th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Kärnten Card nun auch auf Schiene

Mit dieser Neuerung kommt Entschleunigung in den Urlaub: Ab sofort reisen Kärnten Gäste Card-Besitzer, die ihre Karte während eines Aufenthalts in einem der Partner-Beherbergungsbetriebe als Buchungspaket erhalten, mit der S-Bahn gratis durchs Land. 

Kärnten Card Geschäftsführer Anton Fasching
© Interessensgemeinschaft Kärnten Card Betriebe

Jedes Jahr warten Kärnten Card-Fans gespannt auf die Neuerungen, die die saisonale Neuauflage mit sich bringt. Neben der Kärnten Card Saisonkarte und der Wochenkarte bietet die Interessensgemeinschaft auch Gästen bei Nächtigung in über 200 Kärntner Beherbergungspartnerbetrieben die Kärnten Card für den Zeitraum des Aufenthalts an.

Völlig neu ist, dass alle, die vom Saisonstart am 1. April bis zum Saisonende am 4. November in einem der über 200 Kärnten Card-Beherbergungsbetrieben nächtigen, nun mit der ÖBB gratis zu den diversen Kärntner Ausflugszielen reisen. „Das Thema Mobilität stand schon lange auf unserer Wunschliste. Gemeinsam mit der ÖBB bringen wir nun Entschleunigung in den Kärnten-Aufenthalt!“, freut sich Geschäftsführer Anton Fasching über die Premiere dieser Kooperation.

Nachhaltig urlauben

Damit liegt die Interessensgemeinschaft Kärnten Card Betriebe am Puls der Zeit: Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein spielen auch im Tourismus eine immer größere Rolle und tragen zur Buchungsentscheidung so mancher autolosen Städter bei. „Damit wollen wir in Zeiten der enormen Preissteigerungen aktiv zur Entlastung der Urlaubskasse beitragen. Denn das neue Inklusivangebot spart nicht nur Nerven bei der Parkplatzsuche, sondern schont auch das Familiengeldbörserl“, ist Fasching überzeugt. „Die sinnvolle Entschleunigung durch die stressfreie Anreise ermöglicht den Gästen ein bewusstes Herunterfahren, die attraktiven Ausflugsziele können so noch intensiver erlebt werden.“

Stressfreie Ausflüge

Autobesitzer können ihr Fahrzeug stehenlassen, brauchen nicht kompliziert Ticket lösen. „Die neue Kooperation mit der ÖBB ist aber viel mehr als das Verbinden unserer Ausflugsziele. Mit der neuen Funktion für Nächtigungsgäste stehen alle Möglichkeiten des Netzes offen!“ so Fasching. So gelangt man etwa entspannt von Spittal nach Villach und kann dann alles erleben, was einen Urlaub in Kärnten ausmacht: Bummeln, Essen gehen, Veranstaltungen besuchen und noch viel mehr. Das kostenlose Angebot gilt in der Zeit des Aufenthaltes mit allen Zügen des Nah- und Regionalverkehrs der ÖBB in Kärnten und Osttirol. Und das so oft man möchte. Für alle Gäste bei Kärnten Card Partner-Beherbergungsbetrieben.

Zehn neue Attraktionen

Ein Grund mehr, die neue Sommer Kärnten Card zu aktivieren, sind auch die zehn neuen Ausflugsziele: Argentum – Auf den Spuren von Kelten und Römern, Heimat- und Tourismusmuseum Obermillstatt, Stiftsmuseum Millstatt, Burg Liebenfels, Bergbad Wertschach, Jumpworld.ONE, Waldseilpark Pyramidenkogel, Erlebnisschwimmbad Sachsenburg, Laquamünd – Freizeitanlage Lavamünd und Paradiesgärten Mattuschka. Somit gibt es in der neuen Saison 120 Ausflugsziele, die täglich gratis besucht werden können! 

Achtung: Die Aktion ist nur für Personen gültig. Fahrräder und Hunde gegen Aufpreis. Aktion ist nur gültig mit einer Kärnten Card-Gästekarte innerhalb des aufgedruckten Gültigkeitszeitraums. Aktion ist nicht gültig für Kärnten Card Saison- und Wochenkarten. Nicht gültig für Fernverkehrszüge oder Tauernschleuse.

Hier geht es zu den Kärnten Card-Beherbergungsbetrieben.

Rückfragen:
Interessensgemeinschaft Kärnten Card Betriebe
Mag. Thomas Heber
Trattengasse 32
9500 Villach
T 04242 90 525-16
E thomas.heber@kaerntencard.at
W www.kaerntencard.at

Das könnte Sie auch interessieren

Änderung des Schulstandortekonzepts in Kärnten

Schulstandortekonzept: Änderung Beschulung Metalltechnik

Auch im heurigen Jahr gibt es in Kärnten für das Schuljahr 2022/23 wieder eine Änderung auf Grundlage des Schulstandortekonzepts. mehr

Einreichfristen enden

Achtung Fristen: Härtefallfonds und betriebliches Testen

Bis 30. April beziehungsweise 2. Mai sind noch Beantragungen möglich. mehr