th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Kärnten ist bereit: EuroSkills, wir kommen!

Heute starten die 6. Berufseuropameisterschaften – EuroSkills - in Ungarns Hauptstadt Budapest. Unter den 500 Teilnehmern kämpfen auch zwei Kärntnerinnen um die begehrten Medaillen.

Bozena Turopoljac und Alina Waltl, Kärntens Teilnehmerinnnen des Österreich-Kaders für die EuroSkills 2018 in Budapest, im Teamdress der Österreicher
© Skills Austria Bozena Turopoljac und Alina Waltl, Kärntens Teilnehmerinnnen des Österreich-Kaders für die EuroSkills 2018 in Budapest, im Teamdress der Österreicher

43 Fachkräfte aus acht Bundesländern treten in den nächsten drei Tagen (26. bis 28. September) in 36 Bewerben unter österreichischer Flagge bei den EuroSkills 2018 an. Jeder Einzelne ist der beste Österreichs in seinem Fach, qualifiziert durch die Staatsmeisterschaften 2016. Begleitet werden die jungen Profis von erfahrenen Experten, die den Teilnehmern in den jeweiligen Disziplinen mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Kärnten ist mit zwei Teilnehmerinnen bei den EuroSkills in Budapest dabei:

Bozena Turopoljac vom Modeatelier Haberl aus Klagenfurt
Wettkampfdisziplin:  Modetechnologie (Fashion Technologie)
Eckdaten: 23 Jahre, abgeschlossene Lehre als Schneiderin, arbeitet im Lehrbetrieb Modeatelier Haberl.

Das Modeatelier Haberl, ein Zwei-Frauen-Betrieb, wird von Innungsmeisterin Gertrud Maschessnig-Haberl geführt. Ein wichtiger Auftraggeber ist beispielsweise das Schloss Porcia, für das die Modemacherinnen die Kostüme anfertigen. Bozena tritt in einem Team-Wettbewerb mit ihrer steirischen Kollegin Maria Jöbstl an. Es werden vier Bereiche gefordert: Bozena kümmert sich um die modischen Zeichnungen und die Näharbeiten, während ihre Kollegin den Schnitt macht und die Werkzeichnung ausarbeitet. In der Vorbereitungszeit wurde Bozena tatkräftig von ihrer Chefin unterstützt und nahm an einem Probewettkampf in Moskau teil.

Alina Waltl von der Beautyfarm Landhaus Servus aus Velden
Wettkampfdisziplin:  Schönheitspflege (Beauty Therapy)
Eckdaten: 24 Jahre, abgeschlossene Lehre als Kosmetikerin und Fußpflegerin
Alina war Lehrling des Jahres 2015 und wollte unbedingt bei internationalen Wettbewerben mitmachen. Ihr Wunsch ging Dank ihres Engagements in Erfüllung. Österreich war schon lange nicht bei den internationalen Bewerben in dieser Disziplin vertreten, deshalb musste vieles neu erarbeitet werden. Daniel Gröblacher, Trainingskoordinator, Experte für Skills Austria und Lehrlingswart für Kärnten, von der KGS Massagepraxis aus Köttmansdorf machte eine ideale Vorbereitung möglich. Unter anderem gab es für Alina beim Body-Painting-Festival in Klagenfurt Trainingseinheiten.

Rückfragen:
WIFI Kärnten
Mag. Christof Doboczky
Leiter Talenteakademie
T 0650/49 11 400
E christof.doboczky@talenteakademie.at
W www.talenteakademie.at

Das könnte Sie auch interessieren

  • WK-News
Volle Konzentration: Jennifer Muhic beim Styling

Flattacherin bloggt als Lehrlingsbotschafterin

Jennifer Muhic ist einen Monat lang Kärntner Lehrlingsbotschafterin und gibt mit einem Blog Einblick in den Friseur-Alltag. mehr

  • WK-News
Carmen Goby, Vizepräsidentin der Wirtschaftskammer bei der Abschlussveranstaltung von „Mädchen-Lehre-Technik“.

Technik und Handwerk werden weiblicher

„Mädchen-Lehre-Technik“ feierte erfolgreichen Projektabschluss. In Workshops, Präsentationen, Veranstaltungen, Fortbildungen und verschiedenen virtuellen Medien wurden junge Frauen - angehende Technikerinnen und Handwerkerinnen - vorgestellt. mehr