th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

In Villach werden Lebzelterei und Konditorhandwerk lebendig gehalten

Katharina Rainer-Valtiner aus Villach führt in der fünften Generation die Konditorei Rainer. Mit Feingefühl für die Familientradition bringt sie das Moderne in den Betrieb. Dafür wurde sie als „Unternehmerin des Monats November“ ausgezeichnet.

Katharina Rainer-Valtiner aus Villach führt in der fünften Generation die Konditorei Rainer.
© FiW/Arneitz In der Konditorei Rainer laufen die Weihnachtsvorbereitungen auf Hochtouren: Katharina Rainer-Valtiner (li.) mit Sohn Christoph und WK-Vizepräsidentin und FiW-Landesvorsitzende Carmen Goby.
Derzeit strömt aus der Backstube der Konditorei Rainer am Villacher Kirchenplatz der betörende Duft von Lebkuchen und Weihnachtsbäckerei. Jede freie Fläche ist zugestellt mit den liebevoll per Hand verzierten Lebkuchenhäuschen, während die Vitrine im Kaffeehaus täglich mit bis zu 30 verschiedenen Torten, Strudel und Desserts aufwartet. Mittags ergänzt durch verschiedene Mittagsmenüs. Wenn es mal schnell gehen muss, auch zum Mitnehmen ins Büro. Seit 160 Jahren ist die Familie Rainer aus dem gastronomischen Angebot der Stadt nicht mehr wegzudenken. Die Torten sind mittlerweile weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt und so mancher Gast fährt extra Hunderte Kilometer, um sich im Kaffeehaus verwöhnen zu lassen. Damit ist die Konditorei zu einem Frequenzbringer in der Innenstadt geworden.

Handwerk, Tradition und Moderne im Einklang
Heute führt Katharina Rainer-Valtiner in der fünften Generation den Familienbetrieb mit rund 20 Mitarbeitern. Nach wie vor legt sie großen Wert auf das alte Handwerk der Lebzelterei und Konditorei. Bis zu vier Lehrlinge werden laufend im Betrieb ausgebildet, darunter auch ihr eigener Sohn Christoph. „Wir verbinden das Handwerk mit modernen Ideen. Ich gehe mit offenen Augen und Ohren durch das Leben und versuche am Ball zu bleiben“, sagt die Unternehmerin. Laufend investiert sie in den Betrieb. Jüngst in einen modernen und hellen Kaffeehausbereich. „Man muss aufpassen, dass man sich nicht immer auf die Tradition hängt. Es braucht das Moderne. Wenn man die Kombination schafft, dann wird man erfolgreich.“

Erfolgreich mit Regionalität und Weitblick
Geschickt weiß Katharina Rainer-Valtiner Erfahrung und Trendgespür zu vereinen. Für die stetige Weiterentwicklung des Betriebes wurde sie von „Frau in der Wirtschaft Kärnten“ als „Unternehmerin des Monats November 2019“ ausgezeichnet. „Katharina Rainer-Valtiner zeigt, wie wichtig Gastronomie und Handwerk für die Innenstadt sind. Sie scheut sich nicht vor dem Wandel, lebt einen hohen Qualitätsanspruch und gibt ihr Know-how in der Ausbildung auch an junge Menschen weiter“, sagt WKK-Vizepräsidentin und FiW-Landesvorsitzende Carmen Goby. Auch Ernst Lienbacher, WK-Innungsmeister der Konditoren, und Bernhard Plasounig, WK-Bezirksstellenobmann, gratulieren zur Auszeichnung und zu ihrem Erfolg als Unternehmerin.

Über das Projekt „Unternehmerin des Monats“
Mit der „Unternehmerin des Monats“ holt „Frau in der Wirtschaft“ in Kärnten jeden Monat eine außergewöhnliche Frau vor den Vorhang und zeichnet sie für ihre unternehmerischen Leistungen aus. Kriterien für die Teilnahme sind u.a. eine außergewöhnliche Geschäftsidee, hohe Exportquoten, starkes Mitarbeiterwachstum, Auszeichnungen oder andere Besonderheiten des Unternehmens. Die Kandidatinnen für die „Unternehmerin des Monats“ können von jedem und jeder vorgeschlagen werden, eine Jury bestehend aus Top-Frauen aus der Kärntner Wirtschaft kürt dann die jeweilige Unternehmerin des Monats. In einem ausführlichen Porträt wird die Unternehmerin des Monats nicht nur auf der Homepage www.frauinderwirtschaft-kaernten.at präsentiert, sondern auch der Öffentlichkeit vorgestellt, unter anderem in einem eigenen Newsletter. Unter allen ausgezeichneten Unternehmerinnen des Monats wird eine Unternehmerin des Jahres gewählt.

Bilder der Unternehmerin des Monats November finden Sie in unserer FLICKR-Galerie.

Rückfragen:
Wirtschaftskammer Kärnten
Frau in der Wirtschaft
Mag. Tanja Telesklav
T 05 90 90 4 - 731
tanja.telesklav@wkk.or.at
W frauinderwirtschaft-kaernten.at

Das könnte Sie auch interessieren

Stefan Sternad und Sigismund E. Moerisch hoffen, dass die Gewerkschaft künftig wieder auf den Weg der fachlichen und sachlichen Arbeit zurückfinden wird.

Gewerkschaft Kärnten setzt auf Stimmungsmache statt sachlicher Arbeit

Die heimische Gastronomiebranche nimmt die Sorgen ihrer Mitarbeiter ernst. Die Vertreter der Kärntner Gewerkschaft offenbar nicht: Aufgrund deren Blockadehaltung können Meilensteine für Tourismusmitarbeiter nicht umgesetzt werden. Stattdessen wird mit nicht repräsentativen Umfrageergebnissen Stimmung gemacht! mehr

Trendforscher Franz Kühmayer kam auf Einladung der Kärntner Banken nach Klagenfurt. V.l.n.r.: Trendforscher Franz Kühmayer, Herta Stockbauer – BKS Bank, Gabriele Semmelrock-Werzer – Kärntner Sparkasse, Peter Gauper – Raiffeisen Landesbank Kärnten.

Trendforscher Franz Kühmayer wünscht sich Herzblut und Mut

Kärntner Banken werfen Blick in die Zukunft: Herausforderungen als „fruchtbarer Boden“. mehr