th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Junge Damenkleidermacher schneiderten in Klagenfurt um die Wette

Österreichs Youngsters der Damenkleidermacherszene trafen sich in der Höheren Lehranstalt für Wirtschaft & Mode in Klagenfurt, um die Besten ihrer Zunft auszumachen.

© WKK/G. Steinthaler Talentiertes Siegertrio: Irmgard Ramminger, Christina Strauß und Anja Bechter

Die Landesinnung der Mode und Bekleidungstechnik Kärnten konnte den Bundeslehrlingswettbewerb für Damenkleidermacher 2017 in Klagenfurt ausrichten. Schauplatz war die Höhere Lehranstalt für Wirtschaft & Mode, die sich als idealer Veranstaltungsort für den Wettbewerb erwiesen hat. Großer Dank gilt hier dem Team rund um Direktor Hermann Wilhelmer und Maria Unterkofler. Als Rahmenprogramm vor dem Wettbewerbstag verbrachten alle Teilnehmer und Begleiter einen sonnigen Nachmittag am Pyramidenkogel. 

Die neun besten Lehrlinge Österreichs aus den Bundesländern Vorarlberg, Wien, Steiermark, Salzburg und Tirol stellten sich dem hochkarätigen Wettbewerb. Als Wettbewerbsarbeit musste ein Damenrock angefertigt werden, wobei die schwierigsten Kriterien und Hürden hier - im Fachjargon bezeichnet - der eingenähte Zipp, der doppelt verdeckte Schlitz, aufgesetzter Bund und handgearbeitete Knopflöcher, die handwerkliche Anfertigung der Taschen und des Hohlsaumes waren. Nach schweißtreibenden und aufregenden vier Stunden Arbeitszeit musste die Jury, bestehend aus Bundesinnungsmeisterin Annemarie Mölzer, Kärntens Landesinnungsmeisterin Gertrude Mascheßnig-Haberl und Martina Ronijak, die schwierige Aufgabe der Bewertung der Werkstücke übernehmen. Der erste Platz ging an Christina Strauß aus St. Nikolai in der Steiermark, den zweiten Platz belegte Irmgard Ramminger, ebenfalls aus der Steiermark, und auf den dritten Platz landete Anja Bechter aus Hittisau in Vorarlberg. 

Jeder Schnitt sitzt
© WKK/G. Steinthaler
Damenkleidermacher
© WKK/G. Steinthaler
Damenkleidermacher
© WKK/G. Steinthaler


Die Siegerehrung wurde von Annemarie Mölzer und Gertrude Mascheßnig-Haberl gemeinsam mit dem Bundesinnungsgeschäftsführer Erwin Ceszany gestaltet und als Ehrengäste konnten Spartenobmann Klaus Kronlechner, Stadträtin Ruth Feistritzer sowie zahlreiche Familienangehörige, Freunde und Vertreter der einzelnen Bundesländer begrüßt werden.

 

Das könnte Sie auch interessieren

  • WK-News
Newsportal Berufsbilder werden digitalisiert

Berufsbilder werden digitalisiert

Acht neue oder aktuallisierte Berufe: Das neue Lehrberufspaket macht die Lehre schrittweise fit für den digitalen Wandel mehr

  • WK-News
Newsportal Meisterhaft und fähig

Meisterhaft und fähig

366 Personen haben im Vorjahr eine Meister- oder Befähigungsprüfung absolviert. Gestern wurden sie in feierlichem Rahmen geehrt. mehr

  • WK-News
Newsportal Von Kunstschweißern und Fleischsommeliers

Von Kunstschweißern und Fleischsommeliers

Punktgenau am Tag der Weiterbildung präsentierte heute das WIFI sein druckfrisches Kursbuch in der neuen Friseurwerkstätte. mehr