberösterreich – Leitner Gudrun – 19 Jahre


Staatsmeister Friseur:

1. Nicole Ostermann – Tirol – Hair’n Style

2. Martha Norz – Tirol – Salon Looksus

3. Aldiana Mukovic – Kärnten – Konrad Zöttl


Teamwertung:

1. Oberösterreich

2. Wien

3. Niederösterreich

Das könnte Sie auch interessieren

  • WK-News
Magdalena Schachner, HGA-Lehrling im Hotel Kollers am Millstätter See, schaffte es bei den Tourismus-Staatsmeisterschaften ebenfalls aufs Stockerl.

Ausgezeichnete Leistungen der Kärntner Lehrlinge bei Tourismus-Staatsmeisterschaften

81 Lehrlinge aus ganz Österreich nahmen an den Tourismus-Staatsmeisterschaften in den Bereichen Küche, Service und Hotel- und Gastgewerbeassistent an. Die Kärntner Teilnehmer schafften es ins Spitzenfeld. mehr

  • WK-News
Nationalratsabgeordneter Peter Weidinger und WK-Präsident Jürgen Mandl sind sich einig: Die Lehre ist eine zukunftsträchtige Ausbildungsform

Kärnten bei der Lehre Österreich-Spitze!

Die Lehre als zukunftsträchtige Ausbildungsform ist wieder im Kommen: Kärnten führt die Trendwende mit einem Plus von 6,5 Prozent bei den Lehrlingszahlen (Österreich: + 3,1 Prozent) sogar an. mehr

  • WK-News
Erfolgreiches Trio aus dem Lavanttal: Dominik Parz, René Grubelnig und Christian Zaufl.

Dreifachsieg bei den Kfz-Technikern geht ins Lavanttal

Das Lavanttal entpuppte sich bei der Landesmeisterschaft der Kfz-Techniker als Talente-Hotspot. Gleich drei Lehrlinge aus dieser Kärntner Region landeten am Podest. mehr