th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Kärntens Bäderbetreiber wählten die zwölf besten Piktogramme aus

Die wichtigsten Punkte der Badeordnung werden auf den neuen Piktogrammen – ganz ohne Text – illustriert. Bei den Kärntner Bäderbetreibern kommt das kostenlose Angebot der Fachgruppe Gesundheitsbetriebe gut an: Viele haben die Piktogramme bereits bestellt und werden sie kommende Woche in ihren Bädern aufhängen.

"Eines gleich vorweg: Wir freuen uns auf die Sommersaison und alle Gäste, die in unsere Bäder kommen", sagt Valentin Happe, Berufsgruppensprecher der Kärntner Bäder, "im Vorfeld haben wir uns aber auch auf mögliche Herausforderungen vorbereitet – wie zum Beispiel auf mehr Gäste aus unterschiedlichen Kulturkreisen."

Valentin Happe, WK-Berufsgruppensprecher der Kärntner Bäder, mit den zwölf Piktogrammen, die in den kommenden Tagen an die Bäderbetreiber versendet werden. Foto: WKK/Just
Valentin Happe, WK-Berufsgruppensprecher der Kärntner Bäder, mit den zwölf Piktogrammen, die in den kommenden Tagen an die Bäderbetreiber versendet werden. Foto: WKK/Just


Um den neuen Gästen die Badeordnung der Kärntner Bäder auf unkomplizierte Art und Weise näher zu bringen, wurden Piktogramme entwickelt, die einige der wichtigsten Regeln erklären. Welche genau, konnten die Bäderbetreiber selbst entscheiden: Von 16 Vorschlägen haben sie beim Tag der Kärntner Bäder die 12 besten ausgewählt. Pünktlich zu Saisonbeginn wurden diese nun auf spezielle wasserdichte und UV-beständige Tafeln aufgedruckt und werden in den kommenden Tagen in den Kärntner Bädern - vor allem im Kassenbereich - angebracht. Damit auf den ersten Blick klar ist, wobei es sich bei den Piktogrammen handelt, ist im oberen Bereich der Tafel außerdem in 16 Sprachen das Wort "Baderegeln" zu lesen.

Es handelt sich dabei um ein kostenloses Service der Fachgruppe Gesundheitsbetriebe in der Wirtschaftskammer Kärnten: Jeder Mitgliedsbetrieb erhält eine kostenlose Tafel im Format A3 zugeschickt. Weitere Tafeln können zum Produktionspreis von je 5 Euro zzgl. Versandkosten von etwa 3 Euro (für Mitglieder aus anderen Fachgruppen: je 10 Euro zzgl. Versandkosten) bei der Fachgruppe telefonisch unter 05 90 90 4 DW 616 sowie online unter wko.at/ktn/baeder bestellt werden.

Aus rechtlicher Sicht können die Piktogramme als Ergänzung zum Aushang der Badeordnung gesehen werden. Sie sind ein zusätzliches Angebot, das nicht gesetzlich vorgeschrieben ist. Juristen gehen aber davon aus, dass der Aushang von Piktogrammen bei einem möglichen Haftungsfall positiv für den Betrieb gewertet wird.

"In erster Linie geht es uns bei den Piktogrammen um ein freundliches und respektvolles Miteinander von Badegästen und Bädermitarbeitern. Und je besser beide Seiten informiert sind, desto reibungsloser wird alles funktionieren", ist sich Bädersprecher Happe sicher.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Presseaussendungen 2016

Unternehmernachwuchs macht den Führerschein

Kärntner Schüler führten ein Schuljahr lang ein eigenes Unternehmen und sammelten Wirtschafts-Know-how. Mandl: "Gerade in wirtschaftlich schwierigen Zeiten ist es überlebenswichtig, dass Schüler so früh und flächendeckend wie möglich den Spirit des Unternehmertums kennenlernen und mit wirtschaftlichem Basiswissen versorgt werden." mehr

  • Presseaussendungen 2016

Auf gute Geschäfte mit dem Iran

Im Mai besuchte eine Wirtschaftsmission, angeführt von WK-Präsident Jürgen Mandl und Wirtschaftslandesrat Christian Benger, den Iran. Heute fand der Gegenbesuch der iranischen Delegation in Kärnten statt. mehr

  • Presseaussendungen 2016

22 neue Poliere für Kärntens Bauwirtschaft

Eine erfolgreiche Kooperation feiert heuer ihr Jubiläum: Seit 20 Jahren wird die Polierschule in Klagenfurt von der BAUAkademie organisiert und vom Arbeitsmarktservice finanziert. 22 Teilnehmer erhielten vor kurzem ihr Abschlusszeugnis. mehr