th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Jungfleischerin Carolin Pirolt aus Guttaring brillierte beim Lehrlingswettbewerb

Kürzlich fand der Landeslehrlingswettbewerb der Fleischer im Fleischkompetenzzentrum Klagenfurt statt. Mit Carolin Pirolt holte sich eine junge Frau den Sieg in der sonst eher männerdominierten Branche!

Carolin Pirolt überzeugte mit ihrer hervorragenden Leistung und holte sich den 1. Platz
© WKK/Just

Die besten neun Jungfleischerinnen und –fleischer traten beim Landeslehrlingswettbewerb an und wurden von einer Fachjury - bestehend den Fleischermeistern Wolfgang Mossegger, Michael Koch und Thomas Plautz - einer strengen Bewertung unterzogen. Von den Lehrlingen wurde einiges abverlangt: eine Rinder- oder Schweinekeule ausbeinen, eine Fleischplatte herrichten, eine verkaufsfertige Wurstplatte legen sowie Frankfurter selbst herstellen. Nach der Bewertung durch die Jury stand fest, dass alle neun Teilnehmenden durch ihre gezeigten Leistungen punktemäßig knapp beieinanderliegen:

  1. Platz & Landessiegerin: Carolin Pirolt, Lehrbetrieb Thomas Pirolt
  2. Platz: Christian Hatzi, Lehrbetrieb Fleischerei Butej GmbH
  3. Platz: Christian Krall, Lehrbetrieb Ilgenfritz Produktions GmbH

Bei der Siegerehrung wiesen Präsident Jürgen Mandl und Innungsmeister Raimund Plautz eingehend auf die Besonderheiten und den Stellenwert des Berufes hin: „Als Fleischerin und Fleischer ist man stets gefordert, denn mit dem Ende der Lehre ist der Lernprozess keinesfalls abgeschlossen. Jobsicherheit und beste Karrierechancen warten auf die erfolgreichen Jungfleischerinnen und -fleischer.“ Innungsmeister Plautz gratulierte nicht nur den Lehrlingen herzlichst zu ihren Leistungen, sondern auch den Lehrbetrieben zur hervorragenden Ausbildung.

Die Landesinnung bedankt sich bei der Fachberufsschule, insbesondere bei Berufsschullehrer Peter Süßenbacher, für die äußerst gute Zusammenarbeit. Folgende Firmen sponserten wertvolle Sachpreise: Gramiller & Sohn GmbH, WIFI Kärnten GmbH, AMS Kärnten.   

Rückfragen:
Wirtschaftskammer Kärnten
Sparte Gewerbe und Handwerk
Berufsgruppe der Fleischer
Mag. Stefan Dareb
T 05 90 90 4 – 140
Estefan.dareb@wkk.or.at

Das könnte Sie auch interessieren

Österreichs Junior Companys erobern Europa: Nach Bronze im Vorjahr sicherte sich wieder ein rot-weiß-rotes Team eine Medaille bei Europas größtem Jungunternehmer-Wettbewerb.

Junior Company „Drinkhalm“ ist Vize-Europameister

Das Kärntner Team holte beim Europafinale in Tallin sensationell den zweiten Platz. mehr

Innungsmeister Valentin Lobnig (1.R.r.) freut sich mit den Kärntner Preisträgern

Kärnten glänzt Gold, Silber und Bronze beim Bundeslehrlingswettbewerb der Tischler

Für die besten Tischlerlehrlinge Österreichs ging es in Hard um begehrte Titel. Es wurde um den Bundessieg im erstem, zweiten und dritten Lehrjahr sowie im vierten Lehrjahr in den Ausprägungen Produktion und Planung gekämpft. mehr

Schülerinnen und Schüler der HTBLA Wolfsberg

Kärntner Schüler aktivierten ihren Erfindergeist

Der Ideenwettbewerb innovation@school fördert und fordert Kärntner Schülerinnen und Schüler in ihrer Kreativität und ihrem Erfindergeist. Was dabei rauskommt? Innovative Projekte, die dank starken Partnern auf den Markt gebracht werden. mehr