th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Herbst-Saisonverlängerung bei Kärntens Sommerbergbahnen

Kärntens Bergbahnen sind einer der zentralen Motoren der Saisonverlängerung bis weit in den Herbst hinein. Attraktive Erlebnisse am Berg machen die Angebote der Seilbahnwirtschaft bis Ende Oktober zu starken Gästemagneten.

BKK Herbst
© Bergbahn Kaiserburg/Arno Gruber sen.

"Unsere sechs als 'Beste Österreichische Sommer-Bergbahnen' ausgezeichneten Kärntner Erlebnisberge - Bad Kleinkirchheim, Gerlitzen Alpe, Goldeck, Katschberg, Nassfeld und Turracher Höhe - zeigen, wie anziehend attraktive Erlebnisangebote gerade im Herbst sind. Der Gästezuspruch ist bis weit in den Oktober hinein vielversprechend groß", weiß Klaus Herzog, Fachgruppenobmann der Kärntner Seilbahnen. Spitzenreiter, was die Saisondauer betrifft, ist Bad Kleinkirchheim. Die Biosphärenparkbahn Brunnach ist bis Sonntag, 4. November 2018, in Betrieb. 

Gerlitzen Alpe als Beispiel maximaler Saisonverlängerung

"Auf der Gerlitzen Alpe bieten wir heuer Sommerbetrieb von 10. Mai bis 14. Oktober 2018. Herausragend dabei ist, dass das Gesamtangebot am Berg - etwa unsere Seilbahnen, die elf Hütten und das Almmuseum - verlässlich für unsere Gäste zur Verfügung steht", betont Hans Hopfgartner, Geschäftsführer der Gerlitzen Kanzelbahn Touristik. "Da wir zwischen der Sommer- und der Wintersaison jeweils fünf bis sechs Wochen für die bei Seilbahnen sehr umfassenden technischen Revisionsarbeiten benötigen, schöpfen wir mit dem Sommerbetrieb von Mitte Mai bis Mitte Oktober das mögliche Maximum bereits aus", beschreibt Hopfgartner die technischen Hintergründe der Saisonzeiten seines Unternehmens. 

Beste Österreichische Sommer-Bergbahnen - besonders lang geöffnet

Seilbahnunternehmen, die als "Beste Österreichische Sommer-Bergbahnen" zertifiziert sind, schaffen in ganz Österreich, so auch in Kärnten, im Durchschnitt längere Öffnungszeiten, als nicht zertifizierte Bergbahnen.

Neben Bad Kleinkirchheim (4.11.2018) und der Gerlitzen Alpe (14.10.2018) bieten auch die Turracher Höhe (26.10.2018), der Katschberg (28.9.2018), das Nassfeld (7.10.2018) und das Goldeck (14.10.2018) überdurchschnittlich lange Betriebszeiten. 

Weitere Kärntner Sommerbergbahnen mit langer Herbst-Öffnung

Es zeigt sich ganz klar: Je anziehender das Angebot, desto länger ist es möglich, den Seilbahnbetrieb im Herbst aufrecht zu erhalten. Am Weissensee fährt die Seilbahn dank des Mountainbike-Angebots bis 7.10.2018. Auch auf der Petzen sind die Biker die Gäste, die den Betrieb bis 28.10.2018 ermöglichen. Und der Mölltaler Gletscher hat, nicht zuletzt wegen des aufkommenden "Ski-Hungers" der Gäste, im Herbst durchgehenden Betrieb.



Das könnte Sie auch interessieren

  • WK-News
Idealer Ort für innovative EPU: Christoph Aste, Vorsitzender des Beirates für EPU, WK-Präsident Jürgen Mandl, JW-Bundesvorsitzende Christiane Holzinger und Eva Heckel von der KMU-Forschung Austria im MAKERSPACE Carinthia.

Wirtschaftsfaktor Ein-Personen-Unternehmen: Wertschöpfung wie ein 10. Bundesland

Beim EPU-Symposium im MAKERSPACE Carinthia wurden die Ergebnisse der aktuellen EPU-Studie präsentierten. Sie zeigen ein klares Bild: Ein-Personen-Unternehmen sind Erfolgsmodelle. mehr

  • WK-News
„So ein Geschäft lässt sich nur mit Herz und Seele führen. Bis heute habe ich es nicht bereut, zurück nach Kärnten gekommen zu sein“, sagt Sakotnik.

Qualität zum Angreifen und Beratung aus erster Hand

Stephanie Sakotnik vom gleichnamigen Porzellanhaus in Klagenfurt hat den Familienbetrieb komplett neu strukturiert. Dafür wurde Stephanie Sakotnik von „Frau in der Wirtschaft Kärnten“ als „Unternehmerin des Monats Juli" ausgezeichnet. mehr