th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at

Kärntner Handwerk ist in Bayern gefragt

Elf Kärntner Unternehmen stellen auf der Internationalen Handwerksmesse (IHM) in München ihre Produkte und Leistungen aus.

Elf Betriebe aus Kärnten nehmen an der Internationalen Handwerksmesse teil
© WKK/KK Elf Betriebe aus Kärnten nehmen an der Internationalen Handwerksmesse teil
Über 1000 Aussteller aus rund 60 Gewerken zeigen fünf Tage lang, wie facettenreich Handwerkskunst sein kann. Unter den zahlreichen Ausstellern findet man auch elf Kärntner Unternehmer - ­auf dem großen Gemeinschaftsstand der Wirtschaftskammer Kärnten. "Unser Messestand umfasst heuer 300 Quadratmeter und ist damit der größte Stand, den wir je hatten", erklärt Meinrad Höfferer, Leiter der WK-Außenwirtschaft und EU. Elf Kärntner Betriebe stellen dort ihre Qualitätsprodukte vor, führen Verkaufsgespräche und nutzen die Zeit, um sich mit den anderen Händlern auszutauschen und neue nationale sowie internationale Kontakte zu knüpfen. "Daher sollten wir auch den kaufkräftigen bayerischen Markt für uns nutzen", betont Höfferer.

Für Kärnten ist Deutschland das wichtigste Exportland weltweit, daher wird versucht immer wieder neue Unternehmer auf dem deutschen Markt zu etablieren. Die IHM sei dafür genau der richtige Ort, weiß Höfferer.

Ein großes Problem macht auch vor den handwerklichen Berufen keinen Halt: der Fachkräftemangel. Den Betrieben fehlen qualifizierte Kräfte. Auf Grund des fehlenden Nachwuchses in der Branche müssen, im schlimmsten Fall, sogar Aufträge abgelehnt werden.  Dieser Fachkräftemangel ist heuer auf der Messe deutlich spürbar. Viele Betriebe schätzen die Handwerkskunst und suchen dringend Lehrlinge.

Die IHM, die seit 1949 stattfindet, ist die wichtigste Leistungsschau des Handwerks in Deutschland. Sonderschauen, Produktneuheiten und Arbeiten werden auf der Messe vorgestellt. Somit wird Privathaushalten, Unternehmen und der öffentlichen Hand ein umfassender Überblick über Leistung, Qualität und Innovationskraft des Handwerks geboten. Die Messe findet noch bis Sonntag, 17. März, statt.

Rückfragen:
Wirtschaftskammer Kärnten
Außenwirtschaft und EU
MMag. Dr. Meinrad Höfferer
T 05 90 904 - 750
E meinrad.hoefferer@wkk.or.at

Das könnte Sie auch interessieren

  • Panorama
Zum siebenten Mal wurden Migranten von der Kärntner Wirtschaft mit ihrem Know-how unterstützt.

Gelebte Integration mit Mehrwert

Zum siebten Mal wurden Migranten von der Kärntner Wirtschaft mit ihrem Know-how unterstützt. mehr

  • WK-News
Kärntens Wirtschaftsdelegation besuchte die ZONAMERICA, eine topmodern ausgestattete (und privatwirtschaftlich finanzierte und geführte) Freihandelszone in der Nähe von Montevideo.

Mission Mercosur: Höhepunkt in Sao Paulo

Seit Anfang der Woche ist eine Kärntner Wirtschaftsdelegation mit rund 20 Unternehmen in Südamerika unterwegs, um Marktchancen zu erkunden. Gestern Abend erreichte die „Mission Mercosur“ mit einem Netzwerkempfang in Sao Paulo ihren Höhepunkt. mehr